Anzeige
Anzeige
18. April 2012, 12:07
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

KGAL kündigt Windenergiefonds für Privatanleger an

Nachdem das Grünwalder Emissionshaus KGAL in den letzten eineinhalb Jahren ein Portfolio mit 22 Windparks in Deutschland und Frankreich für institutionelle Investoren aufgebaut hat, will der Initiator im Sommer 2012 seinen ersten Publikumsfonds mit Windrädern auf den Markt bringen.

Kgal-waltenbauer-127x150 in KGAL kündigt Windenergiefonds für Privatanleger an

Gert Waltenbauer

Die Investitionsstrategie des Infra Class Energie 8 steht bereits. „Unser erster Windenergie-Publikumsfonds wird ein Portfolio an deutschen On-Shore-Windkraftanlagen aufbauen“, so Gert Waltenbauer, Mitglied der Geschäftsführung der KGAL und verantwortlich für den Vertrieb.

Eigenen Angaben zufolge haben die Grünwalder in den vergangen 18 Monaten mehr als 300 Millionen Euro in Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von 225 Megawatt investiert. Noch können bei der KGAL nur institutionelle Investoren ihr Geld in erneuerbare Energie aus Windkraft anlegen – über den European Sustainable Power Fund 2 (ESPF 2), der seit Herbst 2010 auf dem Markt ist. Er sucht ein länderübergreifendes, europäisches Portfolio aus Windkraft- und Fotovoltaikanlagen auf. Das Ziel-Eigenkapitalvolumen liegt bei 500 Millionen Euro, die Fremdkapitalquote ist auf 50 Prozent begrenzt.

„Die Bedingungen für Investitionen in Windkraft haben sich deutlich verbessert“, sagt Dr. Klaus Wolf, Mitglied der Geschäftsführung der KGAL und verantwortlich für erneuerbare Energien. Beispielsweise habe die Qualität der Windprognosen entscheidende Fortschritte gemacht. Zudem seien die Anlagen von heute langlebiger und effizienter als vor zehn Jahren. Bereits im Jahr 2003 hatten die Grünwalder drei Windparks erworben und bei institutionellen Investoren platziert, in der Folge jedoch von weiteren Investitionen abgesehen. (af)

Lesen Sie mehr Nachrichten zum Thema Emissionshaus.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

GDV bemängelt fehlendes Bewusstsein für Cyber-Crime

Bereits jeder vierte Kleinbetrieb oder Mittelständler (28 Prozent) hat finanzielle oder materielle Schäden durch Cyber-Angriffe erlitten. Dies zeigt eine repräsentative Forsa-Umfrage im Auftrag des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

mehr ...

Immobilien

S&K-Gründer zu Haftstrafen verurteilt

Einer der größten Wirtschaftsstrafprozesse Deutschlands um die Frankfurter Immobilienfirma S&K geht mit einer Verurteilung der geständigen Angeklagten zu Ende. In dem Verfahren ging es um die Aufklärung eines vermeintlichen Schneeballsystems.

mehr ...

Investmentfonds

Schlumberger geht zu StarCapital

Der Vermögensverwalter StarCapital AG bekommt zum 1. April 2017 prominenten Zuwachs im Vorstand, der künftig aus fünf Personen besteht. 

mehr ...

Berater

Außergewöhnliche Belastungen: Mehr Geld vom Finanzamt

Steuerzahler können sogenannte “außergewöhnliche Belastungen” weitergehender als bisher steuerlich geltend machen. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in einem heute veröffentlichten Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds beendet weiteren Hotelfonds mit Erfolg

Die Lloyd Fonds Gruppe aus Hamburg hat eine weitere Fonds-Hotelimmobilie inklusive der Einzelhandelsflächen an die Hotelgruppe „Motel One“ verkauft. Für das von Motel One betriebene Hotel in Leipzig wurde ein Kaufpreisfaktor von 22,2 bezogen auf die Jahresnettomiete erzielt, teilt Lloyd Fonds mit.

mehr ...

Recht

BU versus AU: Abgrenzung der Leistungsversprechen

Die Arbeitsunfähigkeitskomponente im Rahmen einer Berufsunfähigkeitspolice kann bei unbedarften Versicherungsnehmern zu Verwirrung führen, auch wenn AU und BU zwei gänzlich unterschiedliche Leistungsversprechen beinhalten.

mehr ...