Anzeige
Anzeige
12. Februar 2014, 12:07
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fondsbörse Deutschland meldet stabile Umsätze

Die Fondsbörse Deutschland konnte im Januar 2014 auf ihrer Handelsplattform Umsätze von 12,2 Millionen Euro verzeichnen, nach 12,1 Millionen Euro im Vormonat. Insbesondere private Investoren zeigten eine leicht zunehmende Nachfrage.

Alex Gadeberg Portrait in Fondsbörse Deutschland meldet stabile Umsätze

Alex Gadeberg, Vorstand der Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG.

Während bei den Immobilienfonds leicht rückläufige und bei den Schiffsfonds nahezu unveränderte Umsätze festzustellen waren, sorgte eine mit 119 Transaktionen erhöhte Handelstätigkeit bei den sonstigen Fonds für eine über alle Anlageklassen ausgeglichene Umsatzentwicklung, wie die Fondsbörse mitteilte. So wuchs der Anteil der Private Equity-Fonds am gesamten Monatsumsatz von 3,7 Prozent auf 5,5 Prozent, Lebensversicherungen konnten von 3,4 Prozent auf 5,7 Prozent zulegen. Den größten Umsatzsprung verbuchten Spezialitäten wie Wald-, Öl- oder Eisenbahnfonds, ihr Anteil wuchs von rund ein auf 4,3 Prozent.

Handel auf breiter Basis

Insgesamt fand der Handel nach Angaben der Fondsbörse auf einer breiteren Basis statt, es gab keine dominierenden Einzeltransaktionen. Die größte Einzeltransaktion entfiel erneut auf einen Immobilienfonds: Anteile des US Treuhand UST XIX 208 South Lasalle Street wurden mit einem Nominalwert von 163.300 US-Dollar gehandelt. Der meistgehandelte Fonds war ebenfalls ein Immobilienfonds: Das nominale Handelsvolumen des Real I.S. Bayernfonds Berlin-Mitte II summierte sich auf 320.000 Euro.

Die ausgeführten Kurse lagen zwischen ein und 283 Prozent des jeweiligen Nominalwertes über alle Anlageklassen. Der durchschnittliche Transaktionskurs lag bei 45,7 Prozent des Nennwertes. Die ausgeführten Kurse bei den Schiffsfonds gaben gegenüber dem Vormonat leicht nach. So lag der durchschnittliche Transaktionskurs nur noch bei 24,4 Prozent (Dezember 2013: 29,9 Prozent). Im letzten Quartal 2013 war nach Angaben der Fondsbörse noch ein leichter Aufwärtstrend zu erkennen gewesen. (kb)

Foto: Fondsbörse Deutschland

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Krankenkassen kritisieren Gröhe für Eingriffe in die Selbstverwaltung

Die gesetzlichen Krankenkassen haben die von Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) geplanten Eingriffe in das Selbstverwaltungsrecht im Gesundheitswesen scharf kritisiert.

mehr ...

Immobilien

Interhyp: Immobilienkäufer können aufatmen

Die EZB behält ihre Geldpolitik vorerst bei, das legte sie auf ihrer geldpolitischen Sitzung am Donnerstag fest. Daher erwarten Immobilienexperten, dass die Baugeldzinsen zunächst niedrig bleiben, wie aus dem Interhyp-Bauzins-Trendbarometer hervorgeht.

mehr ...

Investmentfonds

Moventum sieht Chancen dank Trumponomics

Viele Investmentexperten sehen die Amtseinführung von Trump mittlerweile skeptisch. Moventum sieht hingegen verstärkt die positiven Aspekte.

mehr ...

Berater

IDD: AfW kritisiert Regierungsentwurf

Der Gesetzesentwurf zur Umsetzung der europäischen Vertriebsrichtlinie (IDD) in deutsches Recht hat gestern das Bundeskabinett passiert. Nach Ansicht des AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. hat es die Regierung versäumt, wichtige Änderungen vorzunehmen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...