Anzeige
Anzeige
22. Februar 2010, 12:23
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Habona Invest beruft Unternehmensbeirat

Das Frankfurter Emissionshaus Habona Invest hat seine Führungsmannschaft mit einem dreiköpfigen Unternehmensbeirat verstärkt. Die Immobilien- und Finanzexperten Dr. Thomas Herr, Hans Christian Schmidt und Thomas Ertl unterstützen künftig die geschäftsführenden Gesellschafter Roland Reimuth und Johannes Palla. Wie angekündigt, soll die Fonds-Premiere in wenigen Wochen erfolgen.

Thomas Herr ist auf das Thema Projektentwicklung spezialisiert. Er leitet als geschäftsführender Gesellschafter die TH Projektmanagement und lehrt als Dozent unter anderem an der European Business School (EBS) in Oestrich-Winkel und an der Akademie der Immobilienwirtschaft (ADI), Frankfurt.

Hans Christian Schmidt ist Partner des Immobilienberaters Comes Real. Zuvor war er unter anderem Geschäftsführer der IC Group, Vorstand des offenen Immobilienfonds IC Invest Sicav, Handlungsbevollmächtigter der Aareal Bank und Prokurist der Allgemeine Immobilien Holding AG. Der gelernte Jurist und Immobilienökonom gilt als Spezialist für Portfolio- und Asset-Management, Transaktionsbegleitung, Fondskonzeption sowie Immobilienbewertung. Er doziert beim Eipos Institut der Technischen Universität Dresden und ist Vorsitzender in den Prüfungsausschüssen von Rics Deutschland und Rics Switzerland.

Thomas Ertl ist laut Habona Fachmann auf den Gebieten Gewerbe-, Bauträger- und Konsortialfinanzierungen sowie Finanzierung von Wohnungsunternehmen, Akquisitionsunterstützung und Kreditportfolio-Deals. Er war Deutschland-Chef der Immobilienfinanzierung bei der Münchener Hypothekenbank sowie Head of German Real Estate Finance bei den US-Banken Lehman Brothers und Morgan Stanley. Als selbständiger Unternehmensberater ist er Mitglied im Beirat/Advisory Board mehrerer Unternehmen.

Das kommende Erstlingswerk von Habona soll voraussichtlich fünf Jahre Laufzeit haben und etwa 40 Millionen Euro (rund 14 Millionen Euro Eigenkapital) in Einzelhandelsobjekte investieren. (hb)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

GDV: Senioren ab 75 sollen zum Fahrtest

Die Versicherer fordern, dass Autofahrer ab dem 75. Lebensjahr eine verpflichtende Kontrollfahrt absolvieren, um ihre Fahrtüchtigkeit testen zu lassen. “Die Unfallforschung der Versicherer wird in diesem Jahr Standards für eine solche Testfahrt entwickeln”, erklärte Siegfried Brockmann, Chef der Unfallforschung des GDV, in der “Westfalenpost”.

mehr ...

Immobilien

Baubranche fordert Ende des Vorschriften-Dschungels

Angesichts des Wohnungsmangels in vielen deutschen Städten hat die Baubranche eine Vereinheitlichung des Vorschriften-Dschungels der 16 Bundesländer gefordert.

mehr ...

Investmentfonds

Trump könnte Märkte enttäuschen

Von Donald Trump erwarten die Investoren derzeit viel. Allerdings könnte schon bald die Enttäuschung folgen. Die Lage ist keinesfalls entspannt. Gastkommentar von Karsten Junius, Bank J. Safra Sarasin AG

mehr ...

Berater

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Marke Brenneisen Capital wird veräußert

Manfred Brenneisen, Chef der Brenneisen Capital mit Sitz in Wiesloch, veräußert den Geschäftsbereich Spezialvertrieb für Sachwertanlagen samt Markennamen. Die persönliche Kontinuität für die Geschäftspartner soll gewahrt bleiben.

mehr ...

Recht

Privathaftpflicht: “Billigkeit” kein Anspruchsgrund für Schadensersatz

Die Privathaftpflichtversicherung dient, im Gegensatz zur Pflichtversicherung, dem Schutz des Versicherten. Ein Schadensersatzanspruch besteht somit nur dann, wenn die gesamten Umstände des Falles eine Haftung des schuldlosen Schädigers aus Billigkeitsgründen geradezu erfordern.

mehr ...