Anzeige
Anzeige
3. Juni 2013, 15:06
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hamburg Trust platziert Shopping-Center-Fonds

Knapp fünf Monate nach dem Vertriebsstart des Immobilienfonds „Shopping Edition 3“ mit einem Investitionsvolumen von 147,6 Millionen Euro hat Hamburg Trust den Eigenkapitalanteil von rund 68 Millionen Euro bei Privatanlegern eingesammelt.

HT ShoppingCenter2-255x300 in Hamburg Trust platziert Shopping-Center-Fonds

Animation der Verkaufsflächen

Diese beteiligen sich an dem im Bau befindlichen Stuttgarter ECE-Shopping-Center „Milaneo“, das im Herbst 2014 eröffnet werden soll. Ab Ende 2014 sollen die Kommanditisten jährliche Auszahlungen von anfänglich sechs Prozent der Einlage erhalten, die über die kalkulierte Fondslaufzeit bis Ende 2030 auf sieben Prozent steigen soll. Während der Bauphase müssen sie sich mit drei Prozent begnügen.

„Die vergleichsweise hohe Platzierungsgeschwindigkeit zeigt, dass exzellent gemanagte Objekte an prosperierenden Standorten bei Anlegern mehr denn je gefragt sind“, konstatiert Dirk Hasselbring, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Hamburg Trust.

Über das neue Beteiligungsangebot „Shopping Edition 3.2“  planen die Hanseaten weitere 48,3 Millionen Euro bei Privatanlegern einzusammeln, das ansonsten mit dem Vorgängerfonds identisch ist.

Das „Milaneo“ wird das größte Shopping-Center Baden-Württembergs und entsteht derzeit im Stuttgarter Europaviertel auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs. Neben dem Einkaufszentrum mit 200 Shops auf drei Ebenen und etwa 43.000 Quadratmetern Verkaufsfläche umfasst dieses Projekt 415 Wohnungen, ein Hotel mit rund 160 Zimmern, etwa 7.400 Quadratmeter Geschossfläche für Büros sowie eine Tiefgarage mit 1.680 Pkw-Stellplätzen. Neu an dem Stadtquartier ist dessen horizontale Schichtung. So gliedert sich der Bau in den Etagen oberhalb des Shopping-Centers in insgesamt 17 Einzelhäuser auf, die sich um drei begrünte Innenhöfe gruppieren. „Eine Struktur, bei der man quasi mit dem Fahrstuhl von der Wohnung und dem Spielplatz ins Einkaufszentrum fahren kann, ist in dieser Dimension deutschlandweit einzigartig“, so Hasselbring. Auf der diesjährigen Immobilienmesse MIPIM in Cannes wurde das Quartier mit dem renommierten MIPIM Award als „Best Futura Mega Project“ ausgezeichnet.

Das Investitionsvolumen des Centers liegt bei rund 395,7 Millionen Euro. Hamburg Trust beteiligt sich mit 307,5 Millionen Euro (etwa 78 Prozent), an der Immobilie und hat dafür insgesamt vier Beteiligungsangebote für private und institutionelle Investoren aufgelegt. Bereits vor Vertriebsstart des „Shopping Edition 3“ waren 87,4 Millionen Euro (22,1 Prozent) bei institutionellen Anlegern platziert. Co-Investor mit 22 Prozent ist die ECE-Gruppe, die auch für die Planung, Realisierung, Vermietung sowie das Centermanagement zuständig ist. (af)

Animation: Hamburg Trust

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

HDI erweitert Two-Trust-Familie

Mit Jahresstart hat die HDI Lebensversicherung ihre TwoTrust-Produktpalette um den Tarif “TwoTrust Fokus” erweitert. Der neue Tarif richtet sich an Kunden, die bei der Altersvorsorge von den Renditechancen an den Finanzmärkten profitieren wollen, ohne sich selbst um die Kapitalanlage kümmern zu müssen.

mehr ...

Immobilien

Hypothekendarlehen: Versicherer keine Konkurrenz für Banken

Versicherungsgesellschaften sind traditionell in dem Geschäftsfeld der Hypothekendarlehenvergabe aktiv. Aktuellen Angaben der Bafin zufolge ist der Anteil der Hypothekendarlehen an den Kapitalanlagen der Gesellschaften jedoch bereits seit Jahren rückläufig.

mehr ...

Investmentfonds

“Fed muss unabhängig bleiben”

Ein Berater des künftigen US-Präsidenten Donald Trump hat der US-Notenbank Fed auch künftig freie Hand zugesichert.

mehr ...

Berater

Efonds führt Online-Zeichnung von Sachwertanlagen ein

Die Efonds Group aus München bietet einen neuen digitalen Service an. Privatanleger können Beteiligungen an Sachwertefonds ab sofort online zeichnen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Marke Brenneisen Capital wird veräußert

Manfred Brenneisen, Chef der Brenneisen Capital mit Sitz in Wiesloch, veräußert den Geschäftsbereich Spezialvertrieb für Sachwertanlagen samt Markennamen. Die persönliche Kontinuität für die Geschäftspartner soll gewahrt bleiben.

mehr ...

Recht

Onlinepolicenvermittlung: Gestaltung der rechtssicheren Maklerwebsite

Bei der Onlinevermittlung von Versicherungsverträgen gilt es einiges zu beachten. Rechtsanwalt Stephan Michaelis von der Kanzlei Michaelis hat die wichtigsten Punkte zusammengestellt und bietet Maklern einen Überblick über Pflichten und Risiken.

mehr ...