Anzeige
8. Januar 2012, 18:54
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

VGF Summit: Mehr Programm und doch mehr Zeit

Der VGF Summit 2012 – Branchenmesse, Fachkongress und Jahresauftakt-veranstaltung für die Branche der geschlossenen Fonds – bietet im dritten Jahr Bewährtes sowie Neuerungen.

VGF-Summit-Congress-Center in VGF Summit: Mehr Programm und doch mehr Zeit

Der zweitägige Jour fixe der Branche schafft nach Abschluss der Planungsphase Raum für 20 Fachpanels und 48 Aussteller. Das größere Informationsangebot auf der Veranstaltung soll besser genutzt werden können, indem die Panellaufzeiten verkürzt wurden und zudem weniger Programmpunkte parallel laufen.

“Trotz schwierigem Marktumfeld ist die Resonanz auf den diesjährigen VGF Summit sehr positiv und ermutigend. Die Ausstellerzahl ist höher als im letzten Jahr, das Informationsangebot ist umfassender. Wir sind gespannt und freuen uns sehr auf das ‘Get-together’ der Branche am 7. und 8. Februar in Frankfurt am Main”, kommentiert Eric Romba, Hauptgeschäftsführer des Veranstalters VGF Verband Geschlossene Fonds den Status quo der Veranstaltung.

Das inhaltliche Programm mit den einzelnen Panels steht seit dem Jahreswechsel und ist nun online abrufbar. Die Schwerpunkte in diesem Jahr lauten: Erneuerbare Energien, Immobilien, Regulierung. Im Rahmen der der Eröffnungsveranstaltung, auf der traditionell die Branchenzahlen, das heißt die Platzierungsergebnisse der Vorjahres präsentiert werden. Im Anschluss diskutieren Dr. Thomas Beyerle (Managing Director und Researchleiter der IVG Immobilien AG), Folker Hellmeyer (Volkswirt der Bremer Landesbank) sowie Professor Dr. Tobias Just (Geschäftsführer der IREBS Immobilienakademie) über die gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen und Implikationen für die Branche der geschlossenen Fonds.

Ein Novum ist die stärkere Ausrichtung auf den Vertrieb. So leiten unter anderem der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung und der Votum Verband Unabhängiger Finanzdienstleistungs-Unternehmen in Europa ein Panel, dass einen Überblick über die Anforderungen zur Berufszulassung und -ausübung liefern soll.

Bewährt: Wie schon in den Vorjahren soll der VGF Summit erneut Treffpunkt für die gesamte Branche der geschlossenen Fonds sein: Anbieter, Treuhänder, Vertriebe, Berater, Analysten und Journalisten sind die Zielgruppe der Veranstaltung. Der Verband erwartet mehr als 1200 Fachbesucher. Die von Emissionshäusern aus der bayerischen Landeshauptstadt gesponserte “Munich Summit Night” in der Frankfurter Kameha Suite rundet das Abendprogramm ab. Die Gäste erwarten Speisen, Getränke und eine Dekoration im Münchnener Stil.

Stets aktualisierte Informationen zu Ausstellern, Sponsoren, Anreise und Übernachtung sowie Eintrittskarten finden sich auf der Webseite der Branchenmesse/des Fachkongresses unter www.vgf-summit.de. (te)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Münchener Verein baut Eigenkapitalbasis aus

Die Münchener Verein Versicherungsgruppe konnte im Geschäftsjahr 2016 ein Ergebnis nach Steuern in Höhe von 99,6 Millionen Euro erzielen. Das entspricht einer Steigerung von 5,1 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr.

mehr ...

Immobilien

Die Top Sechs der teuersten und günstigsten Studentenstädte

Nicht alle Studenten leben gerne in WGs, in einigen Hochschulstädten ist das Leben ohne Mitbewohner aber besonders teuer. Immowelt hat untersucht, wo Studenten am teuersten wohnen und in welchen Städten die Mieten besonders niedrig sind.

mehr ...

Investmentfonds

Banken leihen sich von EZB 233,5 Milliarden Euro

Die europäischen Kreditinstitute haben vorerst die letzte Gelegenheit sehr stark genutzt, um sich zum Nullzins Kredite von der EZB zu besorgen. Auch in der Eurozone verdichten sich mittlerweile die Anzeichen für einen strafferen Notenbankkurs.

mehr ...

Berater

Sparkassen im Norden forcieren Online-Banking

Trotz wachsender Belastungen durch die Niedrigzinsen haben die Sparkassen in Schleswig-Holstein 2016 ihren Jahresüberschuss nach Steuern auf 143,2 Millionen Euro steigern können. Das teilt der Sparkassen- und Giroverband für Schleswig-Holstein mit. Um sinkenden Erträgen entgegenzuwirken, wollen die Sparkassen ihr digitales Angebots ausbauen.

mehr ...

Sachwertanlagen

US-Justiz ermittelt gegen Hapag-Lloyd und Møller-Maersk

Sprechen die großen Reedereien im Hinterzimmer ihre Preise ab? US-Behörden haben eine Untersuchung gegen die Branche eingeleitet. Stellung nehmen soll auch der deutsche Container-Riese Hapag Lloyd.

mehr ...

Recht

LV-Vertrag: Bei Änderung Steuerlast wie bei Neuabschluss

Wird ein Lebensversicherungsvertrag (LV-Vertrag) vor Ablauf der Vertragslaufzeit geändert, ohne dass die Modifikation von vornherein vertraglich vereinbart worden ist, liegt hinsichtlich der Änderungen aus ertragsteuerlicher Perspektive ein neuer Vertrag vor. Dies entschied der Bundesfinanzhof.

mehr ...