Anzeige
10. April 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

JLL: Behäbiger Start der Büromärkte

In den ersten drei Monaten des laufenden Jahres ist das Vermietungsvolumen in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt/Main, Hamburg und München um durchschnittlich drei Prozent gegenüber dem Vorjahrsquartal zurückgegangen. Das meldet das internationale Immobilienberatungsunternehmen Jones Lang LaSalle (JLL), Frankfurt/Main.

Zwischen Januar und März wurden insgesamt knapp 537.000 Quadratmeter vermietet oder an Eigennutzer verkauft. ?Beim Blick auf den Fünfjahresschnitt wird aus den Minus drei Prozent ein Plus von gut 16 Prozent. Insofern kein Grund zu Aufgeregtheiten?, erläutert Helge Scheunemann, Leiter Research JLL Deutschland. An der Prognose, ein ähnlich hohes Umsatzvolumen wie in 2006 zu erreichen, halte JLL fest.

Die Ergebnisse für die einzelnen Städte fallen sehr unterschiedlich aus: Das prozentual stärkste Umsatzwachstum konnte in Düsseldorf verzeichnet werden. Mit knapp 86.000 Quadratmetern liegt der Umsatz gut 18 Prozent über Vorjahresniveau, gepusht durch die 30.000 Quadratmeter-Anmietung von e-plus. Hamburg legte um 8,3 Prozent auf 123.000 Quadratmeter im Einjahresvergleich zu. Ähnlich wie in Düsseldorf prägte eine Großanmietung von 26.000 Quadratmetern durch den Spiegel-Verlag den Vermietungsmarkt.

München verzeichnete ein Plus von zwei Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. In Frankfurt/Main wurden mit 66.500 Quadratmetern rund 8 Prozent weniger umgesetzt. Schlusslicht ist Berlin mit einem Rückgang von 37,5 Prozent ? dies könne lau JLL aber kein Trendindikator für das laufende Jahr sein, da die Nachfragepipeline gut gefüllt ist.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Bericht: Höheres Rentenniveau beseitigt Altersarmut nicht

In der Debatte um die Bekämpfung von Altersarmut hat die Rentenversicherung vor falschen Strategien gewarnt. Dies melden die Zeitungen der Funke Mediengruppe.

mehr ...

Immobilien

Positionswechsel im Vorstand von Commerz Real

Sandra Scholz (45) wird zum 1. März 2017 in den Vorstand der Commerz Real aufrücken. Die bisherige Leiterin Human Ressources und Communications wird im Vorstand neben diesem Bereich auch für Marketing und Direktvertrieb, Compliance, Recht sowie das Investoren- und Anlegermanagement verantwortlich zeichnen.

mehr ...

Investmentfonds

Regimewechsel an den Märkten möglich

Nach dem Amtsantritt von Donald Trump schauen die Märkte gebannt auf die Wall Street. Gastkommentar von Werner Kolitsch, M&G Investments

mehr ...

Berater

Testament unauffindbar? Auch die Kopie ist gültig

Die Kopie eines Testaments kann zur Bestimmung der Erbfolge ausreichen, wenn die formgerechte Errichtung des Originaltestaments bewiesen werden kann. Dies entschied das Oberlandesgericht (OLG) Köln in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Finanzchef bei Dr. Peters

Markus Koch ist mit sofortiger Wirkung in die Geschäftsführung der Dr. Peters Group berufen worden. Er wird dort künftig die Bereiche Finanzen, Controlling, Rechnungswesen, Steuern, Unternehmensplanung, Personal und IT verantworten.

mehr ...

Recht

Brexit hat Folgen für britische Fondsbranche

Auf die britischen Investmenthäuser kommen möglicherweise unruhige Zeiten zu. Der Brexit könnte dazu führen, dass Großbritannien künftig den Status eines so genannten “Drittstaates” hat. Für die britische Fondsbranche hätte dieses Szenario Folgen.

mehr ...