12. Oktober 2011, 15:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Maritim Invest mit neuem Fondskonzept

Das Emissionshaus Maritim Invest startet den bereits im August angekündigten Vertrieb der als “geschlossener Investmentfonds” bezeichneten Schiffsbeteiligung Global Transport. Das verschiedene Beteiligungsmöglichkeiten im Bereich Schiffe kombinierende Konzept soll eine Antwort auf veränderte Anlegerbedürfnisse geben.

Boris-Boldyreff-GF-Maritim-Invest-128x150 in Maritim Invest mit neuem Fondskonzept

Boris Boldyreff, Maritim Invest

“Global Transport folgt dem Prinzip eines Investmentfonds und verbindet dies mit den Chancen unternehmerischer Beteiligungen”, erläutert Boris Boldyreff, Geschäftsführer von Maritim Invest. “Durch eine breite Diversifizierung der Investitionen in den Wachstumsmarkt Transport und Welthandel wird dem Wunsch der Anleger nach Rendite und Sicherheit Rechnung getragen”, so Boldyreff weiter.

Zielinvestments von Global Transport sind privat gehaltene Anteile an Schiffsgesellschaften, Beteiligungen und Co-Investments an Schifffahrtsgesellschaften sowie attraktive Kapitalerhöhungen bestehender Schiffsfonds. Die Laufzeit der Kapitalanlage beträgt acht Jahre, die Mindestzeichnungssumme 10.000 Euro. Geplant ist eine durchschnittliche Vermögensmehrung nach Steuern zwischen sechs und acht Prozent per anno über die gesamte Laufzeit. Die Investitionsquote beträgt kalkulierte 95,1 Prozent. Demgegenüber stehen Angaben des Emissionshauses zufolge Kosten für Gründung und Kapitalvermittlung von 4,9 Prozent zuzüglich Agio.

Diese im Vergleich hohe Investitionsquote werde dem Initiator vor allem dadurch ermöglicht, dass das Fondsmanagement auf jegliche Vorabvergütung verzichtet und erst am Ergebnis verdient, wenn auch die Anleger bedient werden, so Maritim Invest in einer Mitteilung. Alle Ergebnisse des Global Transport sollem grundsätzlich im Verhältnis 95 Prozent für die Anleger und fünf Prozent für die Gründungsgesellschafter geteilt werden.

“Mit dem Global Transport hat Maritim Invest seine erfolgreiche Fondsserie um ein neues Kapitalanlageprodukt weiterentwickelt“, sagt Boldyreff. Die derzeitige Marktsituation biete eine Vielzahl an Chancen: So habe Maritim Invest die seit der Finanz- und Wirtschaftskrise 2008 niedrigeren Preise genutzt und seitdem 122 Millionen Euro zu durchschnittlichen Ankaufskursen von rund 83 Prozent in Schiffsgesellschaften investiert. Boldyreff: “All diese Faktoren spielen bei der Entwicklung des Investments eine entscheidende Rolle und zahlen sich am Ende für den Anleger aus.”

Dass die Verwerfungen an den Schifffahrtsmärkten Opportunitäten für einen Einstieg in das Segment bieten, hätten insbesondere institutionelle Investoren erkannt: “Unsere Schwestergesellschaft, Maritim Equity, bietet deshalb in Kürze Großinvestoren die Beteiligung an einem Private Placement an”, so der Maritim Invest Geschäftsführer. (te)

Foto: Maritim Invest

Foto:

Anzeige

1 Kommentar

  1. Gratulation an Maritim Invest. Geringe Weichkosten, hohe Investitionsquote, keine Vorabvergütung und Erfolgsbeteiligung des Initiators, das sind Vorteile für die Anleger. Dazu kommt die nachvollziehbare Story. Erforderlich ist noch eine ständige Transparenz.

    Kommentar von Wilfried Beneke — 14. Oktober 2011 @ 10:19

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Ab dem 16. Februar am Handel.

 

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien

Versicherungen

Stuttgarter: Digitalisierung schreitet voran

Die Stuttgarter bietet ihren Geschäftspartnern ab sofort einen vollständig elektronischen Antragsprozess: den eAntrag mit eSignatur. Vermittler sollen damit Anträge schnell und komfortabel unterschreiben und einreichen können.

mehr ...

Immobilien

Stockholm ist Shoppingcenter-Hotspot für Immobilieninvestoren

Die schwedische Hauptstadt Stockholm ist aufgrund ihres  Rufes als “sicherer Hafen” Europas beliebteste Location für Investments in Shopping Center. Das ergab eine aktuelle Analyse des Immobilien-Dienstleisters Savills.

mehr ...

Investmentfonds

Pross: “Ergebnis der Fondsbranche ist mehr als respektabel”

Das von der Fondsbranche verwaltete Vermögen ist in 2016 gestiegen. Das Neugeschäft konnte indes nicht überzeugen, wie die aktuellen Zahlen des Fondsverbandes BVI insbesondere für den Retail-Markt belegen.

mehr ...

Berater

Schenkungssteuer: Vorsicht bei Vermögenstransfers

Verheiratete Führungskräfte müssen aufpassen. Vermögenstransfers können unerwartet Schenkungsteuer auslösen. Die aktuelle Rechtsprechung erhöht den Handlungsdruck. Welche Steuerfallen drohen und wie sie sich umgehen lassen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Reederei Offen und DEVK steigen bei Marenave ein

Die Marenave Schiffahrts AG hat eine Investorenvereinbarung mit der CPO Investments GmbH & Co. KG aus der Gruppe des Hamburger Reeders Claus-Peter Offen sowie der DEVK Allgemeine Versicherungs-AG abgeschlossen.

mehr ...

Recht

Stornogefährdete Verträge: Das sollten Vertreter wissen

Der Versicherungsvertreter behält seinen Provisionsanspruch, wenn der Versicherer seiner Pflicht zur Nachbearbeitung stornogefährdeter Verträge nicht ordnungsgemäß nachkommt. Dies ist einer der Leitsätze zu Provisionszahlungsansprüchen des Oberlandesgerichts Düsseldorf.

mehr ...