Anzeige
14. Januar 2012, 09:09
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neuer Fairvesta-Platzierungsrekord: 171,3 Millionen Euro in 2011

Die Fairvesta Holding AG, Tübingen, hat eigenen Angaben zufolge rund 171,3 Millionen Euro Eigenkapital im Jahr 2011 eingeworben. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht das einem Umsatzplus von mehr 70 Prozent.

Otmar-Knoll-Fairvesta-online-126x150 in Neuer Fairvesta-Platzierungsrekord: 171,3 Millionen Euro in 2011

Otmar Knoll, Fairvesta

Die geschlossenen Immobilienhandelsfonds der „Mercatus“- Reihe, die auf Bestandshaltung und damit langfristig ausgelegte Investitionsstrategie „Chronos“ sowie die Beteiligung „Lumis“, die in das attraktive Segment der luxuriösen Ferienimmobilien investiert, fanden Anklang bei den Anlegern. Insgesamt hätten rund 3.116 Kunden im abgelaufenen Geschäftsjahr die Beteiligungsangebote der Schwaben angenommen.

Für die neue Immobilienanleihe „Maximus“ meldet der Emittent ein Eigenkapitalvolumen von mehr als zehn Millionen Euro

Die Quote der Wiederanleger betrage rund 15 Prozent, die durchschnittliche Beteiligungssumme liege mit über 55.000 Euro pro Kunde fast doppelt so hoch wie der Branchendurchschnitt, so das Emissionshaus weiter. Auch die positive Leistungsbilanz, derzufolge bei allen Fonds bisher die prognostizierten Ergebnisse hätten übertroffen werden können, sotgten für einen Vertrauensvorschuss.

„Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle bei unseren über 550 Lizenznehmern, die an unserem Erfolg maßgeblich beteiligt sind. Mit ihnen gemeinsam konnten wir erneut in allen Geschäftsbereichen enorm wachsen und Marktanteile hinzugewinnen. Mit mehr als 171,3 Millionen Eigenkapitalvermittlung konnten wir unseren Anspruch auf Marktführerschaft im Bereich der geschlossenen Immobilienhandelsfonds erneut unter Beweis stellen. Mittlerweile haben wir das Vertrauen von über 10.500 Anlegern gewinnen können und haben über 500 Millionen Assets under Management – ausschließlich schulden- und lastenfreie Immobilien.“, so Otmar Knoll, Handlungsbevollmächtigter der fairvesta Group AG und meint zuversichtlich: „Wir erwarten weitere Steigerungen in allen Bereichen unseres Unternehmens. Dazu werden wir auch in diesem Jahr innovative Produkte auf den Markt bringen und uns neue Geschäftsfelder – wie zuletzt mit der Immobilienpolice robustus privileg – erschließen.“ (af)

Foto: Fairvesta

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

US-Geschäft: Kapitalerleichterungen für Rückversicherer

Europas Rückversicherungsbranche kann sich auf einfachere Geschäfte in den USA einstellen. Die Vereinigten Staaten und die Europäische Union haben sich nach mehr als zwanzigjährigen Verhandlungen auf den Wegfall von Vorschriften geeinigt.

mehr ...

Immobilien

Türken sollen griechischem Immobilienmarkt Schwung bringen

Bereits seit 2013 versucht Griechenland seinen Immobilienmarkt durch ausländische Käufer zu beleben. Nach dem Putsch kommen nun türkische Bürger, die sich durch den Kauf einer Immobilie eine begrenzte Aufenthaltsgenehmigung erhoffen.

mehr ...

Investmentfonds

Versorgeraktien stehen unter Strom

In den vergangenen Jahren wurden Versorger an der Börse massiv abgestraft. Dabei werden diese Firmen besonders von der Elektromobilität profitieren. Gastkommentar von Uwe Zimmer, z-invest Gmbh

mehr ...

Berater

Marke Brenneisen Capital wird veräußert

Manfred Brenneisen, Chef der Brenneisen Capital mit Sitz in Wiesloch, veräußert den Geschäftsbereich Spezialvertrieb für Sachwertanlagen samt Markennamen. Die persönliche Kontinuität für die Geschäftspartner soll gewahrt bleiben.

mehr ...

Sachwertanlagen

Klumpe Rechtsanwälte: Neue Struktur, mehr Service

Die 1982 von Rechtsanwalt Werner Klumpe gegründete Anwaltskanzlei KSP mit Sitz in Köln firmiert seit dem 1. Januar 2017 unter dem Namen “Klumpe Rechtsanwälte” und hat sich neu positioniert.

mehr ...

Recht

Rentenberater muss Gewerbesteuer zahlen

Die Einkünfte eines selbstständigen Rentenberaters unterliegen der Gewerbesteuer. Sein Berufsbild entspricht nicht den Vergleichsberufen Steuerberater oder Rechtsanwalt. Dies entschied das Finanzgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...