Anzeige
20. Juli 2005, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Beliebteste Shoppingmeile liegt in Köln

Das auf Einzelhandelsimmobilien spezialisierte Maklerunternehmen Kemper?s, Düsseldorf, hat die Passantenfrequenzen in Deutschlands Innenstädten untersucht. Demnach spiegelt sich die angespannte Einzelhandelssituation insgesamt nur unwesentlich in den Besucherzahlen der Top-Einkaufsstraßen wider. Im Vergleich zu 2004 legte die Gesamtzahl der Besucher um knapp drei Prozent zu, mehr als die Hälfte der untersuchten Straßen weist ein Plus auf (2004: 25 Prozent).

Platz Eins des Städterankings belegt die Kölner Schildergasse, mit 17.760 Passanten pro Stunde wie im Vorjahr die mit Abstand meistbesuchte Einkaufsmeile Deutschlands. Rein rechnerisch hält sich jeder achte Kölner samstags zwischen 12 und 16 Uhr vorübergehend dort auf. Der Dortmunder Westenhellweg liegt mit 16.410 Passanten pro Stunde in diesem Jahr erstmals auf Rang Zwei. Die Plätze Drei und Vier werden wie im Vorjahr von der Frankfurter Zeil (15.045 Passanten) und der Münchner Kaufingerstraße (14.550) belegt. Berlin taucht als polyzentrischer Standort mit zahlreichen 1a- und Stadtteillagen traditionell nicht in den Top 10 der Untersuchung auf.

In Ostdeutschland liegen die Passantenfrequenzen im Durchschnitt zwar fast 15 Prozent über dem Vorjahr, erreichen aber laut Kemper?s dennoch nicht die Werte der Jahre 2002 und 2003. Spitzenreiter ist die Leipziger Grimmaische Straße (9.205 Besucher), die bundesweit Platz Sieben der meistbesuchten Einkaufsstraßen erreichte.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Universa erweitert Fondspolice

Die Universa hat ihre fondsgebundene Rürup-Rente weiter ausgebaut. Nach Angaben des Versicherers können Kunden in der Einzelfondsauswahl bis zu fünf Anlagefavoriten aus rund 50 Aktien-, Renten-, Misch-, Dach- und Geldmarktfonds wählen und diese jederzeit wieder ändern.

mehr ...

Immobilien

Beruhigung am chinesischen Immobilienmarkt

Obwohl die Immobilienpreise in den meisten chinesischen Städten weiter steigen, beruhigt sich der Markt im Vergleich zu den Vormonaten. Dies geht aus einer am Mittwoch in Peking veröffentlichten Erhebung der nationalen Statistikbehörde hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Aktientausch: BFH-Urteil zur Steuerfreiheit bei einem Barausgleich

Erhält ein Aktionär bei einem Aktientausch einen Barausgleich für vor dem 1. Januar 2009 erworbene ausländische Aktien, die länger als ein Jahr gehalten wurden, unterliegt dieser Barausgleich nicht der Einkommensteuer. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH).

mehr ...
18.01.2017

Donald sieht rot

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Recht

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...