Anzeige
14. Februar 2011, 13:07
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Mein Haus, mein Schiff, mein Solarkraftwerk…

Der Münchener Initiator Wealth Cap hat einen neuen Fonds angekündigt, der in ein Portfolio aus bis zu sieben Sachwerte-Anlageklassen investieren will. Als Zielgesellschaften sollen sowohl institutionelle Fonds und Publikumsofferten als auch reine Objektgesellschaften in Frage kommen.

Gabriele-volz-127x150 in Mein Haus, mein Schiff, mein Solarkraftwerk...

Gabriele Volz, Wealth Cap

Auf doppelte Gebührenstrukturen wollen die Münchener weitgehend verzichten. So würden bei Investitionen in hauseigene Fonds keine Gebühren erhoben. „Der neue Fonds ermöglicht den Investoren eine vergleichsweise hohe Streuung und macht die Anlageklasse der Sachwerte vielen Anlegern auf breiter Basis zugänglich“, lobt Gabriele Volz, als Geschäftsführerin für die Bereiche Marketing, Vertrieb und Kundenservice bei Wealth Cap verantwortlich, das Fondskonzept.

Erste Investitionen in ein Startportfolio sollten noch im Jahr 2011 erfolgen , zumal sich der Investitionszeitraum über drei Jahre bis 2014 erstrecke. Ein Jahr später sollen die Anleger erste Ausschüttungen erhalten. Zu den Investitionskriterien zählen nach Angaben des Emissionshaus unter anderem, dass die Emittenten der jeweiligen Zielfonds mindestens zwei Vorgängerfonds aufgelegt haben und seit mindestens drei Jahren im jeweiligen Bereich tätig sein.

Durch die Fokussierung auf institutionelle Fonds, könnten Privatanleger an Finanzstrategien teilhaben, die sonst nur professionellen Investoren zugänglich sind. Zudem könne das Beteiligungsangebot nicht nur per Einmalzahlung, sondern zusätzlich über eine Vermögensaufbauvariante gezeichnet werden. Dabei müssen lediglich 40 Prozent nebst fünf Prozent Agio der Zeichnungssumme sofort erbracht werden. Der Differenzbetrag kann über 24 Monatsraten eingezahlt werden.

Wealth Cap plant, mit dem Beteiligungsangebot 100 Millionen Euro Eigenkapital bei den Anlegern einzuwerben, die ab 5.000 Euro plus fünf Prozent Agio einsteigen können. Bei der geplanten Laufzeit von 15 Jahren kalkulieren die Münchener mit einem Gesamtmittelrückfluss von 188 Prozent des eingezahlten Kommanditkapitals. Die Einkünfte aus der Beteiligungsgesellschaft werden als Einkünfte aus Gewerbebetrieb veranlagt. (af)

Foto: Wealth Cap

Anzeige

1 Kommentar

  1. Hört sich gut an!
    Aber in geschlossene Fonds würde ich maximal 5% meines Gesamtvermögens investieren.

    In diesem Fall 5 TEUR = 100 TEUR Anlagekapital.

    Wenn man weniger hat, würde ich davon die Finger lassen!

    Kommentar von Onassis — 14. Februar 2011 @ 23:26

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Bundestag beschließt Freigabe von Cannabis auf Rezept

Der Bundestag hat einstimmig die Freigabe von Cannabis als Medizin auf Rezept beschlossen. Ärzte können schwerkranken Patienten künftig Cannabis verschreiben, wenn diese etwa unter chronischen Schmerzen und Übelkeit infolge von Krebstherapien leiden. Die Krankenkassen müssen die Therapie dann bezahlen.

mehr ...

Immobilien

Patrizia kauft sechs Hotels für Immobilienfonds

Die Patrizia Immobilien AG hat sechs im Bau befindliche Hotelimmobilien in zentralen deutschen Großstadtlagen erworben. Die Hotels mit insgesamt rund 600 Zimmern entstehen aktuell in Berlin, Dortmund, Heidelberg, Krefeld, Stuttgart und Wuppertal und sind langfristig für 20 Jahre an erfahrende Hotelbetreiber vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Ende der Globalisierung durch Trump?

Mit der Amtseinführung Donald Trumps als US-Präsident bricht für die Weltwirtschaft einer Studie der Schweizer Großbank Crédit Suisse zufolge eine neue Ära an. Der Amtseintritt könnte das Ende der Globalisierung bedeuten, wie wir sie kennen, heißt es in der am Donnerstag veröffentlichen Untersuchung “Getting over Globalization”.

mehr ...

Berater

“Zeitenwende in der Anlageberatung in Deutschland”

Die Berliner Quirin Privatbank sieht durch die im kommenden Jahr in Kraft tretende EU-Richtlinie Mifid II eine neue Ära in der Bankberatung anbrechen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

Verfassungsklage wegen Überleitung von DDR-Renten erfolglos

Eine Verfassungsbeschwerde gegen angebliche Ungerechtigkeiten bei der Übertragung von DDR-Renten im Zuge der Wiedervereinigung ist gescheitert. Das Bundesverfassungsgericht nahm die Klage eines Betroffenen schon aus formalen Gründen nicht zur Entscheidung an, wie am Mittwoch in Karlsruhe mitgeteilt wurde (Az. 1 BvR 713/13).

mehr ...