Anzeige
Anzeige
26. Juli 2011, 15:36
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Nordcapital bringt Sachwertportfoliofonds mit Spezialauftrag

Mit dem neuen sachwertorientierten Portfoliofonds Nordcapital Vermögensplan Unternehmen will das Hamburger Emissionshaus Nordcapital dazu beitragen, die Deckungslücke von Pensionszusagen zu schließen.

Maack Online1-127x150 in Nordcapital bringt Sachwertportfoliofonds mit Spezialauftrag

Florian Maack

Wie der Initiator unter Berufung auf Expertenkreise mitteilt, klaffe aktuell eine Lücke bei der Rückdeckung von Pensionszusagen in Höhe von rund 120 Milliarden Euro. „Besonders im Mittelstand besteht hoher Handlungsbedarf. Daher haben wir das Konzept gezielt auf die Anforderungen von Pensionszusagen mittelständischer Unternehmen ausgerichtet“, erläutert Florian Maack, Geschäftsführer des Nordcapital Emissionshauses.

Denn während Großunternehmen meist sogenannte kollektive Betriebsrenten eingeführt hätten, würden die Mittelständler vor allem Einzelverpflichtungen eingehen. Rund 400.000 Pensionszusagen für die Versorgung der Geschäftsführer bestünden derzeit. Das insgesamt notwendige Deckungskapital beträgt gemäß Berechnungen und Marktschätzungen rund 454 Milliarden Euro, so Nordcapital. Davon entfielen rund 245 Milliarden Euro auf den Durchführungsweg der Direktzusage. Hiervon wiederum seien jedoch nur 125 Milliarden Euro rückgedeckt. Die Rückdeckung erfolgte bislang überwiegend durch Kapitallebensversicherungen, deren Verzinsung sich jedoch im letzten Jahrzehnt von rund 7,6 Prozent auf rund 3,5 Prozent halbiert habe.

Eine lukrative Alternative sei es, in ein breit gestreutes Portfolio aus Immobilien-, Schiffs- und Flugzeugbeteiligungen sowie Fondsanteilen aus den Bereichen erneuerbare Energien und alternative Investments anzulegen. Bei dem Aufbau eines solchen Portfolios würde Nordcapital von einem unabhängigen Investitionsbeirat unterstützt und könne die besten Beteiligungen renommierter Fondsanbieter auswählen. „Damit kombiniert der Fonds die einfache Handhabung einer Kapitallebensversicherung mit den Chancen eines zeitgemäßen, renditestarken und steueroptimierten Anlageportfolios“, sagt Maack.

Um der individuellen Liquiditätssituation mittelständischer Unternehmen Rechnung zu tragen, könnten die Raten jederzeit angepasst und die Ansparphase flexibel gewählt werden. Die Beitragszahlungen erfolgten über einen Zeitraum von sechs, acht oder zehn Jahren. Durch den langfristig angesetzten Ankaufsprozess können die Marktzyklen vorteilhaft genutzt werden. Konzeptionsgemäß soll nach der Einzahlungsphase die 15-jährige Auszahlungsphase des Fonds beginnen.

Abhängig vom gewählten Einzahlungszeitraum können sich die Unternehmen ab einer Monatsrate von 400 Euro beteiligen. Da die Erträge während der Einzahlungsphase reinvestiert werden, sollen Auszahlungen abhängig von der gewählten Beteiligungsvariante erstmals im Juli 2018 erfolgen. Nordcapital stellt den Investoren einen Gesamtmittelrückfluss zwischen 200 und 210 Prozent in Aussicht.

Dessen Wettbewerber MPC Capital hatte Anfang des Monats mitgeteilt, gemeinsam mit der Generali-Tochter Pensionsfonds Pensor zeitnah Unternehmen sachwertbasierte Pensionsfonds anzubieten.

(af)

Foto: Nordcapital

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Viele Bundesbürger befürchten Geldprobleme im Alter

Mehr als ein Drittel der Bundesbürger zwischen 40 und 55 Jahren geht von einer schlechten eigenen Finanzlage im Alter von 75 Jahren aus, wie aus einer Studie des Sinus-Institutes im Auftrag des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hervorgeht.

mehr ...

Immobilien

Wohnungsbau in Berlin zieht deutlich an

Der Wohnungsbau in Berlin kommt weiter in Schwung. Im vergangenen Jahr genehmigten die Behörden 25.063 neue Wohnungen, wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg am Montag mitteilte. Das ist die höchste Zahl seit 1997.

mehr ...

Investmentfonds

Brasilien bietet ausgezeichnete Reformdynamik

In den vergangenen Jahren war das Image von Brasilien bei Anlegern deutlich angekratzt. Allerdings hat sich in dem bevölkerungsreichsten Land viel bewegt, so dass die Situation neu bewertet werden muss. Gastkommentar von Maarten-Jan Bakkum, NN Investment Partners

mehr ...

Berater

Indexpolicen: Einstieg in die “Kapitalmarkt-Denke”?

Seit geraumer Zeit wird in der Assekuranz die Frage diskutiert, ob Kunden über den Zwischenschritt Indexpolicen eher bereit sind, den Schritt in die Welt der rein fondsgebundenen Lösungen zu wagen. Doch viele Versicherer sind skeptisch, ob dies der richtige Weg ist.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Sachwertbranche lebt noch

Zwei Veranstaltungen in der vergangenen Woche belegen eine Belebung der Sachwertbranche, ließen aber auch Fragen offen. Antworten gibt es vielleicht auf einem weiteren Event an diesem Mittwoch. Der Löwer-Kommentar

mehr ...
24.03.2017

Lacuna goes Canada

Recht

Elternunterhalt: Betreuungsleistung nicht einkommensmindernd

Im Rahmen einer Überprüfung der Leistungsfähigkeit für den Elternunterhalt ist die vom Unterhaltsschuldner an sein minderjähriges Kind geleistete Betreuung nicht zu monetarisieren und kann somit nicht einkommensmindernd geltend gemacht werden, so der BGH.

mehr ...