Anzeige
15. Mai 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hypoport: Allfinanz mit deutlichem Plus

Die internetbasierte Berliner Finanzdienstleister Hypoport AG konnte seinen Umsatz im ersten Quartal 2008 gegenüber dem gleichen Zeitraum im Vorjahr um 45 Prozent von 8,7 Millionen auf 12,6 Millionen Euro deutlich steigern. Das EBITDA entwickelte sich um plus fünf Prozent von zwei auf 2,1 Millionen Euro.

Entscheidend für den Anstieg im Geschäftsbereich Privatkunden ist nach Unternehmensangaben die außergewöhnlich positive Entwicklung im Vertrieb von sonstigen Finanzdienstleistungsprodukten außerhalb der angestammten Immobilienfinanzierung.

?Wir konnten den Absatz von sonstigen Bank- und Versicherungsprodukten so stark steigern, dass wir dort heute deutlich mehr als die Hälfte unserer Umsätze generieren?, bestätigt Ronald Slabke, Co-CEO von Hypoport. Dies mache das Unternehmen unabhängiger von kurzfristigen Marktschwankungen wie sie zurzeit in der privaten Immobilienfinanzierung zu beobachten seien.

Neben der Weiterentwicklung der Europace-Finanzmarktplätze hat Hypoport in den ersten drei Monaten des Jahres in die Gründungen der Starpool Finanz GmbH, Berlin ? in Zusammenarbeit mit der Deutschen Postbank AG, Bonn ? und der Genopace GmbH, ebenfalls Berlin, investiert. Ziel der Gesellschaften ist jeweils die Vermittlung von Krediten auf Basis der Europace-Plattform. Beide Unternehmen werden im zweiten Quartal ihren Geschäftsbetrieb aufnehmen.

Am 16. Mai 2008 findet die erste Hauptversammlung seit der Börseneinführung des Unternehmens im Oktober 2007 am Hauptsitz der Gesellschaft am Alexanderplatz in Berlin statt. (te)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

LV-Vertrag: Bei Änderung Steuerlast wie bei Neuabschluss

Wird ein Lebensversicherungsvertrag (LV-Vertrag) vor Ablauf der Vertragslaufzeit geändert, ohne dass die Modifikation von vornherein vertraglich vereinbart worden ist, liegt hinsichtlich der Änderungen aus ertragsteuerlicher Perspektive ein neuer Vertrag vor. Dies entschied der Bundesfinanzhof.

mehr ...

Immobilien

Gewerbeimmobilien: US-Notenbanker warnt vor Übertreibungen

Paul Rosengreen, Chef der Notenbank von Boston, hat davor gewarnt, dass der Markt für Gewerbeimmobilien mögliche wirtschaftliche Probleme verstärken könnte.

mehr ...

Investmentfonds

Large-Cap-Aktienfonds stößt auf rege Nachfrage

Der Asset-Manager J O Hambro Capital Management verzeichnete in den vergangenen Monaten eine äußerst rege Nachfrage nach seiner auf Large-Caps fokussierten European Concentrated Value Strategie. Dadurch konnte die wichtige Marke von 100 Millionen Euro beim Fondsvolumen überschritten werden.

mehr ...

Berater

DVAG, MLP & Co.: Mehr Frauenpower im Finanzvertrieb

In der Finanz- und Versicherungsberatung sind Frauen immer noch in der Minderheit. Und das, obwohl die Beratertätigkeit heute schon gender-neutrale Vergütungs- und Entwicklungschancen bietet.

mehr ...

Sachwertanlagen

US-Justiz ermittelt gegen Hapag-Lloyd und Møller-Maersk

Sprechen die großen Reedereien im Hinterzimmer ihre Preise ab? US-Behörden haben eine Untersuchung gegen die Branche eingeleitet. Stellung nehmen soll auch der deutsche Container-Riese Hapag Lloyd.

mehr ...

Recht

Koalition entschärft Präventionsgesetz gegen Immobilienblase

Die große Koalition reagiert auf Kritik aus den Reihen der Kredit- und Wohnungswirtschaft: Der Finanzaufsicht Bafin werden weniger Instrumente als geplant zur Verfügung stehen, um gegen eine drohende Immobilienblase vorzugehen.

mehr ...