Anzeige
Anzeige
12. Juni 2013, 08:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

BVT setzt US-Immobilienfondsreihe in Boston fort

Das Münchener Emissionshaus BVT will noch im Juni 2013 ein Private Placement auf den Markt bringen, das in die Entwicklung zweier Wohnanlagen im amerikanischen Boston investiert.

Boston-Skyline-253x300 in BVT setzt US-Immobilienfondsreihe in Boston fort

Boston war bereits drei Mal Standort von Wohnimmobilien, die BVT Anlegern zur Beteiligung angeboten hat.

Die Apartmentprojektentwicklung „625 McGrath“ umfasst zwei Wohngebäude mit insgesamt 34 Apartments unterschiedlicher Größe und soll „Class-A-Wohnambiente“ zu bezahlbaren Preisen bieten. Aufgrund der Architektur, dem Zuschnitt und der Ausstattung eigneten sich die Wohnungen besonders für junge, besserverdienende Berufstätige, die unweit des Zentrums von Boston und der Stadt Cambridge, Sitz der Harvard University, Mietwohnraum suchen. Der Standort des Projekts befindet sich im Bezirk Somerville, nordwestlich von Downtown Boston. Dort wird entsteht derzeit ein Großprojekt der Somerville-Stadtverwaltung zur Revitalisierung eines ganzen Stadtviertels, was die Attraktivität des Standortes nach Einschätzung des Initiators noch weiter erhöhen dürfte.

BVT hat seit dem Jahr 2004 sechs Wohnimmobilienfonds mit einem Investitionsvolumen von insgesamt 722,6 Millionen US-Dollar aufgelegt, die elf Apartmentanlagen mit insgesamt über 4.400 Wohnungen als Projektentwicklungen realisiert haben.

Für das jüngste und vierte „Residential Development“ in Boston prognostiziert der Initiator eine Zielrendite von gut 14 Prozent jährlich bei einer Laufzeit von drei Jahren. Die Mindestbeteiligung soll bei umgerechnet 200.000 Euro liegen, das insgesamt einzuwerbende Eigenkapital beträgt knapp 3,6 Millionen US-Dollar. Projektentwickler und Joint-Venture-Partner wird die Firma Berkeley Investments, Inc., ein 1991 gegründetes Full-Service Immobilien-Investment- und Development-Unternehmen mit Sitz in Boston.

Für die Investition in US-amerikanische Mietwohnungen („Multi-Family-Residential“) sprechen nach der Einschätzung von BVT das kontinuierliche Bevölkerungswachstum in den USA, eine weit unterdurchschnittliche Neubautätigkeit in den letzten Jahren sowie eine gestiegene Präferenz vor allem jüngerer Amerikaner, zur Miete zu wohnen. (af)

Foto: Shutterstock

 

 

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

US-Geschäft: Kapitalerleichterungen für Rückversicherer

Europas Rückversicherungsbranche kann sich auf einfachere Geschäfte in den USA einstellen. Die Vereinigten Staaten und die Europäische Union haben sich nach mehr als zwanzigjährigen Verhandlungen auf den Wegfall von Vorschriften geeinigt.

mehr ...

Immobilien

Türken sollen griechischem Immobilienmarkt Schwung bringen

Bereits seit 2013 versucht Griechenland seinen Immobilienmarkt durch ausländische Käufer zu beleben. Nach dem Putsch kommen nun türkische Bürger, die sich durch den Kauf einer Immobilie eine begrenzte Aufenthaltsgenehmigung erhoffen.

mehr ...

Investmentfonds

Versorgeraktien stehen unter Strom

In den vergangenen Jahren wurden Versorger an der Börse massiv abgestraft. Dabei werden diese Firmen besonders von der Elektromobilität profitieren. Gastkommentar von Uwe Zimmer, z-invest Gmbh

mehr ...

Berater

Marke Brenneisen Capital wird veräußert

Manfred Brenneisen, Chef der Brenneisen Capital mit Sitz in Wiesloch, veräußert den Geschäftsbereich Spezialvertrieb für Sachwertanlagen samt Markennamen. Die persönliche Kontinuität für die Geschäftspartner soll gewahrt bleiben.

mehr ...

Sachwertanlagen

Klumpe Rechtsanwälte: Neue Struktur, mehr Service

Die 1982 von Rechtsanwalt Werner Klumpe gegründete Anwaltskanzlei KSP mit Sitz in Köln firmiert seit dem 1. Januar 2017 unter dem Namen “Klumpe Rechtsanwälte” und hat sich neu positioniert.

mehr ...

Recht

Rentenberater muss Gewerbesteuer zahlen

Die Einkünfte eines selbstständigen Rentenberaters unterliegen der Gewerbesteuer. Sein Berufsbild entspricht nicht den Vergleichsberufen Steuerberater oder Rechtsanwalt. Dies entschied das Finanzgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...