Anzeige
1. Oktober 2013, 09:26
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Commerz Real überarbeitet Strategie für institutionelle Investoren

Mit neuen Investmentlösungen stellt sich die Commerz Real auf das regulatorischen Umfeld und die veränderten Bedürfnissen institutioneller Anleger ein. Ein breiteres und deutlich flexibleres Produktspektrum soll an die Stelle des derzeit im Verkauf befindlichen Spezialfondsgeschäfts treten.

Muschter Commerz-Real in Commerz Real überarbeitet Strategie für institutionelle Investoren

Dr. Andreas Muschter, Commerz Real

„Institutionelle Anleger sind seit jeher für die Commerz Real eine äußerst wichtige Kundengruppe“, sagt Dr. Andreas Muschter, Vorstandssprecher der Commerz Real AG.

Neuaufstellung des Geschäftsbereichs

„Mit der Neuaufstellung des Geschäftsbereichs schaffen wir die Voraussetzungen, um die deutlich gestiegenen Bedürfnisse und Anforderungen von Versicherungen, Pensionskassen, Versorgungswerken und anderen institutionellen Akteuren bestmöglich zu erfüllen.

Ein historisch niedriges Zinsumfeld, aber auch die umfassende Regulierung stellen diese Anleger vor besondere Herausforderungen. Die sofortige Investitionsfähigkeit, maximale Transparenz, maßgeschneiderte Lösungen und professionelles Management stehen deshalb für uns an erster Stelle.

„Einzigartiges Leistungsspektrum“

Damit verfügen wir über ein neues und in der Breite des Angebots einzigartiges Leistungsspektrum. Die Basis hierfür sind mehr als 40 Jahre Sachwerte-Expertise, umfassende Erfahrung bei anspruchsvollen Strukturierungen sowie unser exklusiver Zugang zu attraktiven Investmentopportunitäten“, so Muschter.

Abkehr von Strategiefonds

Bei den neuen Angeboten verzichtet die Commerz Real auf so genannte Strategiefonds – also Produkte, deren zu Grunde liegendes Investment erst noch gesucht und dann auch erworben werden muss.

Stattdessen liegt der Fokus auf sofort verfügbare Sachwerte mit stabilem Cash-flow.

Breiteres Spektrum

Innerhalb der einzelnen Sachwertsegmente – Immobilien, Infrastruktur, Mobilien, Erneuerbare Energien und Kredite – wird sich die Commerz Real nach eigenen Angaben breiter als bislang aufstellen.

So sind im Bereich Mobilien beispielsweise Fonds basierend auf Eisenbahnwaggons, Flugzeugen und Schiffen denkbar. Erneuerbare Energien können künftig neben Solar- auch Wind- und Wasserkraftinvestments umfassen.

Im Bereich Infrastruktur kommen unter anderem Leitungsnetze, Verkehrsinfrastruktur, soziale Einrichtungen – etwa in der Verwaltung oder dem Bildungsbereich – sowie Kommunikationsinfrastruktur in Betracht.

Zusätzlich wird die Commerz Real auch künftig in Bezug auf die Strukturierung der einzelnen Anlagekonzepte flexibel auf die Kundenwünsche eingehen. Es sind neben Individual-Mandaten auch so genannte „Club-Deals“ für etwa drei bis fünf institutionelle Anleger geplant.

Die institutionellen Produkte werden überwiegend der neuen, im Juli 2013 in Kraft getretenen Regulierung im Rahmen des Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB) folgen. Außerdem sollen auch auch Luxemburger Sondervermögen (z.B. SICAF) oder Verbriefungsstrukturen angeboten werden. (mh)

Foto: Commerz Real

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Insurtechs: Über 80 Millionen US-Dollar für deutsche Start-ups

Im Jahr 2016 haben die deutschen Insurtechs in Finanzierungsrunden mehr als 80 Millionen US-Dollar eingesammelt. Das geht aus einer Untersuchung des Münchener Fintech-Start-ups Finanzchef24 hervor. Demnach hat sich das Finanzeriungsvolumen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

mehr ...

Immobilien

Baufi Secure: Neues Absicherungsprodukt für Immobiliendarlehen

Was geschieht, wenn Immobilienkäufer ihre Darlehensraten aufgrund von Krankheit oder Arbeitslosigkeit nicht mehr bedienen können? Das Produkt Baufi Secure will die Immobilienfinanzierung flexibel absichern.

mehr ...

Investmentfonds

Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

mehr ...

Berater

WhoFinance und Defino bauen Kooperation aus

Wie das Bewertungsportal WhoFinance und das Defino Institut für Finanznorm mitteilen, haben sie ihre beiden Portale eng miteinander vernetzt. Dadurch sollen Finanzberater und Vermittler künftig die Qualität ihrer Beratung noch besser im Internet darstellen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...