Anzeige
14. Januar 2013, 14:08
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hamburg Trust gibt Vertriebsstartschuss für Shopping-Center-Fonds

Das Emissionshaus Hamburg Trust beginnt mit der Platzierung des angekündigten Fonds „Shopping Edition 3“, der in rund 147,6 Millionen Euro in das im Bau befindliche ECE-Shopping-Center „Milaneo“ in Stuttgart investiert. Rund 68 Millionen Euro sollen Privatanleger beisteuern.

Milaneo Hamburg-Trust-286x300 in Hamburg Trust gibt Vertriebsstartschuss für Shopping-Center-Fonds

Shopping-Center Milaneo nach der Fertigstellung im Frühjahr 2015

Das “Milaneo“ wird das größte Einkaufszentrum  der Region Stuttgart mit einem Einzugsgebiet von 1,9 Millionen Einwohnern. Es ist Teil des gleichnamigen Stadtquartiers,das derzeit im Europaviertel auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs entsteht. Neben der Mall mit 200 Shops auf drei Ebenen und etwa 43.000 Quadratmetern Verkaufsfläche umfasst dieses Projekt 415 Wohnungen, ein Hotel mit rund 160 Zimmern, etwa 7.400 Quadratmeter Geschossfläche für Büros sowie eine Tiefgarage mit 1.680 Pkw-Stellplätzen.

Neu an dem Stadtquartier ist dessen horizontale Schichtung. So gliedert sich der Bau in den Etagen oberhalb des Shopping-Centers in insgesamt 17 Einzelhäuser auf, die sich um drei begrünte Innenhöfe gruppieren. „Eine Struktur, bei der man quasi mit dem Fahrstuhl von der Wohnung und dem Spielplatz ins Einkaufszentrum fahren kann, ist in dieser Dimension deutschlandweit einzigartig“, erläutert Dirk Hasselbring, Vorsitzender der Geschäftsführung von Hamburg Trust.

Das Investitionsvolumen des Centers liegt bei rund 395,7 Millionen Euro. Hamburg Trust beteiligt sich mit 307,5 Millionen Euro, das sind etwa 78 Prozent, an der Immobilie. Geplant ist, die Summe über insgesamt vier Beteiligungsangebote bei privaten und institutionellen Investoren einzuwerben, wobei bereits 87,4 Millionen Euro (22,1 Prozent) bei institutionellen Anlegern platziert sind.

Co-Investor mit rund 22 Prozent ist die ECE-Gruppe, die auch für die Planung, Realisierung, Vermietung sowie das Centermanagement zuständig ist. „In Stuttgart setzen wir unsere erfolgreiche Zusammenarbeit mit ECE fort. Die hohe Kaufkraft, das große Einzugsgebiet und der vergleichsweise geringe Wettbewerb in der Landeshauptstadt eröffnen für das Center aussichtsreiche Wachstumsperspektiven“, erklärt Hasselbring. Die Nachfrage bei Vertriebspartnern sei bereits jetzt außergewöhnlich hoch. „Neben den Standortvorteilen wird die Anleger vor allem die ausgezeichnete Leistungsbilanz der ECE, die für alle deutschen Center seit Jahren 99 Prozent Vollvermietung vorweisen kann, überzeugen“, ist sich Hasselbring sicher.

Die Anleger sollen ab 2015 jährliche Auszahlungen von sechs Prozent, steigend auf sieben Prozent erhalten. Während der Bauphase bis zur geplanten Fertigstellung des Centers im Frühjahr 2015 betragen die Ausschüttungen durchschnittlich drei Prozent. Nach Ende der Fondslaufzeit 2030 und erfolgreichem Verkauf der Immobilie prognostiziert Hamburg Trust einen Gesamtmittelrückfluss von 250,5 Prozent vor Steuern auf das eingesetzte Eigenkapital. Die Mindestzeichnungssumme liegt bei 10.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio. (af)

Animation: ECE/Hamburg Trust

 

 

 

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Universa erweitert Fondspolice

Die Universa hat ihre fondsgebundene Rürup-Rente weiter ausgebaut. Nach Angaben des Versicherers können Kunden in der Einzelfondsauswahl bis zu fünf Anlagefavoriten aus rund 50 Aktien-, Renten-, Misch-, Dach- und Geldmarktfonds wählen und diese jederzeit wieder ändern.

mehr ...

Immobilien

Beruhigung am chinesischen Immobilienmarkt

Obwohl die Immobilienpreise in den meisten chinesischen Städten weiter steigen, beruhigt sich der Markt im Vergleich zu den Vormonaten. Dies geht aus einer am Mittwoch in Peking veröffentlichten Erhebung der nationalen Statistikbehörde hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Aktientausch: BFH-Urteil zur Steuerfreiheit bei einem Barausgleich

Erhält ein Aktionär bei einem Aktientausch einen Barausgleich für vor dem 1. Januar 2009 erworbene ausländische Aktien, die länger als ein Jahr gehalten wurden, unterliegt dieser Barausgleich nicht der Einkommensteuer. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH).

mehr ...
18.01.2017

Donald sieht rot

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Recht

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...