Anzeige
Anzeige
11. April 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Shopping Center: Oft unklar positioniert

Der Markt für Einkaufszentren befindet sich nach einem aktuellen Bericht der Comfort Holding GmbH, Düsseldorf, im Umbruch. In Deutschland entstehen immer mehr Shopping Center. Ob sie langfristig erfolgreich sind, hänge von der Konzeption ab.

?Das größte Manko ist derzeit die unklare Positionierung zwischen Fachmarkt- und Einkaufszentrum?, sagt Thomas Doerr, Geschäftsführer der Comfort Center Consulting GmbH. Während das Fachmarktzentrum für den täglichen Versorgungseinkauf stehe, sollte das Einkaufszentrum den ?Erlebniseinkauf? mit Kleidung, Kosmetik sowie Luxusgütern anbieten. Zunehmend drängten jedoch typische Innenstadtanbieter wie H&M in Fachmarktzentren, während wiederum Fachmarktanbieter wie etwa der Textildiscounter Kik zunehmend in Shopping Centern anzutreffen seien.

?Diese Vermischung mit der Folge einer unklaren Postitionierung kann bereits die Grundlage für den mangelnden Erfolg eines Centers bilden?, betont Doerr. Der Kunde könne bei vielen Centern nicht mehr klar erkennen, was ihn erwartet.

Eine weitere wichtige Voraussetzung für nachhaltigen Erfolg liege in der Struktur neuer Einkaufszentren. Das über Jahrzehnte wichtige ?Knochenprinzip?, bei dem eine Vielzahl kleinerer Läden zwischen zwei Publikumsmagneten angeordnet wird, relativiere sich. Da es an so genannten Magnetanbietern mangele, finde derzeit am häufigsten die ?Clusterlösung? Anwendung, bei denen zwei oder drei mittelgroße Anbieter gemeinsam als Magnet tätig werden.

Eine wegweisende Weiterentwicklung sei zudem die seit einigen Jahren zunehmend anzutreffende Triangelform, wie sie etwa beim Berliner Eastgate Center umgesetzt wurde. Durch die dreieeckige Grundform könnten sich die Kundenströme ohne Umkehrpunkt im Kreis bewegen. ?Dadurch, dass es kein Mallende mehr gibt, verliert der Magnetbetrieb einen großen Teil seiner Bedeutung?, so Doerr. Allerdings sei die Triangelform nicht auf jedem Grundstück darstellbar, da eine Seitenlänge von mindestens 100 bis 150 Metern gegeben sein müsse.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Universa erweitert Fondspolice

Die Universa hat ihre fondsgebundene Rürup-Rente weiter ausgebaut. Nach Angaben des Versicherers können Kunden in der Einzelfondsauswahl bis zu fünf Anlagefavoriten aus rund 50 Aktien-, Renten-, Misch-, Dach- und Geldmarktfonds wählen und diese jederzeit wieder ändern.

mehr ...

Immobilien

Beruhigung am chinesischen Immobilienmarkt

Obwohl die Immobilienpreise in den meisten chinesischen Städten weiter steigen, beruhigt sich der Markt im Vergleich zu den Vormonaten. Dies geht aus einer am Mittwoch in Peking veröffentlichten Erhebung der nationalen Statistikbehörde hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Aktientausch: BFH-Urteil zur Steuerfreiheit bei einem Barausgleich

Erhält ein Aktionär bei einem Aktientausch einen Barausgleich für vor dem 1. Januar 2009 erworbene ausländische Aktien, die länger als ein Jahr gehalten wurden, unterliegt dieser Barausgleich nicht der Einkommensteuer. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH).

mehr ...
18.01.2017

Donald sieht rot

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Recht

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...