Anzeige
27. Juni 2012, 13:06
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wölbern Invest bietet Beteiligung an Büro-Neubau in Amsterdam

Anleger des neuen Fonds Holland 71 aus dem Hamburger Emissionshaus Wölbern Invest beteiligen sich an einem vermieteten Büroobjekt in Amsterdam und sollen über die kurze Laufzeit von nur fünf Jahren 6,5 Prozent per annum erhalten.

Wo Lbern Invest Amsterdam-127x150 in Wölbern Invest bietet Beteiligung an Büro-Neubau in Amsterdam

Die künftige Fondsimmobilie besitzt Durchblick

Auf knapp 100 Millionen Euro summiert sich das jüngste Investitionsvorhaben von Wölbern Invest, für das der Initiator rund 47 Millionen Euro bei Anlegern einsammeln will. Bereits im Februar 2012 hatten die Hanseaten das Green-Building an der Waterfront in Amsterdam erworben.

Der Standort auf einem ehemaligen Werftgelände gehört zu einer Quartiersentwicklung in Amsterdam. „Wir erwarten für die Amsterdamer Waterfront eine ähnlich dynamische Entwicklung wie bei der Hamburger HafenCity, die innerhalb weniger Jahre in die Top-5 der deutschen Standorte für Core-Immobilien aufgestiegen ist“, sagt Thomas Kühl, Generalbevollmächtigter von Wölbern Invest. Die steigenden Mieten, die für die Waterfront prognostiziert sind, wirken sich positiv auf den Immobilienwert aus – beim Verkauf rechnet Wölbern Invest mit einem Wert, der deutlich über dem Einkaufspreis liegt, ohne dies jedoch in die Fondskalkulation berücksichtigt zu haben.

Der als Green-Building zertifizierte Atrium-Bau verfügt über insgesamt 28.700 Quadratmeter Nutzfläche und 434 Tiefgaragenplätzen. Das Gebäudekonzept sei flexibel: Die Immobilie ließe sich in zwei separate Gebäudesegmente teilen, auch eine flügel- oder etagenweise Vermietung sei möglich.

Die Fondsimmobilie ist seit 2010 und bis 2025 zu zwei Dritteln an die Einzelhandelskette HEMA vermietet, die ihre Konzernzentrale und eine Einkaufsfiliale im Erdgeschoss eingerichtet hat. Das letzte Drittel des Gebäudes ist an die Verlagsgesellschaft VNU Media vermietet. Die Mieten sind auf Basis der niederländischen Verbraucherpreise indexiert, die anfänglichen Jahresmieteinnahmen für den Fonds betragen zusammen rund 6,1 Millionen Euro. Die gewichtete Restlaufzeit der Mietverträge beträgt 10,5 Jahre und geht damit über die geplante Fondslaufzeit hinaus, so dass kein Nachvermietungsrisiko besteht.

Anleger, die sich ab 10.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio beteiligen können, sollen jährlich Ausschüttungen in Höhe von 6,5 Prozent pro Jahr. (af)

Foto: Wölbern Invest

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Münchener Verein baut Eigenkapitalbasis aus

Die Münchener Verein Versicherungsgruppe konnte im Geschäftsjahr 2016 ein Ergebnis nach Steuern in Höhe von 99,6 Millionen Euro erzielen. Das entspricht einer Steigerung von 5,1 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr.

mehr ...

Immobilien

Die Top Sechs der teuersten und günstigsten Studentenstädte

Nicht alle Studenten leben gerne in WGs, in einigen Hochschulstädten ist das Leben ohne Mitbewohner aber besonders teuer. Immowelt hat untersucht, wo Studenten am teuersten wohnen und in welchen Städten die Mieten besonders niedrig sind.

mehr ...

Investmentfonds

Banken leihen sich von EZB 233,5 Milliarden Euro

Die europäischen Kreditinstitute haben vorerst die letzte Gelegenheit sehr stark genutzt, um sich zum Nullzins Kredite von der EZB zu besorgen. Auch in der Eurozone verdichten sich mittlerweile die Anzeichen für einen strafferen Notenbankkurs.

mehr ...

Berater

Sparkassen im Norden forcieren Online-Banking

Trotz wachsender Belastungen durch die Niedrigzinsen haben die Sparkassen in Schleswig-Holstein 2016 ihren Jahresüberschuss nach Steuern auf 143,2 Millionen Euro steigern können. Das teilt der Sparkassen- und Giroverband für Schleswig-Holstein mit. Um sinkenden Erträgen entgegenzuwirken, wollen die Sparkassen ihr digitales Angebots ausbauen.

mehr ...

Sachwertanlagen

US-Justiz ermittelt gegen Hapag-Lloyd und Møller-Maersk

Sprechen die großen Reedereien im Hinterzimmer ihre Preise ab? US-Behörden haben eine Untersuchung gegen die Branche eingeleitet. Stellung nehmen soll auch der deutsche Container-Riese Hapag Lloyd.

mehr ...

Recht

LV-Vertrag: Bei Änderung Steuerlast wie bei Neuabschluss

Wird ein Lebensversicherungsvertrag (LV-Vertrag) vor Ablauf der Vertragslaufzeit geändert, ohne dass die Modifikation von vornherein vertraglich vereinbart worden ist, liegt hinsichtlich der Änderungen aus ertragsteuerlicher Perspektive ein neuer Vertrag vor. Dies entschied der Bundesfinanzhof.

mehr ...