Anzeige
Anzeige
16. Mai 2011, 11:02
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DZAG-Angebot: In drei Tagen zum Verkaufserlös

Wer seinen Fondsanteil über einen Kanal der Hamburger Deutsche Zweitmarkt AG (DZAG) veräußert, kann ab sofort gegen Zahlung einer Gebühr bereits nach drei Werktagen über den Veräußerungserlös verfügen.

Meschkat Neu-126x150 in DZAG-Angebot: In drei Tagen zum Verkaufserlös

Björn Meschkat

Die DZAG macht den Verkäufern unter ihren Kunden ein neues Service-Angebot: „Aufgrund der vergleichsweise langwierigen Abwicklung bei geschlossenen Fonds – im Durchschnitt 21 Werktage, im ungünstigsten Fall sogar bis zu 36 Werktage – oder auch in Folge von ausgeübten Vorkaufsrechten müssen Verkäufer zum Teil lange auf ihren Verkaufserlös warten. Allen Kunden, die nicht so lange auf ihr Geld warten möchten oder können, bieten wir mit einer Zwischenfinanzierung nun eine Alternative“, erklärt DZAG-Vorstand Björn Meschkat.

Auf Wunsch können Verkäufer geschlossener Fonds trotz noch laufender Abwicklung den Erlös aus dem Übertrag bereits nach nur drei Werktagen auf ihrem Konto verbuchen. Diese Zwischenfinanzierung erfolge über einen Darlehensvertrag zwischen dem Verkäufer und dem DZAG-Kooperationspartner M1 Factoring, die dafür eine Gebühr in Höhe von zwei Prozent des Verkaufspreises erhebt.

Scheitere im weiteren Verlauf der Beteiligungsübertrag – beispielsweise durch eine wider Erwarten fehlende Zustimmung – muss der Darlehensbetrag zurückgezahlt werden. Das Risiko eines möglichen Ausfalls trage die M1 Factoring. (af)

Foto: DZAG

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

OVB mit Umsatzplus in 2016

Der europäische Finanzvermittlungskonzern OVB mit Sitz in Köln meldet für das Geschäftsjahr 2016 ein Wachstum in allen drei regionalen Segmenten mit insgesamt 14 Ländermärkten.

mehr ...

Immobilien

DTB: Forward-Darlehen erreichen Rekordhoch

Über aktuelle Entwicklungen im Bereich der Baufinanzierung berichtet der Dr. Klein Trendindikator Baufinanzierung (DTB). Im Februar besonders auffällig war die hohe Nachfrage nach Forward-Darlehen. Gastbeitrag von Michael Neumann, Dr. Klein

mehr ...

Investmentfonds

Schlumberger geht zu StarCapital

Der Vermögensverwalter StarCapital AG bekommt zum 1. April 2017 prominenten Zuwachs im Vorstand, der künftig aus fünf Personen besteht. 

mehr ...

Berater

Der geschlossene Fonds ist tot – es lebe der geschlossene Fonds!

Schon häufig wurden geschlossene Fonds abgeschrieben, sie haben sich aber immer wieder in den Markt zurückgekämpft. Kommt es nun zu einer erneuten Wiederbelebung?

Gastbeitrag von Susanne Maack, Deutsche Makler Akademie (DMA)

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds beendet weiteren Hotelfonds mit Erfolg

Die Lloyd Fonds Gruppe aus Hamburg hat eine weitere Fonds-Hotelimmobilie inklusive der Einzelhandelsflächen an die Hotelgruppe „Motel One“ verkauft. Für das von Motel One betriebene Hotel in Leipzig wurde ein Kaufpreisfaktor von 22,2 bezogen auf die Jahresnettomiete erzielt, teilt Lloyd Fonds mit.

mehr ...

Recht

BU versus AU: Abgrenzung der Leistungsversprechen

Die Arbeitsunfähigkeitskomponente im Rahmen einer Berufsunfähigkeitspolice kann bei unbedarften Versicherungsnehmern zu Verwirrung führen, auch wenn AU und BU zwei gänzlich unterschiedliche Leistungsversprechen beinhalten.

mehr ...