Anzeige
Anzeige
1. Oktober 2013, 09:26
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Commerz Real überarbeitet Strategie für institutionelle Investoren

Mit neuen Investmentlösungen stellt sich die Commerz Real auf das regulatorischen Umfeld und die veränderten Bedürfnissen institutioneller Anleger ein. Ein breiteres und deutlich flexibleres Produktspektrum soll an die Stelle des derzeit im Verkauf befindlichen Spezialfondsgeschäfts treten.

Muschter Commerz-Real in Commerz Real überarbeitet Strategie für institutionelle Investoren

Dr. Andreas Muschter, Commerz Real

„Institutionelle Anleger sind seit jeher für die Commerz Real eine äußerst wichtige Kundengruppe“, sagt Dr. Andreas Muschter, Vorstandssprecher der Commerz Real AG.

Neuaufstellung des Geschäftsbereichs

„Mit der Neuaufstellung des Geschäftsbereichs schaffen wir die Voraussetzungen, um die deutlich gestiegenen Bedürfnisse und Anforderungen von Versicherungen, Pensionskassen, Versorgungswerken und anderen institutionellen Akteuren bestmöglich zu erfüllen.

Ein historisch niedriges Zinsumfeld, aber auch die umfassende Regulierung stellen diese Anleger vor besondere Herausforderungen. Die sofortige Investitionsfähigkeit, maximale Transparenz, maßgeschneiderte Lösungen und professionelles Management stehen deshalb für uns an erster Stelle.

„Einzigartiges Leistungsspektrum“

Damit verfügen wir über ein neues und in der Breite des Angebots einzigartiges Leistungsspektrum. Die Basis hierfür sind mehr als 40 Jahre Sachwerte-Expertise, umfassende Erfahrung bei anspruchsvollen Strukturierungen sowie unser exklusiver Zugang zu attraktiven Investmentopportunitäten“, so Muschter.

Abkehr von Strategiefonds

Bei den neuen Angeboten verzichtet die Commerz Real auf so genannte Strategiefonds – also Produkte, deren zu Grunde liegendes Investment erst noch gesucht und dann auch erworben werden muss.

Stattdessen liegt der Fokus auf sofort verfügbare Sachwerte mit stabilem Cash-flow.

Breiteres Spektrum

Innerhalb der einzelnen Sachwertsegmente – Immobilien, Infrastruktur, Mobilien, Erneuerbare Energien und Kredite – wird sich die Commerz Real nach eigenen Angaben breiter als bislang aufstellen.

So sind im Bereich Mobilien beispielsweise Fonds basierend auf Eisenbahnwaggons, Flugzeugen und Schiffen denkbar. Erneuerbare Energien können künftig neben Solar- auch Wind- und Wasserkraftinvestments umfassen.

Im Bereich Infrastruktur kommen unter anderem Leitungsnetze, Verkehrsinfrastruktur, soziale Einrichtungen – etwa in der Verwaltung oder dem Bildungsbereich – sowie Kommunikationsinfrastruktur in Betracht.

Zusätzlich wird die Commerz Real auch künftig in Bezug auf die Strukturierung der einzelnen Anlagekonzepte flexibel auf die Kundenwünsche eingehen. Es sind neben Individual-Mandaten auch so genannte „Club-Deals“ für etwa drei bis fünf institutionelle Anleger geplant.

Die institutionellen Produkte werden überwiegend der neuen, im Juli 2013 in Kraft getretenen Regulierung im Rahmen des Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB) folgen. Außerdem sollen auch auch Luxemburger Sondervermögen (z.B. SICAF) oder Verbriefungsstrukturen angeboten werden. (mh)

Foto: Commerz Real

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Beratung: Offline schlägt Online

Die Mehrheit der Bundesbürger zieht eine persönliches Gespräch mit ihrem Berater einer Online-Beratung vor. Das geht aus einer aktuellen Umfrage im Auftrag der Versicherungsgruppe die Bayerische hervor. Ein Großteil der Befragten gibt zudem an, mit ihrem Berater bisher nur gute Erfahrungen gemacht zu haben.

mehr ...

Immobilien

BGH stärkt Mieterrechte: Kündigung aus Eigenbedarf abgelehnt

Der Bundesgerichtshof hat in einem Urteil vom 29. März Leitlinien zum Umgang mit Wohnraumkündigungen wegen Berufs- oder Geschäftsbedarfs formuliert. Im vorliegenden Urteil klagte eine Vermieterin, deren Ehemann die Wohnung des Beklagten gewerblich nutzen wollte.

mehr ...

Investmentfonds

Hans-Werner Sinn: “USA soll sich an die eigene Nase fassen”

Bereits seit Wochen übt US-Präsident Donald Trump harsche Kritik am deutschen Handelsbilanzüberschuss und wirft der Bundesrepublik “Währungsmanipulation” vor. Der deutsche Ökonom Hans-Werner Sinn stellt in einem aktuellen Kommentar eine völlig andere Diagnose.

mehr ...

Berater

Fonds Finanz und Finanzchef24 kooperieren im Gewerbeversicherungsbereich

Der Münchener Maklerpool Fonds Finanz und das Münchener Fintech Finanzchef24 haben eine Kooperation im Gewerbeversicherungsbereich vereinbart. Vermittlern, die mit Fonds Finanz zusammenarbeiten, steht ab sofort ein Online-Beratungstool zur Verfügung.

mehr ...

Sachwertanlagen

Offshore-Strom legt deutlich zu

Lange fehlten oft die Verkabelungen, um den aus See produzierten Strom an Land zu bringen. Doch jetzt scheinen die Offshore-Windparks ihren Beitrag zur Stromerzeugung in einem deutlich größeren Umfang zu leisten.

mehr ...

Recht

Versicherungsnehmer als Vermittler: Steuerbelastung für Versicherer

Vermittelt ein Versicherungsnehmer für den Versicherer Policen an Dritte, die als Versicherte gelten, muss der Versicherer die Versicherungssteuer auf den gesamten Policenverkaufspreis zahlen, selbst wenn er von dem Versicherungsnehmer nur die Nettoprämie erhält.

mehr ...