Anzeige
Anzeige
14. Mai 2012, 15:14
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wölbern setzt niederländische Green-Building-Fondsreihe mit Kurzläufer fort

Anleger des Holland 72 mit gut sechsjähriger Laufzeit aus dem Hamburger Emissionshaus Wölbern Invest investieren in einen nachhaltigen Büroneubau an der Waterfront Rotterdams, der für 15 Jahre vermietet ist.

Wo Lbern-Invest-Holland-72 Neu-127x150 in Wölbern setzt niederländische Green-Building-Fondsreihe mit Kurzläufer fort

Animation des neuen Fondsobjekts von Wölbern Invest.

Nach der für September 2012 geplanten Fertigstellung soll die 5.562 Quadratmeter große Gesamtfläche von dem Energieunternehmen Cofely Nederland N. V. genutzt werden. Das Unternehmen gehört zu GDF Suez und damit zu einem der größten Energieversorger weltweit.

Cofely zahlt einen monatlichen Mietzins von 180 Euro pro Quadratmeter. Die Spitzenmieten in Rotterdam hätten nach Angaben des Emissionshauses Ende letzten Jahres bei 200 Euro gelegen. Im vierten Quartal habe die Mietpreis-Steigerung rund 2,6 Prozent betragen. Laut den Immobilienexperten von Jones Lang LaSalle steigt die Nachfrage nach Büroflächen in der niederländischen Metropole seit 2009. Die Spitzenrenditen liegen im Zehn-Jahres-Durchschnitt bei sechs Prozent. Auch das Angebot an Büroneubauten sei begrenzt: „Die Zahl der im Bau befindlichen Flächen hat mittlerweile den niedrigsten Stand seit 30 Jahren erreicht“, sagt Thomas Kühl, Generalbevollmächtigter von Wölbern Invest.

Das Investitionsvolumen des Fonds beträgt 17,9 Millionen Euro. Die Mindestbeteiligungssumme auf 25.000 Euro festgesetzt. Anleger werden 5,5 Prozent der Einlage als jährliche Ausschüttungen in Aussicht gestellt, die ab dem ersten Quartal 2013 quartalsweise ausbezahlt werden sollen. (af)

Animation: Wölbern Invest

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Krankenkassen kritisieren Gröhe für Eingriffe in die Selbstverwaltung

Die gesetzlichen Krankenkassen haben die von Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) geplanten Eingriffe in das Selbstverwaltungsrecht im Gesundheitswesen scharf kritisiert.

mehr ...

Immobilien

Interhyp: Immobilienkäufer können aufatmen

Die EZB behält ihre Geldpolitik vorerst bei, das legte sie auf ihrer geldpolitischen Sitzung am Donnerstag fest. Daher erwarten Immobilienexperten, dass die Baugeldzinsen zunächst niedrig bleiben, wie aus dem Interhyp-Bauzins-Trendbarometer hervorgeht.

mehr ...

Investmentfonds

Moventum sieht Chancen dank Trumponomics

Viele Investmentexperten sehen die Amtseinführung von Trump mittlerweile skeptisch. Moventum sieht hingegen verstärkt die positiven Aspekte.

mehr ...

Berater

IDD: AfW kritisiert Regierungsentwurf

Der Gesetzesentwurf zur Umsetzung der europäischen Vertriebsrichtlinie (IDD) in deutsches Recht hat gestern das Bundeskabinett passiert. Nach Ansicht des AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. hat es die Regierung versäumt, wichtige Änderungen vorzunehmen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...