Anzeige
22. Juli 2009, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Allianz Dresdner Bauspar AG bietet Energiespardarlehen

Die Allianz Dresdner Bauspar AG mit Sitz in Bad Vilbel hat mit dem Darlehen Renova Energie Plus ein Finanzierungsprodukt für Energiesparmaßnahmen entwickelt und an den Markt gebracht. Die Darlehensvergabe ist bis zu einer Höhe von 30.000 Euro ohne Sicherheiten möglich.

Seit Mitte Juli 2009 bietet die Allianz Dresdner Bauspar AG (ADB) mit dem RenovaEnergie Plus ein Produkt an, dass nach eigenen Angaben speziell für den stetig wachsenden Kundenkreis der Immobilienbesitzer, die eine umfassende energetische Modernisierung ihres Gebäudes planen, entwickelt wurde. “Bei einer Darlehenshöchstgrenze von bis zu 30.000 Euro können unsere Kunden jetzt auf eine neue, zinsgünstige Finanzierungsalternative zurückgreifen, die auch die Kosten von größeren Energiesparmaßnahmen, beispielsweise eine komplette Fassaden- und Dachdämmung, abdeckt”, erläutert ADB-Vorstandssprecher Michael Mehr.

Der Vorteil des Energiespardarlehens liegt laut der Allianz Dresdner Bauspar AG in seinem Charakter als Blanko-Darlehen. Dies bedeute für den Kunden neben einer besonders raschen Kreditbewilligung weitere handfeste Vorteile: Die Kosten für die sonst übliche Sicherheitenstellung eines Immobilienkredites ? bei Beträgen von 30.000 Euro rund ein Prozent der Kreditsumme ? entfielen. Darüber hinaus sei ein Blanko-Darlehen für alle Kunden interessant, die keine Ersatzsicherheiten stellen wollen oder können und daher bisher nur zu äußerst ungünstigen Konditionen an einen Immobilienkredit gelangen konnten.

Mit einem Nominalzins von aktuell 3,95 Prozent (effektiv: 4,19 ? 4,22 Prozent) liegt das Produkt laut Unternehmensangaben unterhalb des Niveaus der durchschnittlichen Marktzinsen für kleine, unbesicherte Immobiliendarlehen.

Mit dem Energiespardarlehen will die Allianz Dresdner Bauspar AG die neuen gesetzlichen Rahmenbedingungen der novellierten Bausparkassenverordnung ausschöpfen. Der Gesetzgeber hat den Bausparkassen im Mai 2009 die Möglichkeit eingeräumt, unbesicherte Darlehen von bis zu 30.000 Euro auszureichen und damit die alte Höchstgrenze verdoppelt.

Die Vergabe der Darlehen ist an energetische Modernisierungsmaßnahmen gebunden. Nach Schätzungen der Bausparkasse macht diese Klientel heute rund zwei Drittel der gesamten Immobilienfinanzierungsnachfrage aus und wird auch in Zukunft das Finanzierungsgeschehen bestimmen. Es wird erwartet, dass in den nächsten zwanzig Jahren rund 900 Milliarden Euro in die Modernisierung und Renovierung des Wohnungsbestandes fließen werden. (te)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Insurtechs: Über 80 Millionen US-Dollar für deutsche Start-ups

Im Jahr 2016 haben die deutschen Insurtechs in Finanzierungsrunden mehr als 80 Millionen US-Dollar eingesammelt. Das geht aus einer Untersuchung des Münchener Fintech-Start-ups Finanzchef24 hervor. Demnach hat sich das Finanzeriungsvolumen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

mehr ...

Immobilien

Baufi Secure: Neues Absicherungsprodukt für Immobiliendarlehen

Was geschieht, wenn Immobilienkäufer ihre Darlehensraten aufgrund von Krankheit oder Arbeitslosigkeit nicht mehr bedienen können? Das Produkt Baufi Secure will die Immobilienfinanzierung flexibel absichern.

mehr ...

Investmentfonds

Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

mehr ...

Berater

WhoFinance und Defino bauen Kooperation aus

Wie das Bewertungsportal WhoFinance und das Defino Institut für Finanznorm mitteilen, haben sie ihre beiden Portale eng miteinander vernetzt. Dadurch sollen Finanzberater und Vermittler künftig die Qualität ihrer Beratung noch besser im Internet darstellen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...