Anzeige
1. November 2005, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Büromarkt: Umsatzsprung in Osteuropa

Nach dem Immobilienbarometer der Bonner IVG Immobilien AG ist das Vermietungsvolumen an den europäischen Büromärkten im dritten Quartal 2005 um fast sieben Prozent gewachsen. Dies ist ein deutlicher Anstieg gegenüber dem zweiten Quartal, in dem ein Plus von 2,1 Prozent verzeichnet wurde. Insgesamt wurden in den 21 untersuchten Metropolen 2,2 Millionen Quadratmeter Bürofläche vermietet.

Im Durchschnitt liegt der Zuwachs im Vergleich zum dritten Quartal 2004 bei knapp fünf Prozent. Allerdings gibt es deutliche Unterschiede zwischen West- und Osteuropa: Budapest, Prag und Warschau legten gemeinsam um 49 Prozent zu, während in Westeuropa nur 2,1 Prozent mehr Flächen vermietet wurden.

Der höchste Umsatz wurde im dritten Quartal mit 463.000 Quadratmetern in Paris erzielt. London folgt mit 187.000 Quadratmetern auf Rang Zwei. Auf Jahressicht wuchs Rom mit 484 Prozent mehr Flächenumsatz am stärksten. Allerdings zählt das dortige Vermietungsvolumen von 61.300 Quadrat-metern im dritten Quartal zu den niedrigsten in Europa. In Brüssel wurde seit Jahresanfang ein Anstieg von 89,5 Prozent auf 159.000 Quadratmeter verzeichnet.

Die deutschen Büromärkte entwickelten sich uneinheitlich. Frankfurt legte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mit 52 Prozent am stärksten zu, gefolgt von München mit 36 Prozent und Berlin mit 27 Prozent. In Hamburg (minus 28 Prozent) und Düsseldorf (minus 22 Prozent) ging der Umsatz dagegen zurück.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Einrichtungsauftrag: Ohne Versicherungsvertrag keine Vergütungspflicht

Wurde ein Nettopolicenvertrag von dem Versicherungsnehmer wirksam widerrufen, stehen dem Versicherungsvertreter aus einem sogenannten “Einrichtungsauftrag” zur Vermittlungsvergütung keine Zahlungen zu. Dies entschied das Landgericht Stuttgart.

mehr ...

Immobilien

Beruhigung am chinesischen Immobilienmarkt

Obwohl die Immobilienpreise in den meisten chinesischen Städten weiter steigen, beruhigt sich der Markt im Vergleich zu den Vormonaten. Dies geht aus einer am Mittwoch in Peking veröffentlichten Erhebung der nationalen Statistikbehörde hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Donald sieht rot

Donald Trump bewegt die Börse – und das schon lange bevor der US-Präsident offiziell in Amt und Würden ist. Besonders gilt das für die Schwellenländer. Gastkommentar von Dr. Mauricio Vargas, Union Investment

mehr ...

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Recht

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...