Anzeige
Anzeige
19. März 2012, 10:33
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hannover Leasing erwirbt Büroneubau in Essen als künftiges Fondsobjekt

Der Pullacher Initiator Hannover Leasing hat im Essener Universitätsviertel ein Bürogebäude erworben, das nach der für Ende März 2013 geplanten Fertigstellung an die Krankenkasse AOK Rheinland/Hamburg vermietet werden soll. Für das künftige Fondsobjekt wird eine Zertifizierung als „Green Building“ mit DGNB-Siegel in Silber angestrebt.

HL Essen-127x150 in Hannover Leasing erwirbt Büroneubau in Essen als künftiges Fondsobjekt

Animation der künftigen Fondsimmobilie

Die sechsgeschossige Immobilie wird von Bauwens Development und Hochtief Projektentwicklung auf einem rund 7.000 Quadratmeter großen Grundstück gebaut und soll über eine Mietfläche von rund 14.400 Quadratmetern und 124 Stellplätze verfügen.

Die Regionaldirektion der AOK Rheinland/Hamburg habe sich die gesamte Mietfläche sowie etwa 40 Stellplätze langfristig gesichert. Der Entwurf für das Gebäude stammt von dem Architekturbüro JSWD aus Köln, der im Mittelpunkt des Objekts das Kundenzentrum der Krankenkasse vorsieht, das über großzügige Tageslichtöffnungen in der Decke natürlich belichtet wird.

Das künftige Fondsobjekt wird im Quartier „Universitätsviertel – grüne mitte Essen“ in der Stadtmitte der Ruhrmetropole errichtet. Wie das Emissionshaus weiter mitteilt, sei die Haltestelle Berliner Platz, einer der wichtigsten Knotenpunkte des Essener Nahverkehrs, fußläufig erreichbar. Essen ist mit rund 580.000 Einwohnern nach Dortmund die zweitgrößte Stadt im Ruhrgebiet und gilt als Industriestandort sowie als moderne Dienstleistungs- und Kulturmetropole. Allein acht der 100 umsatzstärksten Unternehmen Deutschlands, darunter RWE, E.ON Ruhrgas und Thyssen Krupp haben ihren Hauptsitz in Essen. (af)

Animation: Hannover Leasing

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Münchener Verein baut Eigenkapitalbasis aus

Die Münchener Verein Versicherungsgruppe konnte im Geschäftsjahr 2016 ein Ergebnis nach Steuern in Höhe von 99,6 Millionen Euro erzielen. Das entspricht einer Steigerung von 5,1 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr.

mehr ...

Immobilien

Bausparen – zurück zu den Wurzeln

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat unlängst entschieden, dass die Kündigung alter Bausparverträge mit hohen Zinsen rechtens ist. Vor diesem Hintergrund wird das Bausparen seinem ursprünglichen Ziel wieder gerechter. Für Bausparer ist das eine gute Nachricht.

Die Wald-Kolumne

mehr ...

Investmentfonds

Banken leihen sich von EZB 233,5 Milliarden Euro

Die europäischen Kreditinstitute haben vorerst die letzte Gelegenheit sehr stark genutzt, um sich zum Nullzins Kredite von der EZB zu besorgen. Auch in der Eurozone verdichten sich mittlerweile die Anzeichen für einen strafferen Notenbankkurs.

mehr ...

Berater

Weiterbildung: Plansecur kooperiert mit Going Public

Wie der Kasseler Finanzdienstleister Plansecur mitteilt, wird er künftig bei der Aus- und Weiterbildung seiner Finanzberater mit der Going Public – Akademie für Finanzberatung zusammenarbeiten. Die Angebote des Berliner Schulungsanbieters sollen das Angebot der hauseigenen Plansecur Akademie ergänzen.

mehr ...

Sachwertanlagen

US-Justiz ermittelt gegen Hapag-Lloyd und Møller-Maersk

Sprechen die großen Reedereien im Hinterzimmer ihre Preise ab? US-Behörden haben eine Untersuchung gegen die Branche eingeleitet. Stellung nehmen soll auch der deutsche Container-Riese Hapag Lloyd.

mehr ...

Recht

LV-Vertrag: Bei Änderung Steuerlast wie bei Neuabschluss

Wird ein Lebensversicherungsvertrag (LV-Vertrag) vor Ablauf der Vertragslaufzeit geändert, ohne dass die Modifikation von vornherein vertraglich vereinbart worden ist, liegt hinsichtlich der Änderungen aus ertragsteuerlicher Perspektive ein neuer Vertrag vor. Dies entschied der Bundesfinanzhof.

mehr ...