Anzeige
1. November 2013, 15:09
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Real I.S.-Fonds kauft Einkaufszentrum in Hamburger Metropolregion

Der Hamburger Projektentwickler DC Commercial verkauft das Einkaufszentrum “Buchholz Galerie” an den institutionellen Fonds BGV VI, einem nach deutschem Investmentrecht regulierten Immobilienspezialfonds von Real I. S. Investment.

Immobilienspezialfonds von Real I. S. Investment kauft Einkaufszentrum

Der Immobilienspezialfonds von Real I. S. Investment investiert in Core-Immobilien wie das Einkaufszentrum Buchholz Galerie.

Über den Kaufpreis haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart. Das rund 12.000 Quadratmeter große Einkaufszentrum mit circa 50 Ladeneinheiten wurde vor einem Jahr eröffnet und ist nahezu vollständig vermietet, unter anderem an Hennes & Mauritz, Ramelow, Douglas, DM-Drogerie und Charles Vögele. DC Commercial entwickelte das Projekt und führte die Vermietung durch. Center Manager bleibt die Hamburger CEV Handelsimmobilien GmbH, die bundesweit Einkaufszentren betreibt.

Lothar Schubert, geschäftsführender Gesellschafter der DC Commercial, erklärt: “Die Buchholz Galerie ist ein Innenstadt-Center, hat einen hochwertigen Besatz. Sie ist quasi voll vermietet. Das erste Betriebsjahr haben wir hinter uns und sehen einen stabilen Betrieb bei moderaten Umsatzmietbelastungen. Damit ist unsere Arbeit als Entwickler getan und wir geben dieses äußerst nachhaltige Center gern in die verantwortungsbewussten und sehr professionellen Hände der Real I. S. weiter.”

Langfristig gesicherter Cashflow für Investoren

“Die Buchholz Galerie passt perfekt in die Fondsstrategie des Käufers, also einem regulierten institutionellen Immobilienspezialfonds mit Fokus auf Core-Immobilienobjekte mit entsprechend nachhaltiger Ertragsperspektive, der durch die Real I.S. verwaltet wird”, erläutert Joachim M. Fritz, Mitglied der Geschäftsleitung und Leiter Investmentstrukturierung bei der Real I.S., dem Asset Manager des Käufers.

“Die Stadt Buchholz liegt in der Metropolregion Hamburg rund 30 Kilometer südlich der Stadtgrenze. Das Einkaufszentrum liegt direkt an der Breiten Straße am Marktplatz. Die Buchholz Galerie macht die Innenstadt von Buchholz zu einem attraktiven Einkaufsstandort in der Region und bietet eine nachhaltige und hochwertige Auswahl an Geschäften, die einen attraktiven und langfristig gesicherten Cashflow für unsere Investoren generieren, sowie eine vielversprechende Renditeperspektive für diese zentrale Einzelhandelsinvestition”, so Fritz weiter. (fm)

 

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Gerüchteküche um Generali brodelt

Um den italienischen Versicherer Generali ranken sich neue Übernahmegerüchte. Die italienische Tageszeitung “La Repubblica” berichtete am Dienstag, die Bank Intesa Sanpaolo erwäge ein Übernahmeangebot für Generali. Die Aktien des Versicherers trieb das in die Höhe.

mehr ...

Immobilien

Immobilienfinanzierung wird digitaler

Die Digitalisierung nimmt in der Immobilienfinanzierung einen immer höheren Stellenwert ein. Der Gesamtmarkt für Immobilienfinanzierungen ist im Jahr 2016 unter dem Vorjahr geblieben. Nach eigenen Angaben konnte der Marktplatz Europace dennoch wachsen.

mehr ...

Investmentfonds

Danske-Invest sieht Osteuropa-Aktien positiv

Im Jahr 2016 entwickelten sich die osteuropäischen Aktienmärkte keinesfalls einheitlich. Insgesamt ist die Bewertung immer noch noch attraktiv.

mehr ...

Berater

Knip, Clark & Co.: Neue Bedrohung für die Maklerbestände

Das Geschäftsmodell von Insurtechs ist faktisch tot. Das ist ein gut gehütetes, aber dem Grunde nach trotzdem offenes Geheimnis. Weniger bekannt ist die Tatsache, dass die App-Anbieter dies erkannt und ihre Strategie modifiziert haben. Deren Sprengkraft ist noch bedrohlicher.

Die Pradetto-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

ZBI baut Geschäftsfeld Projektentwicklung aus

Die ZBI Zentral Boden Immobilien Gruppe hat 2016 im Geschäftsfeld Projektentwicklung/Bauträger etwa 460 Wohneinheiten für insgesamt rund 90 Millionen Euro verkauft (Vorjahr 80 Millionen Euro) und die Projektpipeline um ein Drittel ausgebaut.

mehr ...

Recht

Berufshaftpflichtschutz verloren: Architekt versus Anwalt

Aufgrund einer Pflichtverletzung aus dem Anwaltsvertrag verlor ein Architekt in einem Haftpflichtverfahren seinen Versicherungsschutz. Daraufhin klagte er gegen seinen Anwalt auf Zahlung von Schadensersatz. Doch kam ihm die Verjährung in die Quere.

mehr ...