10. August 2012, 10:59

Lloyd Fonds schafft die schwarze Null

Das börsennotierte Emissionshaus Lloyd Fonds AG, Hamburg, erzielte im ersten Halbjahr 2012 einen Gesamtumsatz von 7,1 Millionen Euro und kann den Berichtszeitraum mit einem positiven Konzernergebnis von 0,2 Millionen Euro abschließen.

Teichert-Lloyd-Fonds-Interview-online-127x150 in Lloyd Fonds schafft die schwarze Null

Dr. Torsten Teichert, Vorstandsvorsitzender der Lloyd Fonds AG

Das operative Ergebnis (EBIT) verbesserte sich von minus 5,1 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum auf nun 0,6 Millionen Euro. Darüberhinaus melden die Hanseaten eine Umsatzsteigerung im Vergleichszeitraum um 1,1 Millionen Euro.

Die Platzierungsleistung des Initiator blieb mit 13,0 Millionen Euro hinter dem Vorjahreswert von 14,6 Millionen Euro zurück. Allerdings wurde im Jahr 2012 auch kein Restrukturierungskapital eingeworben wurde, das im Vorjahreszeitraum einen Anteil von rund 7,7 Millionen Euro am Gesamtergebnis ausgemacht hatte.

Einsparungen hat das Management vor allem bei den Personal- und Sachkosten durchgesetzt: Sie sanken binnen Jahresfrist um ein Viertel von 8,9 Millionen Euro auf 6,7 Millionen Euro gesenkt werden. Darüber hinaus hätte der Verkauf der gesamten Beteiligung an der Feedback AG sowie die Wertaufholungen bei der TVO-Beteiligung zu dem positiven Ergebnis der Lloyd Fonds AG beigetragen.

Der Initiator werde sich weiter auf die Assetklassen Schifffahrt und Immobilien konzentrieren und den institutionellen Vertrieb ausbauen. Dafür wurde im Mai 2012 die Lloyd Fonds Consulting GmbH gegründet, die nach Erhalt der KWG-Lizenz künftig Spezialfonds vertreiben will.

In der Assetklasse Schifffahrt arbeiten die Hanseaten daran, ein tragfähiges Umfinanzierungskonzept für bestehende Schiffsfonds sowie innovative Strukturen für künftiges Neugeschäft zu entwickeln, sobald die Marktbedingungen dies wieder zulassen.

Im Immobiliensegment wolle sich Lloyd Fonds sowohl auf Wohn- und Büroimmobilien als auch auf Gewerbeimmobilien vornehmlich in Deutschland konzentrieren. Eigenen Angaben zufolge hat das Emissionshaus im ersten Halbjahr 2012 fünf Immobilienprojekte in Hamburg, Bremen, Hannover und Ulm angebunden. Im Bereich des institutionellen Vertriebs plane das Unternehmen einen ersten Spezialfonds mit deutschen Wohnimmobilien.

“Während das Marktumfeld insgesamt herausfordernd bleibt, zeigt das positive Halbjahresergebnis, dass wir mit der Fokussierung auf unsere Kernkompetenzen Schifffahrt und Immobilien und der konsequenten Umsetzung des Kostensenkungsprogramms den richtigen Weg eingeschlagen haben. Jetzt gilt es, die Chancen, die sich durch die neue AIFM-Regulierung für uns als börsennotiertes Unternehmen bieten, strategisch zu nutzen”, so Dr. Torsten Teichert, Vorstandsvorsitzender der Lloyd Fonds AG. (af)

Foto: Lloyd Fonds


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Geschlossene Fonds


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 06/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Aktiv versus passiv  –Versicherungen für Immobilien –Luftfahrtmarkt – Marktreport Anlageimmobilien


Ab dem 19. Mai im Handel.

Rendite+ 2/2016 "Altersvorsorge"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds- und Indexpolicen – Dividendenfonds – Zinshäuser – Robo-Advisors


Ab dem 12. Mai im Handel.

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Ein Jahr Finpool: Maklerverbund zieht positive Bilanz

Der Maklerverbund Finpool Maklerservice AG aus Unterhaching hat im Juni 2015 seine Tätigkeit aufgenommen. Vorstand Jürgen Beisler zeigt sich zufrieden mit dem ersten Jahr. Demnach sei das Konzept auf großes Interesse bei Vermittlern und Gesellschaften gestoßen.

mehr ...

Immobilien

Effizientes Heizen: Mehrfachförderung möglich

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat am 12. Mai eine Offensive für das Energiesparen gestartet. Die Bundesregierung fördert Umbaumaßnahmen für mehr Energieeffizienz besonders stark, wenn Verbraucher auf erneuerbare Energien setzen.

mehr ...

Investmentfonds

Dem “Brexit” ein Schnäppchen schlagen

Anleger können auf eine breite Auswahl von Assetklassen zurückgreifen, um ihr Portfolio für die verschiedenen Ausgangsszenarien des britischen EU-Referendums abzusichern.

mehr ...

Berater

Interessieren statt informieren: Setzen Sie auf Kundennutzen statt Faktenflut!

Verkaufen heißt, andere zu Taten zu bewegen. Fünf Tipps helfen Ihnen dabei, im Verkaufsgespräch sicherzustellen, dass Sie gegenüber Ihren Kunden die richtigen Signale senden. Die Limbeck-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

Hahn Gruppe: Großes Stühle-Rücken im Aufsichtsrat

Der bisherige Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Reinhard Freiherr von Dalwigk sowie Wolfgang Erbach, Robert Löer und Bärbel Schomberg sind mit Auslaufen ihrer Mandate aus dem Aufsichtsrat der Hahn Gruppe ausgeschieden.

mehr ...

Recht

BU: Keine Beraterhaftung bei Falschangaben

Nach einer Entscheidung des Landgerichts Krefeld, kann die Vermittlerhaftung trotz fehlgeschlagener Umdeckung einer Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) ausgeschlossen sein (Urteil vom 17. Dezember 2015 – 3 O 29/15 – VertR-LS). Grund: Mitverschulden.

mehr ...