Anzeige
4. Oktober 2013, 09:24
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Immobilienexperte Marco Fleischer erweitert Prosavus Vorstand

Marco Fleischer ist zum 1. Oktober 2013 in den Vorstand des Emissionshauses Prosavus AG eingetreten. Damit verstärkt das Unternehmen seine Immobilienexpertise mit einem erfahrenen Anlagespezialisten aus dem Projektgeschäft und Anlagemanagement.

Marco-Fleischer-255x300 in Immobilienexperte Marco Fleischer erweitert Prosavus Vorstand

Marco Fleischer, Prosavus AG

Von 2008 bis zu seinem wechselbedingten Ausscheiden im Sommer 2013 war er Geschäftsführer der Alt & Kelber Immobilienmanagement GmbH, einer Dienstleistungseinheit für das Asset-Management und die Alt & Kelber-Muttergesellschaft Conwert Immobiliengruppe.

Expertise auf allen Stufen der Wertschöpfungskette

„Mit Marco Fleischer gewinnen wir einen herausragenden Spezialisten mit einem breiten Netzwerk und einer ausgezeichneten Expertise auf allen Stufen der Wertschöpfungskette in der gewerblichen Immobilienanlage“, so Jörg Biehl, Vorstand der Prosavus AG.

Ziel sei es, das Dresdner Emissionshaus stufenweise zu einem bundesweit agierenden Immobilienunternehmen und Dienstleister für institutionelle Anleger wie Fondsgesellschaften, Stiftungen und Pensionskassen auszubauen.

Institutionelle Investoren als neue Zielgruppe

Das vorhandene Immobilienportfolio mit dem Schwerpunkt in der sächsischen Landeshauptstadt Dresden soll dabei systematisch auch auf andere attraktive Regionen ausgeweitet werden.

Oberste Prämisse bleibt die strikte Beibehaltung der konservativen Anlagepolitik mit moderaten Einkaufspreisen in den 1A-Lagen deutscher Großstädte und der Bildung stiller Bewertungsreserven, so Biehl.

„Die neue Position als Vorstand stellt für mich eine ausgezeichnete Möglichkeit dar, meine langjährige Expertise im Immobiliengeschäft einzubringen, das Portfolio schrittweise auch auf andere Standorte auszuweiten und damit neue Investorenzielgruppen anzusprechen“, sagt Marco Fleischer. (MH)

Foto: Prosavus

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Die besten Rechtsschutzanbieter

Das Hannoveraner Analysehaus Franke und Bornberg hat zum ersten Mal private Rechtschutzversicherungen getestet – mit einem erfreulichen Ergebnis: Rund 30 Prozent der analysierten 141 Tarife wurden mit der Höchstnote ausgezeichnet.

mehr ...

Immobilien

Immobilienfinanzierung wird digitaler

Die Digitalisierung nimmt in der Immobilienfinanzierung einen immer höheren Stellenwert ein. Der Gesamtmarkt für Immobilienfinanzierungen ist im Jahr 2016 unter dem Vorjahr geblieben. Nach eigenen Angaben konnte der Marktplatz Europace dennoch wachsen.

mehr ...

Investmentfonds

Universal platziert faktorbasierten Aktienfonds

Die Fondsgesellschaft Universal Investment hat zusammen mit Velten Asset Management einen neuen faktorbasierten Fonds für deutsche Aktien aufgelegt.

mehr ...

Berater

Knip, Clark & Co.: Neue Bedrohung für die Maklerbestände

Das Geschäftsmodell von Insurtechs ist faktisch tot. Das ist ein gut gehütetes, aber dem Grunde nach trotzdem offenes Geheimnis. Weniger bekannt ist die Tatsache, dass die App-Anbieter dies erkannt und ihre Strategie modifiziert haben. Deren Sprengkraft ist noch bedrohlicher.

Die Pradetto-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A+“ für HEH Palma

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den „Flugzeugfonds 19 – HEH Palma“ des HEH Hamburger Emissionshaus mit insgesamt 84 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A+).

mehr ...

Recht

Berufshaftpflichtschutz verloren: Architekt versus Anwalt

Aufgrund einer Pflichtverletzung aus dem Anwaltsvertrag verlor ein Architekt in einem Haftpflichtverfahren seinen Versicherungsschutz. Daraufhin klagte er gegen seinen Anwalt auf Zahlung von Schadensersatz. Doch kam ihm die Verjährung in die Quere.

mehr ...