Anzeige
6. August 2009, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

E&V: Umsatzplus auf iberischer Halbinsel

Das international tätige Immobilienunternehmen Engel & Völkers (E&V) erwartet in den Märkten Spanien und Portugal in diesem Jahr eine Umsatzsteigerung von mehr als 20 Prozent. Gleichzeitig wollen die Hamburger die Zahl der Wohnimmobilien-Shops vor Ort mehr als verdoppeln.

Laut E&V trotzt die hohe Nachfrage nach hochklassigen Objekten der Wirtschaftskrise sowie den Verwerfungen auf den Standardmärkten. Beide Länder böten eine Reihe von Spitzenlagen mit Immobilien im Premium-Segment, die bei ausländischen Käufern als Ferienimmobilie oder Zweitwohnsitz im Blickpunkt stünden. Da in Zeiten der Wirtschafts- und Finanzkrise Wohnimmobilien zunehmend als auch Wertanlage an Bedeutung gewännen, habe die Nachfrage seit März 2009 wieder spürbar zugenommen.

“Die Preise haben ein stabiles Niveau erreicht, so dass nach der Marktüberhitzung und den folgenden Monaten der Unsicherheit Immobilien jetzt wieder zu fairen Preisen erworben werden können”, berichtet David Scheffler, Masterlizenzpartner von Engel & Völkers in Spanien und Portugal. Er prognostiziert: “Für das laufende Geschäftsjahr erwarten wir ein Umsatzplus von mehr als 20 Prozent.”

Seinen Expansionskurs auf der iberischen Halbinsel will das Immobilienunternehmen entsprechend weiter fortsetzen. Bereits im ersten Halbjahr 2009 hätten in Spanien und Portugal insgesamt zehn Wohnimmobilien-Shops eröffnet, so dass sich deren Anzahl auf 64 erhöhte. Bis zum Jahr 2012 plant E&V, an insgesamt 150 Standorten in Spanien und Portugal vertreten zu sein. (te)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Bericht: Höheres Rentenniveau beseitigt Altersarmut nicht

In der Debatte um die Bekämpfung von Altersarmut hat die Rentenversicherung vor falschen Strategien gewarnt. Dies melden die Zeitungen der Funke Mediengruppe.

mehr ...

Immobilien

Premiumimmobilien: Die Top sechs Metropolen

Die Nachfrage nach Premiumimmobilien reißt nicht ab. Das zeigt eine Marktanalyse von Dahler & Company, die Umsatz- und Verkaufszahlen von Eigentumswohnungen sowie Ein- und Zweifamilienhäuser mit einem Kaufpreis ab 750.000 Euro an sechs deutschen Top-Standorten untersucht hat.

mehr ...

Investmentfonds

Deutscher Fondsabsatz steigt

Investmentfonds haben laut dem Branchenverband BVI Bundesverband Investment und Asset Management im November netto 9,3 Milliarden Euro neue Mittel eingesammelt. Das sind 2,3 Milliarden Euro mehr als im Oktober.

mehr ...

Berater

Testament unauffindbar? Auch die Kopie ist gültig

Die Kopie eines Testaments kann zur Bestimmung der Erbfolge ausreichen, wenn die formgerechte Errichtung des Originaltestaments bewiesen werden kann. Dies entschied das Oberlandesgericht (OLG) Köln in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Schifffahrtskrise: Eine ganz bittere Pille

Die Insolvenz des Reeders und einstigen Vorzeige-Initiators Hermann Ebel ist nicht nur für die Branche der Schiffsbeteiligungen ein weiterer Tiefschlag. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Brexit hat Folgen für britische Fondsbranche

Auf die britischen Investmenthäuser kommen möglicherweise unruhige Zeiten zu. Der Brexit könnte dazu führen, dass Großbritannien künftig den Status eines so genannten “Drittstaates” hat. Für die britische Fondsbranche hätte dieses Szenario Folgen.

mehr ...