Anzeige
3. Mai 2010, 14:18
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

PI Pro Investor: Solarfonds erhält G.U.B.-Doppelplus

Die Hamburger Ratingagentur G.U.B. hat die Beteiligungsofferte „Solarfonds 01“ des Emissionshauses PI Pro Investor aus Röthenbach an der Pegnitz (bei Nürnberg) mit 75 von 100 möglichen Punkten bewertet. Das entspricht dem Gesamturteil „gut“ (Doppelplus). Der Fonds plant, 15 Millionen Euro Eigenkapital einzuwerben und damit ein Portfolio von Photovoltaikanlagen in Deutschland aufzubauen.

Solar1-127x150 in PI Pro Investor: Solarfonds erhält G.U.B.-Doppelplus

Stärken/Chancen der Offerte sind laut G.U.B. ein erfahrenes Management und geeignete Projektpartner sowie weitgehend konjunkturunabhängige Erlöse und umfangreiche Mitbestimmungsrechte für die Anleger. Weitere positive Aspekte bestehen der Analyse zufolge in der Motivation des Managements durch eine Erfolgsbeteiligung, der Unabhängigkeit des Treuhänders vom Initiator und einer vorgesehenen externen Mittelverwendungskontrolle über die gesamte Laufzeit. Zudem werden als Vorteile aufgeführt, dass mindestens zwei Ertragsgutachten als Investitionsvoraussetzung eingeholt werden müssen und bereits eine Investition vor dem Vertragsabschluss steht, die über 50 Prozent der geplanten Gesamtleistung des Beteiligungsportfolios ausmachen würde.

Die Schwächen/Risiken bestehen der Analyse nach in der Konzeption als Blind Pool, einer fehlenden Platzierungsgarantie und der Tatsache, dass es sich um den ersten eigenen Fonds der Initiatorengruppe handelt (wenngleich sie bereits Immobilienfonds der ZBI AG mit einem Eigenkapital von insgesamt rund 350 Millionen Euro konzipiert und in der Vertriebskoordination verantwortet habe). Zudem sei noch kein Fremdkapital-(rahmen) abschließend zugesagt worden und die Vergütungssätze für zukünftige Anlagen seien noch nicht endgültig bekannt. Außerdem seien Errichtungs- und Anschlussrisiken nicht auszuschließen.

Die zur Cash-Medien AG gehörende G.U.B. bewertet seit 37 Jahren Produkte des privaten Kapitalmarkts. Sie ist die damit die älteste Ratingagentur Deutschlands. (hb)

Foto: Shutterstock

Anzeige

1 Kommentar

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Mark Förster erwähnt. Mark Förster sagte: PI Pro Investor: Solarfonds erhält G.U.B.-Doppelplus: Die Hamburger Ratingagentur G.U.B. hat die … http://bit.ly/9P1DBN … #versicherung […]

    Pingback von Tweets die PI Pro Investor: Solarfonds erhält G.U.B.-Doppelplus: Die Hamburger Ratingagentur G.U.B. hat die ... ... #versicherung erwähnt -- Topsy.com — 3. Mai 2010 @ 14:33

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

Insurtechs unterzeichnen “Berliner Digital-Erklärung”

Auf Initiative des Maklerpools Blau direkt und des Insurtech-Unternehmens Knip haben am 13. Januar 2017 insgesamt 22 Insurtechs sowie zwei Maklerpools die “Berliner Digital-Erklärung” abgegeben. Ziel der Erklärung ist es, den digitalen Wandel der Branche voranzutreiben.

mehr ...

Immobilien

JLL: Hohe Zuwächse bei den Wohnungsmieten

Die Angebotsmieten für Wohnungen haben nach Angaben von Jones Lang LaSalle (JLL) in 2016 den höchsten Zuwachs der vergangenen Jahre verbucht. Der größte Anstieg wurde in Berlin registriert.

mehr ...

Investmentfonds

VanEck: 2017 markiert Start eines Gold-Bullenmarktes

Das Investmenthaus VanEck rechnet damit, dass in diesem Jahr eine langfristigen Gold-Hausse einsetzt.

mehr ...

Berater

BCA: Wüstenbecker verkauft Aktien

Wie der Oberurseler Maklerpool BCA mitteilt, veräußern Unternehmensgründer Jens Wüstenbecker und die Wüstenbecker GmbH & Co. KG ihre Aktien an der BCA AG. Vorübergehend übernimmt demnach die BBG aus Bayreuth das gesamte Aktienpaket. Mittelfristig soll es an weitere Unternehmen aus der Versicherungs- und Investmentbranche veräußert werden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Klumpe Rechtsanwälte: Neue Struktur, mehr Service

Die 1982 von Rechtsanwalt Werner Klumpe gegründete Anwaltskanzlei KSP mit Sitz in Köln firmiert seit dem 1. Januar 2017 unter dem Namen “Klumpe Rechtsanwälte” und hat sich neu positioniert.

mehr ...

Recht

Rentenberater muss Gewerbesteuer zahlen

Die Einkünfte eines selbstständigen Rentenberaters unterliegen der Gewerbesteuer. Sein Berufsbild entspricht nicht den Vergleichsberufen Steuerberater oder Rechtsanwalt. Dies entschied das Finanzgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...