Anzeige
Anzeige
7. Oktober 2010, 14:25
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

G.U.B-Doppelplus für Direkt Invest Polen 3

Die Ratingagentur G.U.B. hat den Fonds Direkt Invest Polen 3 des Emissionshauses Elbfonds, beide Hamburg, mit 70 von 100 möglichen Punkten bewertet. Das entspricht dem Gesamturteil „gut“ (Doppelplus).

Elbfonds Online1-127x150 in G.U.B-Doppelplus für Direkt Invest Polen 3Das dritte Beteiligungsangebot des Hamburger Emissionshauses Elbfonds investiert wie die beiden Vorläufer in die Entwicklung von Einzelhandelsimmobilien in Polen. Die Mindestbeteiligung an dem auf 17,1 Millionen Euro Eigenkapital ausgelegten Angebot liegt bei 10.000 Euro plus fünf Prozent Agio.

Positiv hebt die Agentur hervor, dass das Management über Erfahrungen aus den Vorgängerfonds verfügt und Pionier mit Einzelhandelsimmobilien in Polen im Rahmen geschlossener Fonds sei.

Zudem sei ein Projektpartner mit langjähriger Erfahrung und einer Tochtergesellschaft vor Ort eingebunden, eine Risikostreuung durch mindestens sieben (geplant: 14) Ziel-Investments vorgesehen und Projekte für über die Hälfte der geplanten Verkaufsfläche bereits identifiziert worden. Zu den Stärken zählen die Analysten daneben die weiterhin günstigen Entwicklungsperspektiven des Marktes, einen vom Initiator unahängiger Treuhänder, eine externe Mittelverwendungskontrolle und die Motivation des Managements durch eine Erfolgsbeteiligung.

Unter Schwächen/Risiken führt die G.U.B. die kurze Emissionshistorie von Elbfonds und Startschwierigkeiten bei den Vorläuferfonds auf. Zudem handele es sich um einen Blind Pool, die Investitionskriterien seien weit gefasst, und es sei ein hoher Fremdkapitalanteil vorgesehen. Der Fremdkapitalrahmen sei noch nicht zugesagt worden und es bestünden Genehmigungs-, Bau- und Fertigstellungsrisiken sowie Unsicherheiten hinsichtlich des Verkaufs und des Wechselkurses.

Insgesamt sehen die Analysten Chancen auf überdurchschnittliche Ergebnisse, denen erhöhte unternehmerische Risiken gegenüber stünden.

Die zur Cash-Medien AG gehörende G.U.B. bewertet seit 37 Jahren Produkte des privaten Kapitalmarkts und ist damit die älteste Ratingagentur Deutschlands. (sl/af)

Foto: Elbfonds

Anzeige

1 Kommentar

  1. […] Direkt Invest Polen 3 des Emissionshauses Elbfonds, beide Hamburg, mit 70 von 100 möglichen […] Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von G.U.B-Doppelplus für Direkt Invest Polen 3 | Mein besster Geldtipp — 7. Oktober 2010 @ 15:04

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

GDV: Senioren ab 75 sollen zum Fahrtest

Die Versicherer fordern, dass Autofahrer ab dem 75. Lebensjahr eine verpflichtende Kontrollfahrt absolvieren, um ihre Fahrtüchtigkeit testen zu lassen. “Die Unfallforschung der Versicherer wird in diesem Jahr Standards für eine solche Testfahrt entwickeln”, erklärte Siegfried Brockmann, Chef der Unfallforschung des GDV, in der “Westfalenpost”.

mehr ...

Immobilien

Baubranche fordert Ende des Vorschriften-Dschungels

Angesichts des Wohnungsmangels in vielen deutschen Städten hat die Baubranche eine Vereinheitlichung des Vorschriften-Dschungels der 16 Bundesländer gefordert.

mehr ...

Investmentfonds

Trump könnte Märkte enttäuschen

Von Donald Trump erwarten die Investoren derzeit viel. Allerdings könnte schon bald die Enttäuschung folgen. Die Lage ist keinesfalls entspannt. Gastkommentar von Karsten Junius, Bank J. Safra Sarasin AG

mehr ...

Berater

Fondsnet baut institutionelle Kundenbetreuung aus

Der Erftstadter Maklerpool Fondsnet stärkt die Beratung und Betreuung institutioneller Kunden. Marc Blum (50) unterstützt seit 1. November 2016 als Ansprechpartner den Geschäftsbereich Fund-Servicing, der für eine Vielzahl von Dienstleistungen rund um die Betreuung und Verwaltung von Investmentfonds steht.

mehr ...

Sachwertanlagen

Marke Brenneisen Capital wird veräußert

Manfred Brenneisen, Chef der Brenneisen Capital mit Sitz in Wiesloch, veräußert den Geschäftsbereich Spezialvertrieb für Sachwertanlagen samt Markennamen. Die persönliche Kontinuität für die Geschäftspartner soll gewahrt bleiben.

mehr ...

Recht

Privathaftpflicht: “Billigkeit” kein Anspruchsgrund für Schadensersatz

Die Privathaftpflichtversicherung dient, im Gegensatz zur Pflichtversicherung, dem Schutz des Versicherten. Ein Schadensersatzanspruch besteht somit nur dann, wenn die gesamten Umstände des Falles eine Haftung des schuldlosen Schädigers aus Billigkeitsgründen geradezu erfordern.

mehr ...