Anzeige
11. Januar 2006, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Scope contra KanAm und Credit Suisse

Die offenen Immobilienfonds KanAm grundinvest Fonds, KanAm US-grundinvest Fonds von KanAm, München, und CS Euroreal der schweizerischen Credit Suisse sind auf der Watchlist der Ratingagentur Scope, Berlin, gelandet. Die Ratings und Handlungsempfehlungen des Analysehauses zu den Produkten sind somit vorläufig außer Kraft gesetzt. Grund: Die Gesellschaften haben sich laut Scope bisher nicht bereit erklärt, vertrauliche Informationen der Ratingagentur zur Verfügung zu stellen. Scope hatte für die KanAm-Fonds bislang eine Kaufempfehlung erteilt, für die CS-Offerte lautete der Rat der Berliner auf ?halten?.

?Im Sinne der Gleichbehandlung stellt die CSAM Immobilien KAG allen Interessentengruppen des CS Euroreal – Anlegern, Vertriebspartnern, Medien wie auch Ratingagenturen – die gleichen Informationen zur Verfügung?, kommentiert die Credit Suisse den Vorgang. ?Um ein hohes Maß an Transparenz zu gewährleisten, werden in den Rechenschafts- und Halbjahresberichten sowie den Fact-Sheets und sonstigen Veröffentlichungen Informationen bereitgestellt, die jederzeit ein klares Bild über die Entwicklung des Fonds ermöglichen.?

Weiter heißt es: ?Die CSAM Immobilien KAG wird sich weiterhin in der öffentlichen Diskussion und in der Preisgabe vertraulicher Daten zurückhalten und wie bisher die volle Aufmerksamkeit der Qualität des CS Euroreal widmen.?

Deutlicher wird KanAm: ?Wie Scope selbst ausführt, werden der Agentur von den meisten Kapitalanlagegesellschaften vertrauliche Informationen zur Verfügung gestellt?, schreibt das Haus in einer Mitteilung an seine Vertriebspartner. ?Bezüglich dieser Gesellschaftenmag Scope also in die Lage versetzt sein, ein Rating zu ermitteln. Werdendagegen von einer Gesellschaft keine Daten übermittelt, müßte eine Ratingagenturseriöserweise von einem Rating absehen.? Führt sie es ? wie Scope ? trotzdemdurch, handelt sie ausschließlich aufgrund von Vermutungen und Unterstellungen, so der Münchener Fondsemittent.

?Als Scope im Jahre 2004 uns aufforderte, vertrauliche Informationen zur Verfügung zu stellen, haben wir uns dagegen entschieden, da uns die Präsentation dieser Agentur nicht überzeugt hat?, heißt es in dem Schreiben weiter. ?Seitdem hat uns die tatsächliche Entwicklung Recht gegeben.?

Bis November, so KanAm weiter, habe Scope das Management des Fonds grundbesitz-invest der DB Real Estate, Eschborn, mit einem AAA und den Fonds mit einem A bewertet. Außerdem habe das Management noch im September 2005 den ?Scope Award? für die beste Kapitalanlagegesellschaft erhalten. Das Unternehmen hatte Scope zuvor umfassendes Datenmaterial zur Verfügung gestellt.

Wie bekannt und von cash-online und anderen Medien mehrfach berichtet, wurde der grundbesitz-invest im Dezember 2005 wegen der Notwendigkeit massiver Wertberichtigungen der Immobilien geschlossen. Das Management wurde ausgetauscht.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Bericht: Höheres Rentenniveau beseitigt Altersarmut nicht

In der Debatte um die Bekämpfung von Altersarmut hat die Rentenversicherung vor falschen Strategien gewarnt. Dies melden die Zeitungen der Funke Mediengruppe.

mehr ...

Immobilien

Positionswechsel im Vorstand von Commerz Real

Sandra Scholz (45) wird zum 1. März 2017 in den Vorstand der Commerz Real aufrücken. Die bisherige Leiterin Human Ressources und Communications wird im Vorstand neben diesem Bereich auch für Marketing und Direktvertrieb, Compliance, Recht sowie das Investoren- und Anlegermanagement verantwortlich zeichnen.

mehr ...

Investmentfonds

Regimewechsel an den Märkten möglich

Nach dem Amtsantritt von Donald Trump schauen die Märkte gebannt auf die Wall Street. Gastkommentar von Werner Kolitsch, M&G Investments

mehr ...

Berater

Testament unauffindbar? Auch die Kopie ist gültig

Die Kopie eines Testaments kann zur Bestimmung der Erbfolge ausreichen, wenn die formgerechte Errichtung des Originaltestaments bewiesen werden kann. Dies entschied das Oberlandesgericht (OLG) Köln in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Finanzchef bei Dr. Peters

Markus Koch ist mit sofortiger Wirkung in die Geschäftsführung der Dr. Peters Group berufen worden. Er wird dort künftig die Bereiche Finanzen, Controlling, Rechnungswesen, Steuern, Unternehmensplanung, Personal und IT verantworten.

mehr ...

Recht

Brexit hat Folgen für britische Fondsbranche

Auf die britischen Investmenthäuser kommen möglicherweise unruhige Zeiten zu. Der Brexit könnte dazu führen, dass Großbritannien künftig den Status eines so genannten “Drittstaates” hat. Für die britische Fondsbranche hätte dieses Szenario Folgen.

mehr ...