Anzeige
25. Januar 2013, 11:38
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neuer Fonds 7×7 Sachwerte West I kombiniert zwei Anlageklassen

Die jüngste Offerte 7×7 Sachwerte West I. des Bonner Initiators 7×7 Finanz investiert in deutsche Einzelhandelsimmobilien, die mit Fotovoltaik-Dachanlagen ausgestattet sind. Die Mieteinnahmen und Stromerlöse sollen jährliche Ausschüttungen von sieben Prozent ermöglichen.

7X7-255x300 in Neuer Fonds 7x7 Sachwerte West I kombiniert zwei Anlageklassen   Geplant sei, rund die Hälfte des Gesamtinvestitionsvolumens von 49 Millionen Euro bei Anlegern einzuwerben, die sich ab 10.000 Euro plus fünf Prozent Agio beteiligen können. Jedes Fondsobjekt müsste folgende Investitionskriterien erfüllen: Mindestens 80 Prozent der Investitionen müssten in NRW getätigt werden. Jedes Bauvorhaben muss zumindest genehmigungsfähig sein und auf Grundlage eines Mietvertrages mit einer Laufzeit zwischen zehn und 15 Jahren. Die Projektrendite müsste mindestens acht Prozent jährlich betragen, eine Fremdkapitalaufnahme sei bis zu 60 Prozent des Beleihungswertes pro Objekt und bis zu 50 Prozent des gesamten platzierten Kapitals erlaubt.

 

Wie das Unternehmen weiter mitteilt, sind aktuell bereits Projekte im Umfang von rund elf Millionen Euro vertraglich gesichert worden. Dies entspricht rund 24 Prozent des geplanten Investitionsvolumens von rund 45 Millionen Euro. Bei den Anlageobjekten handele es sich um fünf Lebensmittelmärkte in den nordrhein-westfälischen Städten Niederkassel, Reichshof, Windeck, Aachen und Iserlohn, die in der Regel an einen bonitätsstarken Lebensmitteldiscounter wie „Netto“ oder „Penny“ und einen kleineren Mieter, etwa Bäcker oder Blumenhändler, vermietet werden sollen. Zudem sollen auf den Dächern von vier der Märkte Photovoltaikanlagen installiert werden.

 

Die Größe der Fotovoltaikanlagen auf den Dächern von vier Einzelhandelsimmobilien des 7×7 Sachwerte West I.-Fonds richte sich nach der zur Verfügung stehenden Fläche. Bis zu einer Dachfläche von acht Quadratmetern könnten rund ein Kilowatt-Peak Generatorenleistung installiert werden. Zum Einsatz sollen monokristalline Module mit einem Spitzenwirkungsgrad von über 14 Prozent sowie deutsche Premium-Wechselrichter kommen. (af)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Bericht: Höheres Rentenniveau beseitigt Altersarmut nicht

In der Debatte um die Bekämpfung von Altersarmut hat die Rentenversicherung vor falschen Strategien gewarnt. Dies melden die Zeitungen der Funke Mediengruppe.

mehr ...

Immobilien

Positionswechsel im Vorstand von Commerz Real

Sandra Scholz (45) wird zum 1. März 2017 in den Vorstand der Commerz Real aufrücken. Die bisherige Leiterin Human Ressources und Communications wird im Vorstand neben diesem Bereich auch für Marketing und Direktvertrieb, Compliance, Recht sowie das Investoren- und Anlegermanagement verantwortlich zeichnen.

mehr ...

Investmentfonds

Regimewechsel an den Märkten möglich

Nach dem Amtsantritt von Donald Trump schauen die Märkte gebannt auf die Wall Street. Gastkommentar von Werner Kolitsch, M&G Investments

mehr ...

Berater

Testament unauffindbar? Auch die Kopie ist gültig

Die Kopie eines Testaments kann zur Bestimmung der Erbfolge ausreichen, wenn die formgerechte Errichtung des Originaltestaments bewiesen werden kann. Dies entschied das Oberlandesgericht (OLG) Köln in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Finanzchef bei Dr. Peters

Markus Koch ist mit sofortiger Wirkung in die Geschäftsführung der Dr. Peters Group berufen worden. Er wird dort künftig die Bereiche Finanzen, Controlling, Rechnungswesen, Steuern, Unternehmensplanung, Personal und IT verantworten.

mehr ...

Recht

Brexit hat Folgen für britische Fondsbranche

Auf die britischen Investmenthäuser kommen möglicherweise unruhige Zeiten zu. Der Brexit könnte dazu führen, dass Großbritannien künftig den Status eines so genannten “Drittstaates” hat. Für die britische Fondsbranche hätte dieses Szenario Folgen.

mehr ...