Anzeige
Anzeige
1. Juni 2010, 11:40
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hansa Treuhand zieht (Leistungs-)Bilanz aus 2009

Der Hamburger Initiator Hansa Treuhand hat sich nach Einschätzung der Unternehmensführung im schwierigen Geschäftsjahr 2009 wacker geschlagen. Die durchschnittlichen Ausschüttungen sind allerdings erheblich gesunken.

Hermann-ebel-hansa-treuhand-145x150 in Hansa Treuhand zieht (Leistungs-)Bilanz aus 2009

Hermann Ebel, Hansa Treuhand

Die durchschnittlichen Ausschüttungen an die Kommanditisten seien mit rund 1,8 Prozent zwar deutlich niedriger ausgefallen als im Vorjahr (neun Prozent), dennoch hätten zehn Schiffsfonds aufgrund guter Altverträge Ausschüttungen in Höhe von rund 21,1 Millionen Euro (2008: 104,1 Millionen Euro) an die Gesellschafter geleistet.

In dem Jahr der Wirtschafts- und Finanzkrise, in dem die Charterraten um bis zu 80 Prozent eingebrochen sind und im Dezember 2009 bis zu 580 Containerschiffe aufgelegen hätten, könne das als befriedigendes Ergebnis angesehen werden, so die Vorstände Hermann Ebel und Sönke Fanslow, deren Leistungsbilanz des Jahres 2008 vom Hamburger DFI mit dem Urteil „ausgezeichnet“ bedacht wurde.

Insgesamt habe die Unternehmensgruppe im Berichtszeitraum Tilgungen in Höhe von rund 57 Millionen Euro (rund 40 Millionen Euro) an die finanzierenden Banken geleistet. Bei fünf Schiffen waren auch in 2009 weitere Sondertilgungen möglich. Die Voraustilgungen der Flotte beliefen sich zum Jahresende 2009 auf durchschnittlich rund ein Jahr was deutlich über dem Branchendurchschnitt läge.

Die fondsfinanzierte, im Einsatz befindliche Hansa-Treuhand-Flotte setzt sich nach Angaben des Emissionshauses aus 63 Containerschiffen, sechs Tankern und vier Kühlschiffen zusammen. Bis zum Leistungsbilanzstichtag am 31.12.2009 hat die Unternehmensgruppe 101 Schiffe mit einem Investitionsvolumen von rund 3,77 Milliarden Euro und einem Eigenkapitalvolumen von 1,7 Milliarden Euro realisiert. 28 Schiffe seien bereits wieder verkauft. Allerdings erwartet der Initiator bis zum Jahr 2013 acht weitere Containerschiffe, die derzeit auf chinesischen Werften gebaut werden. Daneben hat der Initiator seine Ankündigung bekräftigt, im Spätsommer den Sanierungsfonds „HT-Schiff Invest plus“, mit einem Eigenkapitalvolumen von 20 Millionen aufzulegen. Trotz der Erholungstendenzen auf den Containermärkten rechnet Hansa Treuhand damit, dass erst im Jahresverlauf 2011 die Charterraten generell die Zinsen abdecken und ab 2012 auch wieder Tilgungen und teilweise Ausschüttungen verdient werden können.

Zu dem Geschäftsfeld mit Private Equity-Fonds kündigt Fanslow die Schließung der seit Juli 2009 im Vertrieb befindlichen Offerte Private Equity Partners 2 zum 13. Juli 2010 an.

Die im Dezember 2009 gestartete Platzierungsphase des Flugzeugfonds Sky Cloud-A380,  der gemeinsam mit dem Offenbacher Initiator Doric Asset Finance konzipiert wurde, halte noch an. Leasingnehmer des Flugzeugs vom Typ Airbus A380 ist die Fluglinie Emirates. (af)

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Neue Leben Versicherungen: Diez übernimmt Vertriebsressort

Ab dem 1. April 2017 wird Holm Diez (42) als Generalbevollmächtigter das Vertriebsressort der Neuen Leben Versicherungen verantworten. Diez soll unter anderem den kontinuierlichen Ausbau der digitalen Vertriebsunterstützung für Sparkassen vorantreiben.

mehr ...

Immobilien

WIKR: Präzisierungen bei Immobilienkrediten

Die umstrittenen strengen Vorgaben für die Vergabe von Immobilienkrediten werden nachgebessert. Der Bundestag beschloss am Donnerstag Präzisierungen zu der seit einem Jahr geltenden “Wohnimmobilienkreditrichtlinie”.

mehr ...

Investmentfonds

Brexit: JP Morgan prüft Dublin als neuen Standort

Der kommende EU-Austritt Großbritanniens zwingt in London angesiedelte Banken zur Suche nach neuen Domizilen. So erwägt auch die US-Investmentbank JP Morgan eine Verlagerung von Arbeitsplätzen und verhandelt derzeit laut Informationen der Nachrichtenagentur Bloomberg vom Donnerstag über den Kauf eines Bürogebäudes in Dublin.

mehr ...

Berater

“Als ich anfing, war es geradezu exotisch, sich mit Frauen zu beschäftigen”

Heide Härtel-Herrmann ist seit über 30 Jahren als Beraterin tätig. Mit Cash. hat sie über ihren Werdegang, Frauen in der Finanz- und Versicherungsbranche und die Bedürfnisse weiblicher und männlicher Kunden gesprochen.

mehr ...

Sachwertanlagen

S&K-Gründer mit Strafen am unteren Rand auf freiem Fuß

Der Betrugsprozess um das Immobilienunternehmen S&K hat sich in Teilen als undurchführbar erwiesen. Nach einem Deal mit der Justiz kommen die Gründer mit Strafen am unteren Rand davon.

mehr ...

Recht

BGH stärkt prozessualen Rechtsschutz von Versicherungsnehmern

Klagt ein Versicherungsnehmer gegen einen Versicherer mit Sitz im Ausland, gilt die für den Versicherungsnehmer vorteilhafte Regelung des Gerichtsstandes in dessen Bezirk – auch wenn es sich um Ansprüche aus “Altverträgen” handelt, die vor Inkrafttreten des reformierten VVG geschlossen wurden.

mehr ...