Anzeige
28. Juli 2011, 10:21
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

KGAL schickt Solar-Blind-Pool in den Vertrieb

Das Grünwalder Emissionshaus KGAL plant, mit dem neuen InfraClass Energie 6 ein Portfolio aus Fotovoltaikanlagen sofern diese umfassende Kriterien erfüllen. Die Investitionsschwerpunkte liegen in Deutschland und Italien, bis zu 30 Prozent des Volumens könnten in französische und spanische Anlagen fließen.

KGAL GF DrKlausWolf-127x150 in KGAL schickt Solar-Blind-Pool in den Vertrieb

Dr. Klaus Wolf, Mitglied der Geschäftsführung bei KGAL

Wie der Initiator mitteilt, kämen als künftige Fondsobjekte nur solche Solaranlagen Betracht, die strenge Investitionskriterien erfüllen. Dazu zählen die Grünwalder, dass die Voraussetzungen für die Inanspruchnahme der staatlichen Einspeisevergütung erfüllt sind und eine Netzanschlusszusage des entsprechenden Netzbetreibers besteht. Zudem müssen müssten alle Genehmigungen und Rechte für Errichtung und Betrieb der Anlagen vorliegen oder zumindest die Voraussetzungen für die Erteilung einer solchen Genehmigung erfüllt sein. Ferner müsste sich mit den deutschen Anlagen eine Mindestrendite von 4,5 Prozent jährlich (nach Steuern) erzielen lassen, ein Prozent mehr müsste die italienischen Anlagen abwerfen können. Schliesslich darf die Fondsgesellschaft keinen Projektentwicklungsrisiken ausgesetzt werden.

Zwischen zehn und 100 Millionen Euro will die KGAL bei den Anlegern einwerben und die Investitionsvorhaben mit einem Fremdkapitalanteil von bis zu 75 Prozent umsetzen. Der Fonds soll planmäßig Ende nächsten Jahres geschlossen werden und ist bis dahin mit einer Platzierungsgarantie in Höhe von zehn Millionen Euro unterlegt. Der Initiator behält sich jedoch vor, den Platzierungszeitraum um ein Jahr zu verlängern. Die Mindestzeichnungssumme ist auf 10.000 Euro nebst fünf Prozent Agio festgesetzt.

Eigenen Angaben zufolge hat die KGAL seit dem Jahr 2005 mit ihren Solarfonds für private und institutionelle Anleger mehr als 930 Millionen Euro investiert. Insgesamt habe der Initiator 42 Solaranlagen in Deutschland, Spanien, Frankreich und Italien mit einer Gesamtleistung von rund 200 Megawatt Peak (MWp) erworben oder zumindest vorvertraglich gesichert. „Mit unserem Team von 18 Experten und einem hervorragenden Netzwerk an soliden Partnern konnten wir bisher neun Fonds im Bereich Photovoltaik konzipieren und erfolgreich platzieren. Darunter sechs Publikumsfonds, die bislang alle prognosegemäße oder über der Prognose liegende Ausschüttungen an die Investoren leisten konnten.“, sagt Dr. Klaus Wolf, Mitglied der Geschäftsführung der KGAL. (af)

Foto: KGAL

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

“Schäden aus Arzt- oder Produkthaftung sind kostenintensiv”

Cash. sprach mit Roland Roider, Vorstand der Haftpflichtkasse Darmstadt, über die Sensibilisierung von kleinen und mittelständischen Unternehmen für die Notwendigkeit einer Gewerbehaftpflichtversicherung und die Erfolgsquote vor Gericht beim passiven Rechtsschutz.

mehr ...

Immobilien

Crowdinvesting: “Gutes Rendite-Risiko-Profil”

Welche Vorteile bietet Crowdinvesting gegenüber anderen Anlageformen in Immobilien? Cash. sprach mit Lasse Kammer, Geschäftsführer bei Reabiz Crowd Capital.

mehr ...

Investmentfonds

Hans-Werner Sinn: “USA soll sich an die eigene Nase fassen”

Bereits seit Wochen übt US-Präsident Donald Trump harsche Kritik am deutschen Handelsbilanzüberschuss und wirft der Bundesrepublik “Währungsmanipulation” vor. Der deutsche Ökonom Hans-Werner Sinn stellt in einem aktuellen Kommentar eine völlig andere Diagnose.

mehr ...

Berater

Fonds Finanz: “Maklern mehr Heimat bieten”

Am 28. März nahmen mehr als 4.800 Besucher an der elften Auflage der Makler- und Mehrfachagentenmesse (MMM-Messe) der Münchener Fonds Finanz teil. Der Maklerpool stellte im Rahmen der Veranstaltung die vorläufigen Geschäftszahlen für 2016 vor und startete gleich zwei neue Projekte zur Bindung von Vermittlern.

mehr ...

Sachwertanlagen

Offshore-Strom legt deutlich zu

Lange fehlten oft die Verkabelungen, um den aus See produzierten Strom an Land zu bringen. Doch jetzt scheinen die Offshore-Windparks ihren Beitrag zur Stromerzeugung in einem deutlich größeren Umfang zu leisten.

mehr ...

Recht

Makler oder Mehrfach-Agent? Versicherungsnehmer ist beweisbelastet

Für die Behauptung, ein Versicherungsvermittler, der die Antragsfragen aufgenommen hat, sei als Mehrfach-Agent tätig geworden, ist der Versicherungsnehmer beweisbelastet. Dies entschied das Oberlandesgericht Dresden in einem aktuellen Urteil.

mehr ...