Anzeige
Anzeige
1. November 2013, 15:09
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Real I.S.-Fonds kauft Einkaufszentrum in Hamburger Metropolregion

Der Hamburger Projektentwickler DC Commercial verkauft das Einkaufszentrum “Buchholz Galerie” an den institutionellen Fonds BGV VI, einem nach deutschem Investmentrecht regulierten Immobilienspezialfonds von Real I. S. Investment.

Immobilienspezialfonds von Real I. S. Investment kauft Einkaufszentrum

Der Immobilienspezialfonds von Real I. S. Investment investiert in Core-Immobilien wie das Einkaufszentrum Buchholz Galerie.

Über den Kaufpreis haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart. Das rund 12.000 Quadratmeter große Einkaufszentrum mit circa 50 Ladeneinheiten wurde vor einem Jahr eröffnet und ist nahezu vollständig vermietet, unter anderem an Hennes & Mauritz, Ramelow, Douglas, DM-Drogerie und Charles Vögele. DC Commercial entwickelte das Projekt und führte die Vermietung durch. Center Manager bleibt die Hamburger CEV Handelsimmobilien GmbH, die bundesweit Einkaufszentren betreibt.

Lothar Schubert, geschäftsführender Gesellschafter der DC Commercial, erklärt: “Die Buchholz Galerie ist ein Innenstadt-Center, hat einen hochwertigen Besatz. Sie ist quasi voll vermietet. Das erste Betriebsjahr haben wir hinter uns und sehen einen stabilen Betrieb bei moderaten Umsatzmietbelastungen. Damit ist unsere Arbeit als Entwickler getan und wir geben dieses äußerst nachhaltige Center gern in die verantwortungsbewussten und sehr professionellen Hände der Real I. S. weiter.”

Langfristig gesicherter Cashflow für Investoren

“Die Buchholz Galerie passt perfekt in die Fondsstrategie des Käufers, also einem regulierten institutionellen Immobilienspezialfonds mit Fokus auf Core-Immobilienobjekte mit entsprechend nachhaltiger Ertragsperspektive, der durch die Real I.S. verwaltet wird”, erläutert Joachim M. Fritz, Mitglied der Geschäftsleitung und Leiter Investmentstrukturierung bei der Real I.S., dem Asset Manager des Käufers.

“Die Stadt Buchholz liegt in der Metropolregion Hamburg rund 30 Kilometer südlich der Stadtgrenze. Das Einkaufszentrum liegt direkt an der Breiten Straße am Marktplatz. Die Buchholz Galerie macht die Innenstadt von Buchholz zu einem attraktiven Einkaufsstandort in der Region und bietet eine nachhaltige und hochwertige Auswahl an Geschäften, die einen attraktiven und langfristig gesicherten Cashflow für unsere Investoren generieren, sowie eine vielversprechende Renditeperspektive für diese zentrale Einzelhandelsinvestition”, so Fritz weiter. (fm)

 

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

DVAG mit Rekord-Umsatz

Die Unternehmensgruppe Deutsche Vermögensberatung (DVAG) meldet für das Jahr 2016 überdurchschnittlich erfolgreiche Geschäftszahlen in Bezug auf Umsatz und Jahresüberschuss.

mehr ...

Immobilien

Immobilien in Hamburg werden teurer

Immobilien- und Grundstückspreise in Hamburg sind im vergangenen Jahr kräftig gestiegen. Wie die Bausparkasse LBS am Dienstag mitteilte, müssen Käufer vor allem in Zentrumsnähe tiefer in die Tasche greifen als noch im Vorjahr.

mehr ...

Investmentfonds

Schlumberger geht zu StarCapital

Der Vermögensverwalter StarCapital AG bekommt zum 1. April 2017 prominenten Zuwachs im Vorstand, der künftig aus fünf Personen besteht. 

mehr ...

Berater

Insolvenzverwalter der Infinus-Mutter geht leer aus

Eine Ordensgemeinschaft ist nicht verpflichtet, ein von der Infinus-Mutter Future Business KGaA zurückgezahltes Nachrangdarlehen an den Insolvenzverwalter der Unternehmensgruppe auszuschütten. Dies entschied das Landgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds beendet weiteren Hotelfonds mit Erfolg

Die Lloyd Fonds Gruppe aus Hamburg hat eine weitere Fonds-Hotelimmobilie inklusive der Einzelhandelsflächen an die Hotelgruppe „Motel One“ verkauft. Für das von Motel One betriebene Hotel in Leipzig wurde ein Kaufpreisfaktor von 22,2 bezogen auf die Jahresnettomiete erzielt, teilt Lloyd Fonds mit.

mehr ...

Recht

BU versus AU: Abgrenzung der Leistungsversprechen

Die Arbeitsunfähigkeitskomponente im Rahmen einer Berufsunfähigkeitspolice kann bei unbedarften Versicherungsnehmern zu Verwirrung führen, auch wenn AU und BU zwei gänzlich unterschiedliche Leistungsversprechen beinhalten.

mehr ...