Anzeige
25. Januar 2013, 11:38
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neuer Fonds 7×7 Sachwerte West I kombiniert zwei Anlageklassen

Die jüngste Offerte 7×7 Sachwerte West I. des Bonner Initiators 7×7 Finanz investiert in deutsche Einzelhandelsimmobilien, die mit Fotovoltaik-Dachanlagen ausgestattet sind. Die Mieteinnahmen und Stromerlöse sollen jährliche Ausschüttungen von sieben Prozent ermöglichen.

7X7-255x300 in Neuer Fonds 7x7 Sachwerte West I kombiniert zwei Anlageklassen   Geplant sei, rund die Hälfte des Gesamtinvestitionsvolumens von 49 Millionen Euro bei Anlegern einzuwerben, die sich ab 10.000 Euro plus fünf Prozent Agio beteiligen können. Jedes Fondsobjekt müsste folgende Investitionskriterien erfüllen: Mindestens 80 Prozent der Investitionen müssten in NRW getätigt werden. Jedes Bauvorhaben muss zumindest genehmigungsfähig sein und auf Grundlage eines Mietvertrages mit einer Laufzeit zwischen zehn und 15 Jahren. Die Projektrendite müsste mindestens acht Prozent jährlich betragen, eine Fremdkapitalaufnahme sei bis zu 60 Prozent des Beleihungswertes pro Objekt und bis zu 50 Prozent des gesamten platzierten Kapitals erlaubt.

 

Wie das Unternehmen weiter mitteilt, sind aktuell bereits Projekte im Umfang von rund elf Millionen Euro vertraglich gesichert worden. Dies entspricht rund 24 Prozent des geplanten Investitionsvolumens von rund 45 Millionen Euro. Bei den Anlageobjekten handele es sich um fünf Lebensmittelmärkte in den nordrhein-westfälischen Städten Niederkassel, Reichshof, Windeck, Aachen und Iserlohn, die in der Regel an einen bonitätsstarken Lebensmitteldiscounter wie „Netto“ oder „Penny“ und einen kleineren Mieter, etwa Bäcker oder Blumenhändler, vermietet werden sollen. Zudem sollen auf den Dächern von vier der Märkte Photovoltaikanlagen installiert werden.

 

Die Größe der Fotovoltaikanlagen auf den Dächern von vier Einzelhandelsimmobilien des 7×7 Sachwerte West I.-Fonds richte sich nach der zur Verfügung stehenden Fläche. Bis zu einer Dachfläche von acht Quadratmetern könnten rund ein Kilowatt-Peak Generatorenleistung installiert werden. Zum Einsatz sollen monokristalline Module mit einem Spitzenwirkungsgrad von über 14 Prozent sowie deutsche Premium-Wechselrichter kommen. (af)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Renten sollen um 1,9 (West) und 3,6 Prozent (Ost) steigen

Die Renten in Deutschland sollen Mitte des Jahres um 1,9 Prozent im Westen und 3,6 Prozent im Osten steigen. Das teilte das Bundessozialministerium am Mittwoch in Berlin mit. Damit beträgt der aktuelle Rentenwert (Ost) nun 95,7 Prozent des aktuellen Rentenwerts West. Bisher lag er bei 94,1 Prozent.

mehr ...

Immobilien

Gewerbeimmobilien: US-Notenbanker warnt vor Übertreibungen

Paul Rosengreen, Chef der Notenbank von Boston, hat davor gewarnt, dass der Markt für Gewerbeimmobilien mögliche wirtschaftliche Probleme verstärken könnte.

mehr ...

Investmentfonds

Legg Mason legt neuen High-Yield-Fonds für Instis auf

In Deutschland haben viele Anleger immer noch stark mit den negativen Realzinsen zu kämpfen. Legg Mason will von diesem Trend profitieren und bietet ein Fonds, der in hochverzinsliche Wertpapiere anlegt, für professionelle Investoren an.

mehr ...

Berater

DVAG, MLP & Co.: Mehr Frauenpower im Finanzvertrieb

In der Finanz- und Versicherungsberatung sind Frauen immer noch in der Minderheit. Und das, obwohl die Beratertätigkeit heute schon gender-neutrale Vergütungs- und Entwicklungschancen bietet.

mehr ...

Sachwertanlagen

US-Justiz ermittelt gegen Hapag-Lloyd und Møller-Maersk

Sprechen die großen Reedereien im Hinterzimmer ihre Preise ab? US-Behörden haben eine Untersuchung gegen die Branche eingeleitet. Stellung nehmen soll auch der deutsche Container-Riese Hapag Lloyd.

mehr ...

Recht

Koalition entschärft Präventionsgesetz gegen Immobilienblase

Die große Koalition reagiert auf Kritik aus den Reihen der Kredit- und Wohnungswirtschaft: Der Finanzaufsicht Bafin werden weniger Instrumente als geplant zur Verfügung stehen, um gegen eine drohende Immobilienblase vorzugehen.

mehr ...