Anzeige
Anzeige
18. April 2012, 08:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Pretagus bietet funkelnde Sachwerte für’s Portfolio

Der Hamburger Initiatorenneuling Pretagus kündigt den Vertriebsstart seines zweiten Fonds an: Anleger des Diamant Fonds investieren ab 5.000 Euro in physische Diamanten und sollen während der kurzen Laufzeit von acht Jahren an der Wertsteigerung der Steine partizipieren.

Diamanten-127x150 in Pretagus bietet funkelnde Sachwerte fürs PortfolioDie Nachfrage nach Diamanten werde bis dahin laut einer Studie der Bain & Company Germany Inc. doppelt so stark ansteigen wie das Angebot. Dieser Nachfrageüberhang, der besonders auf einen steigenden Wohlstand in Indien und China zurückzuführen sei, mache eine positive Preisentwicklung sehr wahrscheinlich, so der Initiator, der das Fondsmanagement einer „erfahrenen Diamantgutachterin und Händlerin“ übertragen hat, die den Marktzugang sicherstellen könne.

Zu den Investitionskriterien zählten, dass die Diamanten mindestens zehn Prozent unter dem aktuellen Handelspreis eingekauft werden müssen. Für ein erstes Diamantenportfolio liege bereits eine Kaufoption vor.

Zudem haben die Fondskonzeptionäre für Anleger eine Kündigungsoption eingebaut, die bereits ein Jahr nach dem Beitritt gezogen werden kann. Der Anlagebetrag werde dann in Euro oder Diamanten ausbezahlt.

„Der Pretagus Diamant Fonds ermöglicht Privatanlegern Zugang zu einem lukrativen Sachwertinvestment mit der Sicherheit einer hohen fondseigenen Expertise. Der Zusammenschluss als eine Art Einkaufgemeinschaft sichert zusammen mit den Kontakten des Fondsmanagements günstige Einkaufspreise. Die vorzeitige Kündigungsmöglichkeit macht eine Anlage im Diamant Fonds sehr flexibel“, betont Matthias Gosch, Geschäftsführer des Emissionshauses Pretagus. Aktienanlagen oder Investmentfonds, die in Diamanten investieren bildeten demgegenüber häufig nicht die reine Wertentwicklung der Edelsteine ab, sondern beinhalten Unternehmenswerte und Auswirkungen positiver wie negativer Analystenstimmen, begründet Gosch die Überlegenheit seines Konzepts gegenüber den Produkten der Wettbewerber. (af)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...

Immobilien

JLL: Hohe Zuwächse bei den Wohnungsmieten

Die Angebotsmieten für Wohnungen haben nach Angaben von Jones Lang LaSalle (JLL) in 2016 den höchsten Zuwachs der vergangenen Jahre verbucht. Der größte Anstieg wurde in Berlin registriert.

mehr ...

Investmentfonds

Source lanciert neuen Rohstoff-Fonds

Ein neues Rohstoff-Investment bereichert die Produktpalette der britischen Fondsgesellschaft Source, Anbieter von börsengehandelten Produkten.

mehr ...

Berater

Efonds führt Online-Zeichnung von Sachwertanlagen ein

Die Efonds Group aus München bietet einen neuen digitalen Service an. Privatanleger können Beteiligungen an Sachwertefonds ab sofort online zeichnen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Marke Brenneisen Capital wird veräußert

Manfred Brenneisen, Chef der Brenneisen Capital mit Sitz in Wiesloch, veräußert den Geschäftsbereich Spezialvertrieb für Sachwertanlagen samt Markennamen. Die persönliche Kontinuität für die Geschäftspartner soll gewahrt bleiben.

mehr ...

Recht

Onlinepolicenvermittlung: Gestaltung der rechtssicheren Maklerwebsite

Bei der Onlinevermittlung von Versicherungsverträgen gilt es einiges zu beachten. Rechtsanwalt Stephan Michaelis von der Kanzlei Michaelis hat die wichtigsten Punkte zusammengestellt und bietet Maklern einen Überblick über Pflichten und Risiken.

mehr ...