Anzeige
Anzeige
9. März 2010, 11:39
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wandel zur “echten Holding”: Aus SHB wird FIHM

Der Immobilienfonds-Initiator SHB, Aschheim bei München, firmiert künftig als FIHM Fonds und Immobilien Holding München AG (FIHM). Die Umbenennung wurde von den Aktionären auf einer außerordentlichen Hauptversammlung einstimmig beschlossen und soll den Wandel zu einem Finanzkonzern mit diversifiziertem Tätigkeitsspektrum markieren.

Achim-pfeffer-shb-127x150 in Wandel zur echten Holding: Aus SHB wird FIHM

Achim Pfeffer

„Wir entwickeln die SHB AG derzeit zu einer echten Holdinggesellschaft, die nicht nur Beteiligungen an einem Emissionshaus, sondern an verschiedenen Emissionshäusern und Unternehmungen im Immobilien- und Asset Management hält“, erklärt CEO Achim Pfeffer.

Mit dem im Sommer 2008 eingeleiteten Managementwechsel sei ein umfangreicher Restrukturierungsprozess initiiert und umgesetzt worden. Es habe eine Institutionalisierung der Gesellschaft stattgefunden, in der nicht mehr die Gründer, sondern erfahrene externe Manager die Geschäfte führen. Mit dem Namenswechsel solle der „Beginn einer neuen Phase in der Unternehmensentwicklung“ unterstrichen werden.

Die Änderung der Firma ermöglicht laut SHB eine zielgenaue und transparente Kommunikation an die unterschiedlichen Adressaten der Unternehmensgruppe und eine kommunikative Trennung zwischen operativen Einheiten, wie Vertrieb und Anlegern, und der Holding, die den Kapitalmarkt adressiert. (hb)

Foto: SHB AG

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Generali: Alternativen zur Klassik legen zu

Die Generali in Deutschland konnte ihr operatives Ergebnis im Geschäftsjahr 2016 auf 847 Millionen Euro erhöhen, ein Plus von sieben Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Gesamtkosten sanken um 117 Millionen Euro auf 1,3 Milliarden Euro.

mehr ...

Immobilien

WIKR: Präzisierungen bei Immobilienkrediten

Die umstrittenen strengen Vorgaben für die Vergabe von Immobilienkrediten werden nachgebessert. Der Bundestag beschloss am Donnerstag Präzisierungen zu der seit einem Jahr geltenden “Wohnimmobilienkreditrichtlinie”.

mehr ...

Investmentfonds

Brexit: Luxemburg beansprucht Sitz der Europäischen Bankenaufsicht

Luxemburg will nach dem Brexit Sitz der Europäischen Bankenaufsicht (EBA) werden. Nach Ansicht von Premierminister Xavier Bettel hat das Großherzogtum ein Anrecht auf den Umzug der EBA nach Luxemburg.

mehr ...

Berater

“Als ich anfing, war es geradezu exotisch, sich mit Frauen zu beschäftigen”

Heide Härtel-Herrmann ist seit über 30 Jahren als Beraterin tätig. Mit Cash. hat sie über ihren Werdegang, Frauen in der Finanz- und Versicherungsbranche und die Bedürfnisse weiblicher und männlicher Kunden gesprochen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Ratingwissen-Tag: “Plausibilitätsprüfung nicht erforderlich”

Plausibilitätsprüfung und Vertriebsregulierung durch die EU-Richtlinie MiFID II zählten zu den Themen auf dem „15. Fondsrating-Tag/3. Assetmanagement-Tag“ des Veranstalters Ratingwissen am Mittwoch – mit einigen überraschenden Statements.

mehr ...

Recht

BGH stärkt prozessualen Rechtsschutz von Versicherungsnehmern

Klagt ein Versicherungsnehmer gegen einen Versicherer mit Sitz im Ausland, gilt die für den Versicherungsnehmer vorteilhafte Regelung des Gerichtsstandes in dessen Bezirk – auch wenn es sich um Ansprüche aus “Altverträgen” handelt, die vor Inkrafttreten des reformierten VVG geschlossen wurden.

mehr ...