Anzeige
19. Juli 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Cash.-Ranking: Wiesbaden stärkster Immobilienstandort

Das Hamburger Kapitalanlage-Magazin Cash. hat in seinem jährlichen Immobilienreport die 40 wichtigsten Städte in Deutschland bewertet. Das Ergebnis: Es gibt einen Wachwechsel an der Spitze. Nachdem sich zwei Jahre lang Karlsruhe als stabilster Standort der Republik platzieren konnte, heißt die aktuelle Siegerstadt Wiesbaden.

Cash. veröffentlicht das 40-Städte-Ranking in diesem Jahr zum ersten Mal im Rahmen eines Immobilien-Sonderheftes. Neben der hohen Mietrendite von 4,7 Prozent in guten Wohnlagen ist es ein Mix verschiedener Faktoren, der Wiesbaden zum Top-Standort macht. Mit einem Kaufkraftindex von 116,2 Punkten liegt die Messe-Metropole auf Platz Vier aller untersuchten Städte, bei den Betriebsneugründungen an fünfter Stelle. Sie verzeichnet die fünftniedrigste Arbeitslosenquote und das vierthöchste Gewerbesteueraufkommen der 40 Städte. Die Mieten, Kaufpreise und Renditen des Rankings ermittelte das Hamburger Gewos Institut im Auftrag von Cash.

Im Durchschnitt aller 40 untersuchten Standorte liegt die gewichtete Mietrendite bei 4,6 Prozent und damit auf dem Niveau des Vorjahres. Auch der bundesweite Kaufpreisdurchschnitt hat sich mit 1.849 Euro pro Quadratmeter für Eigentumswohnungen in guten Wohnlagen nicht verändert.

?Einige Standorte sind stabil geblieben, insgesamt ist aber ein Aufwärtstrend zu verzeichnen, der sich noch in diesem Jahr durch steigende Mieten und Preise bemerkbar machen wird?, kommentiert Renate Szameitat, Geschäftsführende Gesellschafterin von Gewos, die Entwicklung.

An zweiter Stelle des Gesamtrankings kann sich Karlsruhe positionieren (Mietrendite 5,3 Prozent), gefolgt von Düsseldorf (4,8 Prozent). Auf den Plätzen Vier bis Sechs folgen Bonn (4,8 Prozent), Mainz (4,9 Prozent) und Regensburg (4,5 Prozent), das neu in die Top Ten aufgestiegen ist.

Bester ostdeutscher Standort ist Potsdam auf Platz 22 des Gesamtrankings (Mietrendite 3,2 Prozent). Zu den Top Five Ost zählen außerdem Dresden (3,1 Prozent), Cottbus (5,3 Prozent), Magdeburg (4,6 Prozent) und Erfurt (5,3 Prozent).

Außerdem im Cash.Special Immobilien:

Alle Anlageformen: Offene und geschlossene Immobilienfonds, Immobilienaktienfonds und die Direktanlage in Denkmalschutzobjekte oder andere Kapitalanlageimmobilien

Büro-, Logistik- und Einzelhandelsimmobilien in Deutschland sowie Marktberichte über die USA und Asien

Vollfinanzierung, Forwarddarlehen oder Bausparen: Die richtige Finanzierung

Recht & Steuern: Welche steuerlichen Vorteile bietet die Immobilienanlage? Tipps zum Thema Mietrecht und Zwangsversteigerung

Das aktuelle Cash.Special Immobilien ist ab sofort im Handel erhältlich.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Ab dem 16. Februar am Handel.

 

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien

Versicherungen

Versicherungsschutz: Absicherung für Beamte

Beamte sind berufsspezifischen Risiken ausgesetzt, die sich erheblich von denen unterscheiden, die Arbeitnehmer in der freien Wirtschaft oder Selbstständige zu tragen haben. Gegen diese Risiken sollten sich die Staatsbediensteten absichern. Cash.Online stellt die sechs wichtigsten Versicherungen für Beamte vor.

mehr ...

Immobilien

“Hausbau als Anknüpfungspunkt zur BU-Beratung”

Im zweiten Teil des Interviews mit Jörg Haffner, Geschäftsführer von Qualitypool, spricht er mit Cash. über die Überarbeitung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) und Cross-Selling-Ansätze zwischen Baufinanzierung und Versicherungen.

mehr ...

Investmentfonds

Diversifikation ist besonders wichtig

Mike Brooks von Aberdeen Asset Management sieht derzeit die Notwendigkeit einer breiten Diversifikation. Hierbei sollten auch alternative Investments nicht vernachlässigt werden. Dieser Ansatz habe den Vorteil, dass Höhen und Tiefen ausgeglichen und die Renditen sehr viel beständiger werden.

mehr ...

Berater

VDVM: Bafin schießt übers Ziel hinaus

Der Verband Deutscher Versicherungsmakler (VDVM) kritisiert die Ausführungen der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) zum BGH-Urteil zur Schadenregulierung. Der Verband will sich gegen eine “so pauschale und undifferenzierte Beschränkung des Berufsbildes des Versicherungsmaklers” wehren.

mehr ...

Sachwertanlagen

Beste Stimmung bei Private-Equity-Managern

Das Geschäftsklima auf dem deutschen Markt für Beteiligungskapital ist zum Ende des Jahres 2016 so gut wie zuletzt 2007. Der Geschäftsklimaindex des German Private Equity Barometers steigt im Schlussquartal um 2,5 Zähler auf 62,1 Saldenpunkte.

mehr ...

Recht

Elternunterhalt: Wann haften Kinder nicht?

Sind die Eltern pflegebedürftig und haben keine eigenen Ersparnisse mehr, dann müssen die Kinder für die Pflegekosten aufkommen – allerdings gibt es Ausnahmen wegen “unbilliger Härte”, wie das Oberlandesgericht Oldenburg kürzlich entschied.

mehr ...