Anzeige
20. Februar 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neuer Immobilienriese in Europa

Eine der größten französischen Immobiliengesellschaften Foncière des Regions (FdR) will den italienischen Konkurrenten Beni Stabili für bis zu 2,6 Milliarden Euro per Aktientausch übernehmen. Die FdR – seit Ende 2005 auch in Deutschland aktiv – ist mit 35 Prozent bei dem italienischen Unternehmen eingestiegen. Damit wächst das konsolidierte Anlagevermögen der FdR auf über 14 Milliarden Euro ? etwa die Hälfte davon in Frankreich.

?Mit Beni Stabili als Partner haben wir die ideale Plattform für Italien gefunden?, sagt Christophe Kullmann, der Vorstandsvorsitzende der Foncière des Régions, ?mit der Verflechtung unserer Unternehmen kommen wir unserem Ziel, die GFR zu einem echten europäischen Immobilien-Schwergewicht zu machen, einen großen Schritt näher.?

Wie schon bei der Expansion nach Deutschland strebt die FdR an, ihr Geschäftsmodell mit einem breit gefächerten Portfolio unter eigener Verwaltung auch in Italien einzuführen. Die FdR engagiert sich als langfristig orientierter Bestandshalter und Projektentwickler in den Bereichen Wohnen, Bürogebäude, Hotellerie und Freizeiteinrichtungen, Logistik, Stadtentwicklung sowie Parkraumbewirtschaftung.

Beni Stabili gehört zu den führenden börsennotierten Immobiliengesellschaften in Italien. Der Bestand im Wert von mehr als vier Milliarden Euro besteht überwiegend aus Büroimmobilien in Norditalien. Das Tauschverhältnis liegt bei einer Foncière-des-Régions-Aktie für 100 Beni-Stabili-Aktien, nach Auszahlung der jeweiligen regulären Dividende sowie einer Sonderdividende in Höhe von 7,50 Euro pro FdR-Aktie. Das französische Unternehmen wird den freien Aktionären von Beni Stabili nach der Hauptversammlung im Mai ein Übernahmeangebot machen.

Ende vergangenen Jahres hatte die Gruppe für 2,5 Milliarden Euro die Immeo Wohnen GmbH mit heutigem Sitz in Oberhausen übernommen und verfügt mittlerweile über 45.500 Wohnungen und 300 Mitarbeiter in Deutschland. Nach dem Einstieg in Italien beschäftigt die Groupe Foncière des Régions nun insgesamt mehr als 750 Menschen in drei europäischen Ländern

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...

Immobilien

JLL: Hohe Zuwächse bei den Wohnungsmieten

Die Angebotsmieten für Wohnungen haben nach Angaben von Jones Lang LaSalle (JLL) in 2016 den höchsten Zuwachs der vergangenen Jahre verbucht. Der größte Anstieg wurde in Berlin registriert.

mehr ...

Investmentfonds

Source lanciert neuen Rohstoff-Fonds

Ein neues Rohstoff-Investment bereichert die Produktpalette der britischen Fondsgesellschaft Source, Anbieter von börsengehandelten Produkten.

mehr ...

Berater

Efonds führt Online-Zeichnung von Sachwertanlagen ein

Die Efonds Group aus München bietet einen neuen digitalen Service an. Privatanleger können Beteiligungen an Sachwertefonds ab sofort online zeichnen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Marke Brenneisen Capital wird veräußert

Manfred Brenneisen, Chef der Brenneisen Capital mit Sitz in Wiesloch, veräußert den Geschäftsbereich Spezialvertrieb für Sachwertanlagen samt Markennamen. Die persönliche Kontinuität für die Geschäftspartner soll gewahrt bleiben.

mehr ...

Recht

Onlinepolicenvermittlung: Gestaltung der rechtssicheren Maklerwebsite

Bei der Onlinevermittlung von Versicherungsverträgen gilt es einiges zu beachten. Rechtsanwalt Stephan Michaelis von der Kanzlei Michaelis hat die wichtigsten Punkte zusammengestellt und bietet Maklern einen Überblick über Pflichten und Risiken.

mehr ...