Anzeige
Anzeige
18. Februar 2014, 16:17
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

BSI-Branchenzahlen: Erneuter Platzierungsrückgang

Rund 4,2 Milliarden Euro haben Initiatoren von Sachwertanlagen im Jahr 2013 bei privaten und institutionellen Anlegern eingeworben (Vorjahr: 4,5 Milliarden Euro). Das teilte der BSI Bundesverband Sachwerte und Investmentvermögen im Rahmen der Jahresauftakt-Veranstaltung heute in Frankfurt mit.

Bsi-summit in BSI-Branchenzahlen: Erneuter Platzierungsrückgang

Das jährliche Branchenhighlight: Der BSI Summit in Frankfurt.

Während Privatanleger rund 2,3 Milliarden Euro (Vorjahr 3,1 Milliarden Euro) in die Beteiligungsangebote der Emissionshäuser investierten, legten institutionelle Investoren 1,9 Milliarden Euro (Vorjahr 1,4 Milliarden Euro) in die Offerten an. Die gesamte Marktleistung 2013, erweitert um Produkte nach KAGB, betrug 5,5 Milliarden Euro.

Das Gesamtinvestitionsvolumen, das Fremdkapital einschließt, betrug 2013 9,1 Milliarden Euro. Dieses setzt sich aus rund sieben Milliarden Euro (Vorjahr: 7,4 Milliarden Euro) vor und 2,1 Milliarden Euro nach Inkrafttreten des KAGB zusammen.

2013 platzierungsschwächstes Jahr

2013 war damit das platzierungsschwächste Jahr der Branche seit Beginn der Markterhebungen im Jahr 2003. Nach Einschätzung des Verbands sei dies der immer noch anhaltenden Vertrauenskrise der Privatanleger und der Unsicherheit durch die neue Regulierung zuzuschreiben.

Zudem kritisiert Oliver Porr, Vorstandsvorsitzender des BSI: “Die Anbieter sind mit Inkrafttreten des KAGB mehr mit der Erfüllung gesetzlicher Anforderungen und ihrem Zulassungsantrag beschäftigt, als Produkte zu machen und zu vertreiben.”

“Anstieg der Investitionen professioneller Anleger”

Eric Romba, Hauptgeschäftsführer des Verbands, gibt sich vorsichtig optimistisch: „Erfreulich ist der Anstieg der Investitionen durch professionelle Anleger. Unternehmen ist es gelungen, das zweite Standbein zu stärken. Dabei muss aber klar gesagt werden, dass sich dieser Zuwachs nur auf wenige Häuser verteilt. Der Wettbewerbsdruck ist in diesem Segment extrem hoch. Wir haben aber die Hoffnung, dass sich aus der Gleichung Sachwert plus Regulierung die Chance auf Marktwachstum ergibt.“ (nl)

Foto: Cash.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

Generali bringt neuen Telematiktarif

Die Generali in Deutschland hat mit Generali Mobility einen neuen Telematiktarif auf den Markt gebracht Die Cosmosdirekt folgt im Oktober dieses Jahres mit einem Produkt, das sich speziell an junge Fahrer richtet.

mehr ...

Immobilien

Aareal Bank warnt vor Immobilienblase in Deutschland

Der Vorstandschef des Wiesbadener Gewerbeimmobilienfinanzierers Aareal Bank, Hermann Merkens, warnt erneut vor Übertreibungen auf dem deutschen Immobilienmarkt.

mehr ...

Investmentfonds

US-Notenbank treibt Rohstoffpreise

Zuletzt gewannen die Rohstoffe wieder deutlich an Boden. Damit setzt sich die überwiegend positive Entwicklung in diesem Jahr fort.

mehr ...

Berater

Honorarberater-Konferenz in Kassel

Am 15. November 2016, findet im Schloss-Hotel Kassel die zweite Honorarberater-Konferenz in diesem Jahr statt. Veranstalter ist das IFH Institut für Honorarberatung in enger Kooperation mit dem Verbund Deutscher Honorarberater (VDH).

mehr ...

Sachwertanlagen

Jamestown gibt neuen Publikums-AIF in den Vertrieb

Der US-Spezialist Jamestown startet den Vertrieb des alternativen Investmentfonds (AIF) Jamestown 30. Er soll in Büro-, Einzelhandels- und Mietwohnobjekte in bedeutenden Großräumen der USA investieren.

mehr ...

Recht

Massenkündigungen von Bausparverträgen: Nicht nur juristisches Problem

Die niedrigen Zinsen veranlassen viele Bausparkassen zur Kündigung von Bausparverträgen. Die Kündigungswelle wirft nicht nur juristische Fragen auf, sondern hat auch wirtschaftliche Konsequenzen.

mehr ...