Anzeige
Anzeige
17. Januar 2011, 13:19
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

G.U.B.-Doppelplus für Immovation 3. KG

Die Hamburger Ratingagentur G.U.B. hat den Fonds Immovation Immobilien Handels AG & Co. 3. KG der Immovation Immobilien Handels AG aus Kassel mit 78 von 100 möglichen Punkten bewertet. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „gut“ (Doppelplus).

IMMOVATION Adamietz 204x240 Web-127x150 in G.U.B.-Doppelplus für Immovation 3. KG

Immovation-Vorstand Matthias Adamietz

Die Fondsgesellschaft plant, in Wohn- und Geschäftshäuser, Mehrfamilienhäuser sowie – in geringem Maße – in Gewerbeimmobilien in Deutschland zu investieren sowie im Rahmen projektbezogener typisch stiller Beteiligungen an Immobilienhandels-Aktivititäten teilzunehmen. Die Mindestbeteiligung beträgt 10.000 Euro plus fünf Prozent Agio.

Unter Stärken/Chancen hebt die G.U.B. hervor, dass das Management der seit 1990 aktiven Unternehmensgruppe über langjährige Erfahrungen und Erfolgsnachweise in der Immobilienwirtschaft verfüge. Die Vorläuferfonds verzeichnen demnach eine positive Entwicklung, es handele sich um einen Markt mit Wachstumsperspektiven und durch verschiedene Objekte an unterschiedlichen Standorten entstehe eine Risikostreuung.

Positiv bewertet die G.U.B. daneben ein Vetorecht des Anlageausschusses bei Investitionen, die steuerliche Optimierung durch Investitionen in Baudenkmäler und das derzeit niedrige allgemeine Zinsniveau. Vorteilhaft seien zudem die auf ein Prozent der Pflichteinalge reduzierte Hafteinlage, eine externe Mittelverwendungskontrolle in der Investitionsphase, ein unabhängiger Treuhänder, die Motivation des Managements durch eine Gewinnbeteiligung sowie Chancen auf überdurchschnittliche Ergebnisse.

Dem stünden generell erhöhte unternehmerische Risiken gegenüber. Unter Schwächen/Risiken führt die Ratingagentur zudem die noch vergleichsweise kurze Emissionshistorie der Immovation bei geschlossenen Fonds und den Blind-Pool-Charakter des Fonds auf. Zudem setze die Ergebnisprognose aus dem Immobilienhandel eine positive Entwicklung voraus, Interessenkonflikte durch Verflechtungen seien nicht ausgeschlossen und eine Platzierungsgarantie sei nicht abgegeben worden.

Die zur Cash.Medien AG gehörende G.U.B. bewertet seit 38 Jahren Produkte des privaten Kapitalmarkts und ist damit die älteste Ratingagentur Deutschlands. (sl)

Foto: Immovation AG

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Generali: Alternativen zur Klassik legen zu

Die Generali in Deutschland konnte ihr operatives Ergebnis im Geschäftsjahr 2016 auf 847 Millionen Euro erhöhen, ein Plus von sieben Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Gesamtkosten sanken um 117 Millionen Euro auf 1,3 Milliarden Euro.

mehr ...

Immobilien

WIKR: Präzisierungen bei Immobilienkrediten

Die umstrittenen strengen Vorgaben für die Vergabe von Immobilienkrediten werden nachgebessert. Der Bundestag beschloss am Donnerstag Präzisierungen zu der seit einem Jahr geltenden “Wohnimmobilienkreditrichtlinie”.

mehr ...

Investmentfonds

Brexit: JP Morgan prüft Dublin als neuen Standort

Der kommende EU-Austritt Großbritanniens zwingt in London angesiedelte Banken zur Suche nach neuen Domizilen. So erwägt auch die US-Investmentbank JP Morgan eine Verlagerung von Arbeitsplätzen und verhandelt derzeit laut Informationen der Nachrichtenagentur Bloomberg vom Donnerstag über den Kauf eines Bürogebäudes in Dublin.

mehr ...

Berater

“Als ich anfing, war es geradezu exotisch, sich mit Frauen zu beschäftigen”

Heide Härtel-Herrmann ist seit über 30 Jahren als Beraterin tätig. Mit Cash. hat sie über ihren Werdegang, Frauen in der Finanz- und Versicherungsbranche und die Bedürfnisse weiblicher und männlicher Kunden gesprochen.

mehr ...

Sachwertanlagen

S&K-Gründer mit Strafen am unteren Rand auf freiem Fuß

Der Betrugsprozess um das Immobilienunternehmen S&K hat sich in Teilen als undurchführbar erwiesen. Nach einem Deal mit der Justiz kommen die Gründer mit Strafen am unteren Rand davon.

mehr ...

Recht

BGH stärkt prozessualen Rechtsschutz von Versicherungsnehmern

Klagt ein Versicherungsnehmer gegen einen Versicherer mit Sitz im Ausland, gilt die für den Versicherungsnehmer vorteilhafte Regelung des Gerichtsstandes in dessen Bezirk – auch wenn es sich um Ansprüche aus “Altverträgen” handelt, die vor Inkrafttreten des reformierten VVG geschlossen wurden.

mehr ...