Anzeige
15. Dezember 2010, 15:20
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Sechs D.F.I.-Sterne für Conti-Leistungsbilanz

Das Analysehaus D.F.I. hat die Leistungsbilanz der Münchener Initiatorin Conti-Unternehmensgruppe für das Berichtsjahr 2009 untersucht und mit dem Gesamturteil „ausgezeichnet“ (sechs Sterne) bewertet.

Conti-Fritz-M Ller-2-127x150 in Sechs D.F.I.-Sterne für Conti-Leistungsbilanz

Fritz Müller, Conti-Gruppe

Der Ursprung der Conti-Gruppe aus München geht auf das Jahr 1970 zurück. Kern-Unternehmen ist heute die 1979 gegründete Conti-Reederei, die 89 Schiffsfonds aufgelegt und ein Investitionsvolumen von über sechs Milliarden Euro realisiert hat. Das Unternehmen verfügt damit über eine außergewöhnlich große Emissionserfahrung, wobei der Geschäftsführer der Holding, Dr. Fritz Müller, bereits seit 1972 an der Spitze steht.

18 Schiffe wurden wieder verkauft und die Fonds beendet. Sie brachten den Anlegern im Schnitt einen Rückfluss von 156 Prozent der Einlage und eine rechnerische Rendite nach der Methode des internen Zinsfußes von durchschnittlich 13 Prozent pro Jahr, wobei diese zum Teil auch aus Steuervorteilen resultierte.

Die laufenden Fonds konnten sich dem sehr schwierigen Marktumfeld seit Herbst 2008 nicht entziehen. Kumuliert bis Ende 2009 liegen sie jedoch weiterhin im Plus und haben im Schnitt 103 Prozent der geplanten Betriebsergebnisse erwirtschaftet sowie 102 Prozent der vorgesehenen Auszahlungen geleistet – nach DFI-Beurteilung ein ausgezeichnetes Ergebnis.

Nicht Gegenstand der Leistungsbilanz sind vier Immobilienfonds, die Conti zwischen 1991 und 1995 aufgelegt hat. Das Unternehmen lieferte deren Ergebnisse jedoch separat nach. Insgesamt bewertet das DFI die Conti-Leistungsbilanz mit der Bestnote von sechs Sternen („ausgezeichnet“).

Das zur Cash.-Medien AG gehörende Deutsche Finanzdienstleistungs-Informationszentrum (D.F.I.) ist Spezialist für die Analyse der Leistungsbilanzen von Initiatoren. Es prüft Unternehmen auf Emissionserfahrung, Vollständigkeit der Leistungsbilanz, Investitionen und Exits der Fonds sowie deren Zielerreichung und testierte Ergebnisse. (sl/af)

Foto: Conti

1 Kommentar

  1. […] für das Berichtsjahr 2009 untersucht und mit dem Gesamturteil „ausgezeichnet“ […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von Sechs D.F.I.-Sterne für Conti-Leistungsbilanz | Mein besster Geldtipp — 20. Dezember 2010 @ 03:03

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

DVAG mit Rekord-Umsatz

Die Unternehmensgruppe Deutsche Vermögensberatung (DVAG) meldet für das Jahr 2016 überdurchschnittlich erfolgreiche Geschäftszahlen in Bezug auf Umsatz und Jahresüberschuss.

mehr ...

Immobilien

Immobilien in Hamburg werden teurer

Immobilien- und Grundstückspreise in Hamburg sind im vergangenen Jahr kräftig gestiegen. Wie die Bausparkasse LBS am Dienstag mitteilte, müssen Käufer vor allem in Zentrumsnähe tiefer in die Tasche greifen als noch im Vorjahr.

mehr ...

Investmentfonds

Schlumberger geht zu StarCapital

Der Vermögensverwalter StarCapital AG bekommt zum 1. April 2017 prominenten Zuwachs im Vorstand, der künftig aus fünf Personen besteht. 

mehr ...

Berater

Insolvenzverwalter der Infinus-Mutter geht leer aus

Eine Ordensgemeinschaft ist nicht verpflichtet, ein von der Infinus-Mutter Future Business KGaA zurückgezahltes Nachrangdarlehen an den Insolvenzverwalter der Unternehmensgruppe auszuschütten. Dies entschied das Landgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds beendet weiteren Hotelfonds mit Erfolg

Die Lloyd Fonds Gruppe aus Hamburg hat eine weitere Fonds-Hotelimmobilie inklusive der Einzelhandelsflächen an die Hotelgruppe „Motel One“ verkauft. Für das von Motel One betriebene Hotel in Leipzig wurde ein Kaufpreisfaktor von 22,2 bezogen auf die Jahresnettomiete erzielt, teilt Lloyd Fonds mit.

mehr ...

Recht

BU versus AU: Abgrenzung der Leistungsversprechen

Die Arbeitsunfähigkeitskomponente im Rahmen einer Berufsunfähigkeitspolice kann bei unbedarften Versicherungsnehmern zu Verwirrung führen, auch wenn AU und BU zwei gänzlich unterschiedliche Leistungsversprechen beinhalten.

mehr ...