Anzeige
Anzeige
4. September 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Degi International erstmals in Japan

Die Degi Deutsche Gesellschaft für Immobilienfonds mbH hat mit dem Erwerb des Einzelhandelsobjekts ?La Porte Shinsaibashi? in Osaka erstmals auf dem japanischen Markt zugeschlagen.

Das zur Aberdeen Property Investors Gruppe gehörende Unternehmen mit Sitz in Frankfurt hat die Immobilie indirekt über eine Objektgesellschaft des AIG Global Real Estate Fonds erworben und wurde bei der 90 Millionen Euro schweren Transaktion vom Institutional Transaction Team von CB Richard Ellis Tokyo beraten. Das laut eigenen Angaben vollvermietete Objekt geht an den auf weltweite Gewerbeimmobilien ausgerichteten offenen Immobilien-Publikumsfonds Degi International.

Das im Dezember 2007 fertiggestellte Gebäude befindet sich in Osakas Viertel Shinsaibashi. Es umfasst rund 3.900 Quadratmeter Bruttogeschossflächen, die sich über zwei Erdgeschosse und acht Obergeschosse erstrecken. Die Flächen sind der Degi zufolge langfristig an sechs Unternehmen vermietet.

?Der japanische Immobilienmarkt ist aufgrund seiner Marktreife eine stabile Basis für unser Engagement in Asien?, erklärt Malcolm Morgan, der als DEGI-Geschäftsführer zuständig für die Immobilienakquisition ist und weitere Investitionen in den asiatischen Wachstumsmärkten, wie China und Singapur ankündigt: ?Auch dort sehen wir gute Chancen. Wir sind bereits in vielversprechenden Gesprächen, um unser Asien-Portfolio weiter auszubauen.? (hb)

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Beratung: Offline schlägt Online

Die Mehrheit der Bundesbürger zieht eine persönliches Gespräch mit ihrem Berater einer Online-Beratung vor. Das geht aus einer aktuellen Umfrage im Auftrag der Versicherungsgruppe die Bayerische hervor. Ein Großteil der Befragten gibt zudem an, mit ihrem Berater bisher nur gute Erfahrungen gemacht zu haben.

mehr ...

Immobilien

BGH stärkt Mieterrechte: Kündigung aus Eigenbedarf abgelehnt

Der Bundesgerichtshof hat in einem Urteil vom 29. März Leitlinien zum Umgang mit Wohnraumkündigungen wegen Berufs- oder Geschäftsbedarfs formuliert. Im vorliegenden Urteil klagte eine Vermieterin, deren Ehemann die Wohnung des Beklagten gewerblich nutzen wollte.

mehr ...

Investmentfonds

Hans-Werner Sinn: “USA soll sich an die eigene Nase fassen”

Bereits seit Wochen übt US-Präsident Donald Trump harsche Kritik am deutschen Handelsbilanzüberschuss und wirft der Bundesrepublik “Währungsmanipulation” vor. Der deutsche Ökonom Hans-Werner Sinn stellt in einem aktuellen Kommentar eine völlig andere Diagnose.

mehr ...

Berater

Fonds Finanz und Finanzchef24 kooperieren im Gewerbeversicherungsbereich

Der Münchener Maklerpool Fonds Finanz und das Münchener Fintech Finanzchef24 haben eine Kooperation im Gewerbeversicherungsbereich vereinbart. Vermittlern, die mit Fonds Finanz zusammenarbeiten, steht ab sofort ein Online-Beratungstool zur Verfügung.

mehr ...

Sachwertanlagen

Offshore-Strom legt deutlich zu

Lange fehlten oft die Verkabelungen, um den aus See produzierten Strom an Land zu bringen. Doch jetzt scheinen die Offshore-Windparks ihren Beitrag zur Stromerzeugung in einem deutlich größeren Umfang zu leisten.

mehr ...

Recht

Versicherungsnehmer als Vermittler: Steuerbelastung für Versicherer

Vermittelt ein Versicherungsnehmer für den Versicherer Policen an Dritte, die als Versicherte gelten, muss der Versicherer die Versicherungssteuer auf den gesamten Policenverkaufspreis zahlen, selbst wenn er von dem Versicherungsnehmer nur die Nettoprämie erhält.

mehr ...