Anzeige
6. Juni 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Interessenten für IVG-Kavernengeschäft

Für das Kavernengeschäft des Bonner Immobilienkonzerns IVG gibt es offenbar eine Reihe von Interessenten: Neben dem Immobilienfonds Rreef der Deutschen Bank seien der Infrastrukturfonds der australischen Großbank Macquarie und der Finanzinvestor 3i nicht abgeneigt, die unterirdischen Öl- und Gasspeicher der Rheinländer zu übernehmen.

Das vermeldet die Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX unter Berufung auf Finanzkreise. Die Gebote lägen um die 1,5 Milliarden Euro und damit unter den von IVG angepeilten 1,9 bis 2,5 Milliarden Euro. Das Bonner Unternehmen hatte im Februar den Verkauf des Kavernengeschäfts eingeleitet und Interessenten zur Abgabe nicht-bindender Angebote bis Anfang Juni aufgefordert.

Beobachter gehen davon aus, dass die genannten Investoren aus der Finanzbranche vor allem am Bestandsgeschäft interessiert sein dürften und sich für den künftigen Ausbau des Kavernennetzes einen strategischen Partner ins Boot holen könnten. Neben den bestehenden 40 unterirdischen Öl- und Gaslagerstätten in Norddeutschland besitzt die IVG die Rechte für den Bau weiterer 90 Kavernen bis 2020.

Ihre Lagerstätten vermietet die IVG sowohl an Energieunternehmen als auch an den Hamburger Erdölbevorratungsverband, der im Auftrag des Bundes Benzin, Diesel und Heizöl für Krisenfälle einlagert. Die eingelagerte Menge muss laut Gesetz den deutschen Bedarf für 90 Tage decken. Vor allem diese staatliche Erdölbevorratung dürfte die Investoren auf stabile Erträge und eine hohe Planungssicherheit hoffen lassen. (af)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

Mehr Pflegebedürftige in 2015 – zwei Millionen werden zu Hause gepflegt

Immer mehr Menschen sind pflegebedürftig. Wie das Statistische Bundesamt am Montag berichtete, waren Ende 2015 in Deutschland 2,86 Millionen Menschen pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes. Das waren 8,9 Prozent beziehungsweise 234.000 Menschen mehr als im Dezember 2013.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Beratung ist nicht alles

Wie viel ist Beratung in der Baufinanzierung wert? “Gute” Beratung wird zunehmend zum erwarteten Standard – wie stellt man sich darauf ein?

Kolumne von Joachim Leuther, BS Baugeld Spezialisten

mehr ...

Investmentfonds

Versorgeraktien stehen unter Strom

In den vergangenen Jahren wurden Versorger an der Börse massiv abgestraft. Dabei werden diese Firmen besonders von der Elektromobilität profitieren. Gastkommentar von Uwe Zimmer, z-invest Gmbh

mehr ...

Berater

BCA: Wüstenbecker verkauft Aktien

Wie der Oberurseler Maklerpool BCA mitteilt, veräußern Unternehmensgründer Jens Wüstenbecker und die Wüstenbecker GmbH & Co. KG ihre Aktien an der BCA AG. Vorübergehend übernimmt demnach die BBG aus Bayreuth das gesamte Aktienpaket. Mittelfristig soll es an weitere Unternehmen aus der Versicherungs- und Investmentbranche veräußert werden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Klumpe Rechtsanwälte: Neue Struktur, mehr Service

Die 1982 von Rechtsanwalt Werner Klumpe gegründete Anwaltskanzlei KSP mit Sitz in Köln firmiert seit dem 1. Januar 2017 unter dem Namen “Klumpe Rechtsanwälte” und hat sich neu positioniert.

mehr ...

Recht

Rentenberater muss Gewerbesteuer zahlen

Die Einkünfte eines selbstständigen Rentenberaters unterliegen der Gewerbesteuer. Sein Berufsbild entspricht nicht den Vergleichsberufen Steuerberater oder Rechtsanwalt. Dies entschied das Finanzgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...