Anzeige
25. Oktober 2012, 10:10
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

POC bietet wieder Beteiligung an Öl- und Gasförderung in Kanada

Das Berliner Emissionshaus POC Energy Solutions GmbH (POC) setzt mit dem mit dem POC Growth 4 seine Energiefondsreihe fort. Die Projektpartner sind die alten, neu ist ein Inflationsausgleich während der Fondslaufzeit.

Galba-online-126x150 in POC bietet wieder Beteiligung an Öl- und Gasförderung in Kanada

Monika Galba, POC

Mit dem neuen Fonds plant POC erneut die mittelbare Investition in bereits produzierende Öl- und Gasgebiete in Kanada und deren Optimierung. Wie bei den Vorgängerprodukten kooperieren die Berliner mit Partnern vor Ort, die nach Angaben des Initiators folgende Aufgaben übernehmen: Die Vorauswahl geeigneter Gebiete trifft der kanadische General Partner zunächst mit dem Advisory Board der Muttergesellschaft Conserve Oil Corporation, besetzt mit erfahrenen Experten des kanadischen Öl- und Gassektors. Danach überprüfe ein unabhängiger externer Gutachter die Gebiete hinsichtlich ihrer Übereinstimmung mit den Investitionskriterien und erstellt ein detailliertes Gutachten. Nur wenn dieses die Einhaltung der Investitionskriterien bestätigt, werden die Investitionsmittel freigegeben. Ein erstes Gebiet sei bereits vertraglich angebunden worden, um eine schnelle operative Umsetzung zu ermöglichen.

Als Gutachter fungiert wie schon bei den Vorläufermodellen die  in Calgary ansässige Sproule Associates Ltd. Nach positiver Investitionsentscheidung werden die Fördergebiete gemeinsam mit der Schlumberger Canada Ltd., optimiert und ein Maßnahmenplan zur Erschließung zusätzlichen Förderpotenzials entwickelt.

Monika Galba, Geschäftsführerin bei POC: “Der POC Growth 4 verbindet dabei die Vorteile einer inflationsgeschützten Sachwertanlage in einem Wachstumsmarkt mit einem der stabilsten Standorte der Welt.“

20 Millionen Euro will der Initiator bei Anlegern einwerben, die sich ab 10.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio beteiligen können. Den Kommanditisten wird ein Frühzeichnerbonus von bis zu drei Prozent und eine jederzeitige Kündigungsmöglichkeit aus wichtigem Grund gewährt. Wie bei den Vorgängerprodukten sollen die Anleger zudem ergebnis- und liquiditätsabhängige Auszahlungen von drei Prozent je Quartal erhalten. Erstmals sollen sie zudem einen Inflationsausgleich für Geldwertverluste während der Laufzeit des Fonds bekommen, der sich am Verbraucherindex des statistischen Bundesamtes orientiert. (af)

Foto: POC

 

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Bundestag beschließt Freigabe von Cannabis auf Rezept

Der Bundestag hat einstimmig die Freigabe von Cannabis als Medizin auf Rezept beschlossen. Ärzte können schwerkranken Patienten künftig Cannabis verschreiben, wenn diese etwa unter chronischen Schmerzen und Übelkeit infolge von Krebstherapien leiden. Die Krankenkassen müssen die Therapie dann bezahlen.

mehr ...

Immobilien

Patrizia kauft sechs Hotels für Immobilienfonds

Die Patrizia Immobilien AG hat sechs im Bau befindliche Hotelimmobilien in zentralen deutschen Großstadtlagen erworben. Die Hotels mit insgesamt rund 600 Zimmern entstehen aktuell in Berlin, Dortmund, Heidelberg, Krefeld, Stuttgart und Wuppertal und sind langfristig für 20 Jahre an erfahrende Hotelbetreiber vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Zahl der Unternehmenspleiten fällt deutlich

Die Pleitewelle des vergangenen Jahrzehnts ist abgeebbt. Dank der stabilen Binnenkonjunktur und günstiger Finanzierungen müssen deutlich weniger Unternehmen in die Insolvenz. Bei den Verbrauchern gibt es dagegen einen hartnäckigen Pleitensockel.

mehr ...

Berater

IDD: AfW kritisiert Regierungsentwurf

Der Gesetzesentwurf zur Umsetzung der europäischen Vertriebsrichtlinie (IDD) in deutsches Recht hat gestern das Bundeskabinett passiert. Nach Ansicht des AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. hat es die Regierung versäumt, wichtige Änderungen vorzunehmen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

Verfassungsklage wegen Überleitung von DDR-Renten erfolglos

Eine Verfassungsbeschwerde gegen angebliche Ungerechtigkeiten bei der Übertragung von DDR-Renten im Zuge der Wiedervereinigung ist gescheitert. Das Bundesverfassungsgericht nahm die Klage eines Betroffenen schon aus formalen Gründen nicht zur Entscheidung an, wie am Mittwoch in Karlsruhe mitgeteilt wurde (Az. 1 BvR 713/13).

mehr ...