Anzeige
Anzeige
16. Dezember 2009, 11:10
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Dr. Klein reicht Immobilieninvestoren die Hand

Der Allfinanz-Dienstleister Dr. Klein ist in das Geschäft mit Immobilienanlegern eingestiegen und will Besitzern von nicht selbst genutzen Immobilien Finanzierungslösungen anbieten.

Handshaker-127x150 in Dr. Klein reicht Immobilieninvestoren die HandEin eigens gegründetes Team von Spezialisten soll das sogenannte Investorengeschäft deutlich besser betreuen und abwickeln als bislang.

Unternehmensangaben zufolge will man sich als Partner für diejenigen positionieren, die in ein Mehrfamilienhaus oder ein Wohn- und Geschäftshaus investieren. Die Besonderheiten dieses Geschäfts erforderten Erfahrung. So spielten beispielsweise Herstellungs- und Grundstückskosten, eine deutlich geringere Rolle als bei Eigennutzern. Die Banken achteten mehr auf den Ertrag und die Rendite des Objekts. Gefragt seien spezielle Finanzierungskonzepte und -lösungen – auch und gerade im Rahmen einer Umschuldung.

Die Teammitglieder, die allesamt Expertise in diesem Bereich erworben haben, werden laut Dr. Klein vom Standort München aus  bundesweit Investoren betreuen.

Im Rahmen einer auf sechs Monate befristeten Aktion, ab dem 1. Januar 2010, will Dr. Klein Investoren dazu animieren, den Service einmal auszuprobieren. Wer ein Darlehen in der Mindesthöhe von 100.000 Euro und einer Zinsfestschreibung von mindestens zehn Jahren über Dr. Klein umschuldet, braucht keine weitere Kosten zu tragen. Die üblicherweise anfallenden Gebühren für Notare und Grundbuchänderungen trägt das Unternehmen. (te)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

DVAG mit Rekord-Umsatz

Die Unternehmensgruppe Deutsche Vermögensberatung (DVAG) meldet für das Jahr 2016 überdurchschnittlich erfolgreiche Geschäftszahlen in Bezug auf Umsatz und Jahresüberschuss.

mehr ...

Immobilien

Immobilien in Hamburg werden teurer

Immobilien- und Grundstückspreise in Hamburg sind im vergangenen Jahr kräftig gestiegen. Wie die Bausparkasse LBS am Dienstag mitteilte, müssen Käufer vor allem in Zentrumsnähe tiefer in die Tasche greifen als noch im Vorjahr.

mehr ...

Investmentfonds

Schlumberger geht zu StarCapital

Der Vermögensverwalter StarCapital AG bekommt zum 1. April 2017 prominenten Zuwachs im Vorstand, der künftig aus fünf Personen besteht. 

mehr ...

Berater

Insolvenzverwalter der Infinus-Mutter geht leer aus

Eine Ordensgemeinschaft ist nicht verpflichtet, ein von der Infinus-Mutter Future Business KGaA zurückgezahltes Nachrangdarlehen an den Insolvenzverwalter der Unternehmensgruppe auszuschütten. Dies entschied das Landgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds beendet weiteren Hotelfonds mit Erfolg

Die Lloyd Fonds Gruppe aus Hamburg hat eine weitere Fonds-Hotelimmobilie inklusive der Einzelhandelsflächen an die Hotelgruppe „Motel One“ verkauft. Für das von Motel One betriebene Hotel in Leipzig wurde ein Kaufpreisfaktor von 22,2 bezogen auf die Jahresnettomiete erzielt, teilt Lloyd Fonds mit.

mehr ...

Recht

BU versus AU: Abgrenzung der Leistungsversprechen

Die Arbeitsunfähigkeitskomponente im Rahmen einer Berufsunfähigkeitspolice kann bei unbedarften Versicherungsnehmern zu Verwirrung führen, auch wenn AU und BU zwei gänzlich unterschiedliche Leistungsversprechen beinhalten.

mehr ...