Anzeige
Anzeige
26. Oktober 2010, 12:47
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

G.U.B.-Dreifachplus für Immac Pflegezentren-Fonds 45

Die Hamburger Ratingagentur G.U.B. hat das Beteiligungsangebot Immac Pflegezentren 45. Renditefonds GmbH & Co. KG des Rendsburger Emissionshauses Immac mit 85 von 100 möglichen Punkten bewertet. Das entspricht dem Gesamturteil „sehr gut“ (Dreifachplus).

Immac Online-127x150 in G.U.B.-Dreifachplus für Immac Pflegezentren-Fonds 45

Der Wohnpark "Am Töpferdamm" in Weißenfels ist eines der beiden Fondsobjekte.

Die Anleger beteiligen sich an zwei bestehenden Alten- und Pflegeeinrichtungen im thüringischen Gotha sowie in Weißenfels (Sachsen-Anhalt), die der Fonds bereits erworben hat. Beide Fondsobjekte sind seit September 2010 für 25 Jahre nebst Verlängerungsoption von jeweils fünf Jahren verpachtet und nahezu vollständig belegt. Immac plant, knapp zwölf Millionen Euro bei den Anlegern einzuwerben, die sich ab 20.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio beteiligen können. Der Fremdkapitalanteil des Fonds liegt bei elf Millionen Euro.

Zu den Stärken/Chancen des Beteiligungsangebotes zählen die G.U.B.-Analysten die langjährige Erfahrung seines Initiators, der sich die Marktführerschaft im Segment der Sozialimmobilien erarbeitet habe und über eine sehr gute Leistungsbilanz verfüge. Pluspunkte erhält der Fonds zudem dafür, dass die Fondsobjekte bereits erworben wurden und Bau- sowie Fertigstellungsrisiken entfallen. Positiv sei ferner, dass beide Immobilien über 25 Jahre verpachtet sind und die Verträge einen Inflationsausgleich vorsehen. Auch das Finanzierungskonzept des Fonds findet Zustimmung bei den Analysten. So sei der Fremdkapitalzins über einen Zeitraum von zehn Jahren festgeschrieben und eine überdurchschnittlich zügige Tilgung des Fremdkapitals vorgesehen. Pluspunkte gibt es zudem dafür, dass die Gesamtfinanzierung durch eine Fremdkapitalzusage und eine Schließungsgarantie abgesichert wurde.

Unter Schwächen/Risiken des Fonds führen die Fondsexperten der G.U.B. auf, dass keine externen Gutachten zu den Kaufpreisen der Objekte vorhanden seinen. Ferner sei die nachhaltige Auslastung der Einrichtungen weiterhin von angemessener Nachfrage nach Pflegeplätzen und entsprechenden gesetzlichen Rahmenbedingungen abhängig. Schließlich weisen die Analysten darauf hin, dass bei den Spezialimmobilien ein generell erhöhtes Anschlussvermietungsrisiko besteht, falls der  Pächter ausfällt.

Die zur Cash. Medien AG gehörende G.U.B. bewertet seit 37 Jahren Produkte des privaten Kapitalmarkts und ist damit die älteste Ratingagentur Deutschlands. (af/sl)

Foto: Immac

1 Kommentar

  1. […] cash-online.de […]

    Pingback von GUB-Dreifachplus für Immac Pflegezentren-Fonds 45 – cash-online.de | Weissenfels Chat — 26. Oktober 2010 @ 13:49

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Selbständige: Defizite bei der Altersabsicherung

Nur 20 Prozent der Selbständigen in Deutschland sind davon überzeugt, im Ruhestand komfortabel leben zu können. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des Versicherers Aegon.

mehr ...

Immobilien

IVD: Sachkundenachweis für Immobilienmakler zügig umsetzen

Der Immobilienverband IVD und der Deutsche Mieterbund apellieren an die Politik, das lang erwartete Gesetz zur Qualifikation von Immobilienmaklern und -verwaltern noch vor der Bundestagswahl zu verabschieden. Eine Anhörung im Bundestag ist für den 29. März angesetzt.

mehr ...

Investmentfonds

Schlumberger geht zu StarCapital

Der Vermögensverwalter StarCapital AG bekommt zum 1. April 2017 prominenten Zuwachs im Vorstand, der künftig aus fünf Personen besteht. 

mehr ...

Berater

Insolvenzverwalter der Infinus-Mutter geht leer aus

Eine Ordensgemeinschaft ist nicht verpflichtet, ein von der Infinus-Mutter Future Business KGaA zurückgezahltes Nachrangdarlehen an den Insolvenzverwalter der Unternehmensgruppe auszuschütten. Dies entschied das Landgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Erfolgreiche Projekte von Project

Der Asset Manager Project Investment hat 2016 zusammen mit dem Partner Project Immobilien insgesamt fünf Wohnungsbauprojekte erfolgreich abgeschlossen und damit eine durchschnittliche Objektrendite von über zwölf Prozent auf das eingesetzte Kapital erzielt.

mehr ...

Recht

BU versus AU: Abgrenzung der Leistungsversprechen

Die Arbeitsunfähigkeitskomponente im Rahmen einer Berufsunfähigkeitspolice kann bei unbedarften Versicherungsnehmern zu Verwirrung führen, auch wenn AU und BU zwei gänzlich unterschiedliche Leistungsversprechen beinhalten.

mehr ...