Anzeige
Anzeige
4. Februar 2013, 12:55
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Real I.S. bringt neunten Australienfonds

Der Münchner Initiator Real I.S. hat den Vertrieb des Bayernfonds Australien 9 gestartet. Der Fonds investiert in ein als Greenbuilding  zertifiziertes Büroobjekt in Adelaide, deren Fläche zu 60 Prozent an Mieter mit staatlichem Hintergrund vermietet ist.

Andreas-Heibrock-RealIS-286x300 in Real I.S. bringt neunten Australienfonds

Andreas Heibrock, Mitglied der Geschäfstleitung bei Real I.S. AG

Die übrigen 40 Prozent der Büroflächen seien an Banken, Versicherer und Rechtsberater vermietet. “Nach der Rekordplatzierung unseres siebten Australienfonds, der bereits in ein Büroobjekt in Adelaide investierte, und der schnellen Platzierung unseres achten Investments Down Under sind wir zuversichtlich für unseren neuen Fonds ebenfalls auf ein hohes Anlegerinteresse zu stoßen”, erklärt Andreas Heibrock, Mitglied der Geschäftsleitung. “Die aktuellen Wirtschaftsprognosen gehen mittelfristig von einer sehr positiven Entwicklung Australiens aus. So wird für das laufende Jahr ein Wirtschaftswachstum von 3,7 Prozent erwartet. Wir werden daher nicht müde erneut auf dem Kontinent zu investieren und blicken schon nach vorne, um weitere Objekte für Fonds zu identifizieren.”

Adelaide hat rund 1,2 Millionen Einwohner und belegte 2012 den fünften Platz der lebenswertesten Städte der Welt sowie Platz 1 im Ranking der kosteneffizientesten Städte in der Region Asien-Pazifik. Der Gesamtbestand an Büroflächen im Central Business District (CBD) sei im Vergleich zu 2011 mit rund 1,3 Millionen Quadratmetern Bürofläche nahezu stabil geblieben. Wie Real I.S. weiter mitteilt, ist der Leerstand im CBD im vergangenen Jahr auf etwa 7,7 Prozent gesunken und liege unter dem historischen Durchschnitt der vergangenen 20 Jahre von 12,1 Prozent.

Das elfgeschossige Fondsobjektan der King William Street verfügt über rund 23.000 Quadratmeter vermietbare Bürofläche und ist langfristig an einen Mix aus zehn verschiedenen Mietern vermietet. Es handelt sich um eine Grade-A-Büroimmobilie, die vom “Green Building Council Australia” mit fünf von sechs möglichen Sternen gemäß dem Green Star Rating zertifiziert wurde. Das entspricht einer Einordnung der Immobilie als “Australian Excellence”.

Das Gesamtinvestitionsvolumen des Eigenkapitalfonds beträgt rund 129 Millionen Australische Dollar inklusive Agio (rund 98 Millionen Euro). Der Fonds kalkuliert mit einer jährlichen Ausschüttung von sechs Prozent, die während des Prognosezeitraums auf sieben Prozent ansteigen soll. Über die prognostizierte Laufzeit bis 2026 sollen Gesamtrückflüsse von rund 188 Prozent nach australischen Steuern generiert werden. Eine Beteiligung ist ab 15.000 Australischen Dollar zuzüglich fünf Prozent Agio möglich. (af)

Foto: Angela Pfeiffer

 

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Renten sollen um 1,9 (West) und 3,6 Prozent (Ost) steigen

Die Renten in Deutschland sollen Mitte des Jahres um 1,9 Prozent im Westen und 3,6 Prozent im Osten steigen. Das teilte das Bundessozialministerium am Mittwoch in Berlin mit. Damit beträgt der aktuelle Rentenwert (Ost) nun 95,7 Prozent des aktuellen Rentenwerts West. Bisher lag er bei 94,1 Prozent.

mehr ...

Immobilien

Gewerbeimmobilien: US-Notenbanker warnt vor Übertreibungen

Paul Rosengreen, Chef der Notenbank von Boston, hat davor gewarnt, dass der Markt für Gewerbeimmobilien mögliche wirtschaftliche Probleme verstärken könnte.

mehr ...

Investmentfonds

Legg Mason legt neuen High-Yield-Fonds für Instis auf

In Deutschland haben viele Anleger immer noch stark mit den negativen Realzinsen zu kämpfen. Legg Mason will von diesem Trend profitieren und bietet ein Fonds, der in hochverzinsliche Wertpapiere anlegt, für professionelle Investoren an.

mehr ...

Berater

DVAG, MLP & Co.: Mehr Frauenpower im Finanzvertrieb

In der Finanz- und Versicherungsberatung sind Frauen immer noch in der Minderheit. Und das, obwohl die Beratertätigkeit heute schon gender-neutrale Vergütungs- und Entwicklungschancen bietet.

mehr ...

Sachwertanlagen

US-Justiz ermittelt gegen Hapag-Lloyd und Møller-Maersk

Sprechen die großen Reedereien im Hinterzimmer ihre Preise ab? US-Behörden haben eine Untersuchung gegen die Branche eingeleitet. Stellung nehmen soll auch der deutsche Container-Riese Hapag Lloyd.

mehr ...

Recht

Koalition entschärft Präventionsgesetz gegen Immobilienblase

Die große Koalition reagiert auf Kritik aus den Reihen der Kredit- und Wohnungswirtschaft: Der Finanzaufsicht Bafin werden weniger Instrumente als geplant zur Verfügung stehen, um gegen eine drohende Immobilienblase vorzugehen.

mehr ...