Anzeige
Anzeige
15. Januar 2010, 15:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Global Skyline finanziert Shoppingcenter in China

Das Frankfurter Emissionshaus Global Skyline Capital hat mit dem GS China Shopping No. 1 einen Immobilienfonds für den Konsumsektor in China aufgelegt. Der Fonds investiert in das 162.000 Quadratmeter große Einkaufszentrum „The Future Mall“ in Shijiazhuang, der Hauptstadt der Provinz Hebei.

Chinaskyline-127x150 in Global Skyline finanziert Shoppingcenter in ChinaDie Stadt gehört laut Global Skyline zu den am stärksten prosperierenden Regionen Chinas. Die Wirtschaft sei dort in den vergangenen sechs Jahren im Schnitt um 14 Prozent pro Jahr gewachsen, während die Konsumausgaben um 15 Prozent pro Jahr zulegten.  Damit wachse die Stadt schneller als Gesamt-China, wovon nun die Anleger des Fonds profitieren sollen.

Bei einer geplanten Laufzeit von knapp neun Jahren sollen die Ausschüttungen mit sechs Prozent jährlich starten und dann auf bis zu 11,75 Prozent ansteigen. Insgesamt verspricht das bislang nicht als Initiator aufgefallene Investmenthaus eine durchschnittliche Ausschüttung von jährlich 8,32 Prozent der Einlage. Einschließlich des Verkaufserlöses könne der Anleger einen Gesamtrückfluss von 251 Prozent auf das eingezahlte Kapital ohne Agio erwarten. Der Fonds strebt an, Eigenkapital in Höhe von 65,2 Millionen Euro einzusammeln. Die Mindestbeteiligung beträgt 10.000 Euro zuzüglich Agio.

Mit dem Kaufhauskonzern Lifestyle International Holdings aus Hong Kong als Miteigentümer und Betreiber des Fondsobjekts „The Future Mall“ glaubt Global Skyline einen erfahrenen bonitätsstarken Partner an seiner Seite zu haben. Das Unternehmen besitze und verwalte in China 16 Kaufhäuser in elf Städten, sei an der Börse in Hong Kong notiert und unterliege deshalb strengen Veröffentlichungsvorschriften. (hb)

Foto: Global Skyline Capital

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Universa erweitert Fondspolice

Die Universa hat ihre fondsgebundene Rürup-Rente weiter ausgebaut. Nach Angaben des Versicherers können Kunden in der Einzelfondsauswahl bis zu fünf Anlagefavoriten aus rund 50 Aktien-, Renten-, Misch-, Dach- und Geldmarktfonds wählen und diese jederzeit wieder ändern.

mehr ...

Immobilien

Beruhigung am chinesischen Immobilienmarkt

Obwohl die Immobilienpreise in den meisten chinesischen Städten weiter steigen, beruhigt sich der Markt im Vergleich zu den Vormonaten. Dies geht aus einer am Mittwoch in Peking veröffentlichten Erhebung der nationalen Statistikbehörde hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Aktientausch: BFH-Urteil zur Steuerfreiheit bei einem Barausgleich

Erhält ein Aktionär bei einem Aktientausch einen Barausgleich für vor dem 1. Januar 2009 erworbene ausländische Aktien, die länger als ein Jahr gehalten wurden, unterliegt dieser Barausgleich nicht der Einkommensteuer. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH).

mehr ...
18.01.2017

Donald sieht rot

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Recht

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...