Anzeige
10. August 2012, 10:59
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Lloyd Fonds schafft die schwarze Null

Das börsennotierte Emissionshaus Lloyd Fonds AG, Hamburg, erzielte im ersten Halbjahr 2012 einen Gesamtumsatz von 7,1 Millionen Euro und kann den Berichtszeitraum mit einem positiven Konzernergebnis von 0,2 Millionen Euro abschließen.

Teichert-Lloyd-Fonds-Interview-online-127x150 in Lloyd Fonds schafft die schwarze Null

Dr. Torsten Teichert, Vorstandsvorsitzender der Lloyd Fonds AG

Das operative Ergebnis (EBIT) verbesserte sich von minus 5,1 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum auf nun 0,6 Millionen Euro. Darüberhinaus melden die Hanseaten eine Umsatzsteigerung im Vergleichszeitraum um 1,1 Millionen Euro.

Die Platzierungsleistung des Initiator blieb mit 13,0 Millionen Euro hinter dem Vorjahreswert von 14,6 Millionen Euro zurück. Allerdings wurde im Jahr 2012 auch kein Restrukturierungskapital eingeworben wurde, das im Vorjahreszeitraum einen Anteil von rund 7,7 Millionen Euro am Gesamtergebnis ausgemacht hatte.

Einsparungen hat das Management vor allem bei den Personal- und Sachkosten durchgesetzt: Sie sanken binnen Jahresfrist um ein Viertel von 8,9 Millionen Euro auf 6,7 Millionen Euro gesenkt werden. Darüber hinaus hätte der Verkauf der gesamten Beteiligung an der Feedback AG sowie die Wertaufholungen bei der TVO-Beteiligung zu dem positiven Ergebnis der Lloyd Fonds AG beigetragen.

Der Initiator werde sich weiter auf die Assetklassen Schifffahrt und Immobilien konzentrieren und den institutionellen Vertrieb ausbauen. Dafür wurde im Mai 2012 die Lloyd Fonds Consulting GmbH gegründet, die nach Erhalt der KWG-Lizenz künftig Spezialfonds vertreiben will.

In der Assetklasse Schifffahrt arbeiten die Hanseaten daran, ein tragfähiges Umfinanzierungskonzept für bestehende Schiffsfonds sowie innovative Strukturen für künftiges Neugeschäft zu entwickeln, sobald die Marktbedingungen dies wieder zulassen.

Im Immobiliensegment wolle sich Lloyd Fonds sowohl auf Wohn- und Büroimmobilien als auch auf Gewerbeimmobilien vornehmlich in Deutschland konzentrieren. Eigenen Angaben zufolge hat das Emissionshaus im ersten Halbjahr 2012 fünf Immobilienprojekte in Hamburg, Bremen, Hannover und Ulm angebunden. Im Bereich des institutionellen Vertriebs plane das Unternehmen einen ersten Spezialfonds mit deutschen Wohnimmobilien.

“Während das Marktumfeld insgesamt herausfordernd bleibt, zeigt das positive Halbjahresergebnis, dass wir mit der Fokussierung auf unsere Kernkompetenzen Schifffahrt und Immobilien und der konsequenten Umsetzung des Kostensenkungsprogramms den richtigen Weg eingeschlagen haben. Jetzt gilt es, die Chancen, die sich durch die neue AIFM-Regulierung für uns als börsennotiertes Unternehmen bieten, strategisch zu nutzen”, so Dr. Torsten Teichert, Vorstandsvorsitzender der Lloyd Fonds AG. (af)

Foto: Lloyd Fonds

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Cash. 9/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Brexit - China - Digitalisierung - Offene Immobilienfonds - Berlin - Hitliste Maklerpools

Ab dem 11. August im Handel.

Versicherungen

“Verspüren wieder gesteigertes Interesse an bKV-Produkten”

Die betriebliche Krankenversicherung (bKV) gilt unter Marktbeobachtern als “schlafender Riese”. Versicherungsmakler Siegfried Tretter sagt, worauf er bei einer bKV-Implementierung im Unternehmen achtet und was ihn an der Strategie mancher Krankenversicherer stört.

mehr ...

Immobilien

Schwäbisch-Hall-Chef verteidigt Kündigung von Bausparverträgen

Die Bausparkasse Schwäbisch Hall hält angesichts niedriger Zinsen an der Kündigung zahlreicher alter Verträge fest. Wer die Zuteilung aus Bausparverträgen über Jahre hinweg ablehne, ist nach Ansicht des Vorstandschefs auch nicht mehr daran interessiert.

mehr ...

Investmentfonds

Rohstoffe profitieren von Jackson Hole

In der vergangenen Woche stand an den Kapitalmärkten das Notenbanktreffen in den Vereinigten Staaten an dem Ort Jackson Hole im Vordergrund. Die Veranstaltung bewegte auch die Rohstoffpreise.

mehr ...

Berater

Postbank macht App multibankenfähig

Wie die Postbank mitteillt, können ihre Kunden ab sofort über die hauseigene App “Postbank Finanzassistent” auch ihre Konten bei anderen deutschen Banken und Bezahldiensten einsehen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Hapag-Lloyd-Chef: Reederei nach Fusion wettbewerbsfähiger

In der krisengebeutelten internationalen Containerschifffahrt kommt die Reederei Hapag-Lloyd nach den Worten von Vorstandschef Rolf Habben Jansen nicht an einer Fusion mit der arabischen UASC vorbei.

mehr ...

Recht

Schadenregulierung keine Nebenleistung der Maklertätigkeit

Mit seiner überraschenden Versteegen-Entscheidung hat der BGH nicht nur das Berufsbild des technischen Maklers abgeschafft. Er stellt auch den Maklerstatus insgesamt in Frage, was kritisch betrachtet werden sollte. Gastbeitrag von Jürgen Evers, Kanzlei Blanke Meier Evers Rechtsanwälte

mehr ...