Anzeige
7. März 2011, 12:14
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Gespräche mit Wells Fargo: Neue Hoffnung für BAC-Anleger

Der Streit um das Policenportfolio Life Trust Asset Pool (LTAP) der Berliner BAC steht vor einer unverhofften Wende: Nach intensiven Verhandlungen erwartet der Initiator nun doch eine Einigung im Sinne der 8.000 Fonds-Anleger mit der kreditgebenden US-Bank Wells Fargo. 

Tunnel in Gespräche mit Wells Fargo: Neue Hoffnung für BAC-Anleger

BAC-Anleger sehen wieder Licht am Ende des Tunnels: Das Management des Emissionshauses Berlin Atlantic Capital (BAC) verhandelt erneut mit dem Gläubiger Wells Fargo, in dessen Händen Wohl und Wehe der Life-Trust-Fonds liegen.

“Im Kern sehen die derzeit laufenden und bereits weit fortgeschrittenen Gespräche eine Verlängerung der bestehenden Wells-Fargo-Kreditlinie vor”, teilt BAC mit.

Damit wäre eine Fortführung des Policenpools durch das LTAP-Management sichergestellt. Wells Fargo habe bisher davon abgesehen, die dem Kredit als Sicherheit unterlegten Fondspolicen einzuziehen, obwohl die Bank dazu seit dem 4. März 2011 ermächtigt ist.

Voraussetzung für einen erfolgreichen Abschluss der Gespräche sei, so BAC, eine schriftliche Dokumentation der Vereinbarung, die beim zuständigen Bezirksgericht in Wilmington, US-Bundesstaat Delaware, hinterlegt werden müsse. Nach aktuellem Stand bestehe die Möglichkeit, eine solche Vereinbarung in den kommenden Wochen zu erzielen.

Seite 2: “Beiderseitiges Interesse, eine einvernehmliche Lösung zu finden”

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

2 Kommentare

  1. […] Trotz der Entscheidung des zuständigen US-Bezirksgerichts gegen den Antrag auf ein Gläubigerschutzverfahren („Chapter 11“) hatte das BAC-Management weiterhin das Gespräch mit Wells Fargo gesucht.Die Einigung zeichnete sich bereits am Montag vergangener Woche ab. […]

    Pingback von » BAC erzielt außergerichtliche Einigung mit Wells Fargo — 21. März 2011 @ 15:42

  2. […] Seite 2: “Beiderseitiges Interesse, eine einvernehmliche Lösung zu finden” […]

    Pingback von » Gespräche mit Wells Fargo: Neue Hoffnung für BAC-Anleger — 8. März 2011 @ 14:23

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Schutz für Senioren: Als Rentner richtig abgesichert

Für Rentner bestehen nur wenige Pflichtversicherungen. Im Ruhestand ist es besonders wichtig, sich gegen Kosten abzusichern, die durch Krankheit, Pflegebedürftigkeit und ein hohes Alter entstehen können. Cash.Online stellt die wichtigsten Versicherungen für Senioren vor.

mehr ...

Immobilien

Immobilienkauf: Unterschiedliche Wünsche

Balkon oder Terrasse wollen fast alle, eine eigene Sauna dagegen kaum jemand. Die Immobilienberatung und Maklervermittlung Hausgold wollte wissen, was Männern und Frauen beim Immobilienkauf wichtig ist und hat eine Befragung durchgeführt.

mehr ...

Investmentfonds

Wie weit trägt der Trump-Effekt?

Am Freitag wird Donald Trump voraussichtlich als neuer Präsident der USA vereidigt. Nick Peters, Multi-Asset-Fondsmanager bei Fidelity International, fragt sich deshalb, was der Trump-Effekt für Anleger bedeuten könnte.

mehr ...

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Efonds führt Online-Zeichnung von Sachwertanlagen ein

Die Efonds Group aus München bietet einen neuen digitalen Service an. Privatanleger können Beteiligungen an Sachwertefonds ab sofort online zeichnen.

mehr ...

Recht

Privathaftpflicht: “Billigkeit” kein Anspruchsgrund für Schadensersatz

Die Privathaftpflichtversicherung dient, im Gegensatz zur Pflichtversicherung, dem Schutz des Versicherten. Ein Schadensersatzanspruch besteht somit nur dann, wenn die gesamten Umstände des Falles eine Haftung des schuldlosen Schädigers aus Billigkeitsgründen geradezu erfordern.

mehr ...