3. September 2013, 17:54

Buss Capital startet neues Container-Direktinvestment

Das Hamburger Emissionshaus Buss Capital hat heute das Direktinvestment-Angebot Buss Container 27 gestartet. Dabei können Anleger des Beteiligungsangebots fabrikneue 40-Fuß-Highcube-Container zum Preis von 4.000 US-Dollar erwerben.

Container-255x300 in Buss Capital startet neues Container-Direktinvestment

Container als Sachwertanlage

Die Mindestabnahme liegt bei zwei Containern, ab dem Kauf von sechs Containern sind Rabatte vorgesehen. Wie bei den Vorgängerangeboten ist Buss Global Direct Pte. Ltd., eine Tochterfirma von Buss Capital Singapur, Vertragspartner der Anleger.

Mietdauer: drei Jahre

Buss Global Direct vermietet die Container an Reedereien weiter. Die Containerkäufer erzielen aus der Vermietung regelmäßige, vertraglich festgelegte Einnahmen. Die Mietdauer beträgt drei Jahre. Der Rückkaufpreis ist vertraglich auf 3.415 US-Dollar pro Container fixiert.

Vertraglich festgelegter Rückkaufpreis

Marc Nagel, Vertriebs-Geschäftsführer von Buss Capital: „Wer einfache und zuverlässige Investments sucht, ist mit unseren Container-Direkt-Angeboten gut bedient. Sie punkten mit kurzer Vertragslaufzeit, vertraglich festgelegtem Rückkaufpreis und marktgerechten Preisen.“

Nach Unternehmensangaben liegt die jährliche Rendite vor Steuern bei 4,31 Prozent. (mh)

Foto: Buss Capital


Aktuelle Beiträge


Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Geschlossene Fonds


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 07/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Income-Fonds  – Mr. Dax im Fonds-Gespräch – PKV - Ferienimmobilien - Recruiting

Ab dem 16. Juni im Handel.

Cash. 06/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Aktiv versus passiv  –Versicherungen für Immobilien –Luftfahrtmarkt – Marktreport Anlageimmobilien

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Vertrauensbildung für die Rente auf dem Smartphone

In der Altersvorsorge brauchen wir rasch eine unabhängige Datenplattform – das Thema wird in der Rentendiskussion zu wenig beachtet.

Die Weirich-Kolumne

mehr ...

Immobilien

Andreas Wiedenmann wird neues Aufsichtsrat-Mitglied bei Wirtschaftshaus

Die Wirtschaftshaus AG hat ein neues Mitglied in ihrem Aufsichtsrat. Seit dem 01.06.2016 ist Andreas Wiedenmann Teil des Gremiums des Finanzdienstleisters.

mehr ...

Investmentfonds

Brexit – das Warten beginnt erneut

Es sieht so aus, als wenn die Brexit-Befürworter genauso überrascht vom Ausgang des EU-Referendums gewesen sind wie die Finanzmärkte. Auch der Initiator des Referendums, Premier Cameron, scheint nicht weiter zu wissen.

Gastkommentar von Karsten Junius, Safra Sarasin.

mehr ...

Berater

Langfristiges Wachstumspotenzial Japans intakt

Nach drei fulminanten Jahren hat sich die Stimmung an der Tokioter Börse merklich eingetrübt. Die Anleger verweisen auf die erneute Stärke des Yen. Viele Experten zweifeln mittlerweile auch an der Effektivität der Abenomics, sagt Richard Kaye, Portfoliomanager für japanische Aktien bei Comgest.

mehr ...

Recht

BVG billigt EZB-Krisenkurs unter Auflagen

Mitten in der Eurokrise beruhigte die EZB mit einem weitreichenden Versprechen die Märkte. Nach jahrelangem Streit billigt Karlsruhe den riskanten Alleingang der Notenbank – aber nicht bedingungslos.

mehr ...