Anzeige
10. September 2013, 09:07
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

„Verlässlichkeit und Sicherheit werden wachsen“

Cash. sprach mit Gabriele Volz, Geschäftsführerin von WealthCap, über ihren Fahrplan in die KAGB-Welt, geplante AIFs sowie über die Zukunftsaussichten für Sachwertanlagen.

Assetklassen

Gabriele Volz, WealthCap

Cash.: Kaum eine Gesetzesänderung hat die Branche der geschlossenen Fonds so sehr verändert wie das am 22. Juli 2013 in Kraft getretene KAGB. Wie beurteilen Sie das Gesetz aus Branchensicht?

Volz: Wir sind der Meinung, dass die Regulierung eine große Chance für etablierte Initiatoren wie WealthCap darstellt. Das KAGB erhöht nicht nur die Anforderungen an die Emissionshäuser, es eröffnet ihnen auch neue Optionen. Zusätzliche Strukturierungsmöglichkeiten wie Spezialfonds ermöglichen Wachstum in neuen Zielgruppen.

Die Branche wird sich auf etablierte und ernstzunehmende Initiatoren konsolidieren. Und unsere Fonds werden nun gleichwertig behandelt, wie andere Bankprodukte. Auch wenn wir mit unseren Anlagekriterien einen großen Teil der Anforderungen der Regulierung bereits vorweggenommen haben, sind wir durch das neue Gesetz nun vollständig im weißen Markt angekommen.

Mit der durch die BaFin lizensierten Kapitalverwaltungsgesellschaft und der auszuwählenden Verwahrstelle ändern sich Prozesse und Strukturen im Sinne der Anleger. Verlässlichkeit und Sicherheit werden wachsen. Wir werden unseren Kunden und Partnern neue Optionen schaffen statt sie mit gesetzlichen Anforderungen zu behelligen.

Wie stellen Sie sich selbst auf die neue KAGB-Welt ein?

Es ist ja für ein Gesetzgebungsverfahren nicht unüblich, dass zu Beginn einige Unklarheiten über Auslegung und Bedeutung entstehen. Wir sehen der Zulassung unserer bereits gegründeten Kapitalverwaltungsgesellschaft durch die BaFin gelassen entgegen. Der Bundesverband Sachwerte und Investmentvermögen (BSI) hat die Interessen der Branche gemeinsam mit seinen Mitgliedern hervorragend vertreten. Nach einer Übergangszeit werden sich die neuen Prozesse einspielen. Wir haben in den Jahren 2012 und 2013 für über eine Milliarde Euro Assets eingekauft.

Wir halten die Produktversorgung aufrecht. Das kommt uns in dieser Übergangsphase zugute. Die Planungen für das erste KAGB-konforme Produkt laufen bereits auf Hochtouren. Als Vorreiter der gestreuten Portfoliolösungen werden wir mit dem SachWerte Portfolio 2 im ersten Quartal 2014 an den Start gehen. Für einen Mehrobjektfonds Immobilien haben wir bereits interessante Assets an guten Standorten mit bonitätsstarken Mietern in München angebunden. Und für professionelle Investoren strukturieren wir derzeit ein größeres Immobilienportfolio. Wir blicken also sehr zuversichtlich in die neue Welt und auf das nächste Geschäftsjahr.

Seite zwei: Wird WealthCap auf neue Assetklassen setzen?

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

Insurtechs unterzeichnen “Berliner Digital-Erklärung”

Auf Initiative des Maklerpools Blau direkt und des Insurtech-Unternehmens Knip haben am 13. Januar 2017 insgesamt 22 Insurtechs sowie zwei Maklerpools die “Berliner Digital-Erklärung” abgegeben. Ziel der Erklärung ist es, den digitalen Wandel der Branche voranzutreiben.

mehr ...

Immobilien

JLL: Hohe Zuwächse bei den Wohnungsmieten

Die Angebotsmieten für Wohnungen haben nach Angaben von Jones Lang LaSalle (JLL) in 2016 den höchsten Zuwachs der vergangenen Jahre verbucht. Der größte Anstieg wurde in Berlin registriert.

mehr ...

Investmentfonds

Meag baut Vertriebsteam aus

Meag verstärkt sein Vertriebsteam mit Thomas Webers (54). Seit Anfang Januar kümmert sich Webers als Senior Relationship Manager schwerpunktmäßig um den Ausbau des Wholesale Bereichs.

mehr ...

Berater

Beratungsdokumentation: AK Beratungsprozesse veröffentlicht neue Leitfäden

Der Arbeitskreis (AK) Beratungsprozesse hat neue kostenlose Praxishilfen für die Dokumentation in der Versicherungsvermittlung veröffentlicht. In ihnen werden sechs Leitsätze zur Beratungsdokumentation umgesetzt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Marke Brenneisen Capital wird veräußert

Manfred Brenneisen, Chef der Brenneisen Capital mit Sitz in Wiesloch, veräußert den Geschäftsbereich Spezialvertrieb für Sachwertanlagen samt Markennamen. Die persönliche Kontinuität für die Geschäftspartner soll gewahrt bleiben.

mehr ...

Recht

Rentenberater muss Gewerbesteuer zahlen

Die Einkünfte eines selbstständigen Rentenberaters unterliegen der Gewerbesteuer. Sein Berufsbild entspricht nicht den Vergleichsberufen Steuerberater oder Rechtsanwalt. Dies entschied das Finanzgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...