Anzeige
8. Juni 2009, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Studie: Bedarfsgerechter Wohnungsbau stimuliert Konjunktur

Steigt die Wohnbautätigkeit auf den tatsächlich benötigten Bedarf werden 745.000 Arbeitsplätze neu geschaffen sowie 20 Milliarden Euro zusätzliche Steuern und Abgaben generiert. Das ist das Ergebnis der Studie “Wirtschaftliche Auswirkungen des Wohnungsneubaus in Deutschland” des Eduard Pestel Instituts im Autrag dreier Bau- und Immobilienverbände.

Da die Förderung des Wohnungsbaus die Konjunktur sinnvoll stabilisieren kann und für die öffentlichen Haushalte mehr als aufkommensneutral wäre, so die Interpretation der Ergebnisse durch die Auftraggeber, erweist es sich als vernünftig, die Rahmenbedingungen für den Wohnungsbau investitionsfreundlicher zu gestalten.

Laut den Bonner Forschern liegt der Wohnungsbedarf in Deutschland bei 400.000 neu gebauten Wohnungen pro Jahr, gebaut würden im Jahr 2009 voraussichtlich aber nur 150.000 Einheiten. “Deswegen ist es dringend notwendig, dass die Politik endlich die Weichen für einen zukunftssicheren Wohnungsbau stellt, damit die sozialen Folgen des sich abzeichnenden Wohnungsmangels entschärft werden”, kommentiert Dr. Ronald Rast, Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft für Mauerwerksbau (DGfM).

“Mit seiner Äußerung, der Wohnungsneubau in Deutschland bewege sich an der Untergrenze des nachhaltigen Bedarfs’ verschließt Bundesbauminister Tiefensee die Augen vor der Realität. Mit dem derzeitigen Niveau des Wohnungsneubaus steuern wir auf weitere Mietsteigerungen in Ballungsgebieten, zunehmende soziale Brennpunkte in unzeitgemäßen Wohnungsbeständen und eine rasant steigende Nachfrage nach altersgerechtem Wohnraum zu”, so Rast weiter.

Michael Hölker, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Deutscher Baustoff-Fachhandel e.V. (BDB), verweist auf die stabilisierende Wirkung des Wohnungsbaus. “In der gegenwärtigen wirtschaftlichen Flaute lässt sich die Konjunktur am vernünftigsten durch Maßnahmen stützen, die wie der Wohnungsbau eine wirtschaftliche Aktivität im Land entfalten. Im Wohnungsbau stehen ausreichend personelle und materielle Kapazitäten zur Verfügung.” Zudem sei die Förderung des Wohnungsbaus eindrucksvoll gegenfinanziert und schaffe eine beachtliche Anzahl von Arbeitsplätzen. (te)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Insurtechs: Über 80 Millionen US-Dollar für deutsche Start-ups

Im Jahr 2016 haben die deutschen Insurtechs in Finanzierungsrunden mehr als 80 Millionen US-Dollar eingesammelt. Das geht aus einer Untersuchung des Münchener Fintech-Start-ups Finanzchef24 hervor. Demnach hat sich das Finanzeriungsvolumen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

mehr ...

Immobilien

Baufi Secure: Neues Absicherungsprodukt für Immobiliendarlehen

Was geschieht, wenn Immobilienkäufer ihre Darlehensraten aufgrund von Krankheit oder Arbeitslosigkeit nicht mehr bedienen können? Das Produkt Baufi Secure will die Immobilienfinanzierung flexibel absichern.

mehr ...

Investmentfonds

Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

mehr ...

Berater

WhoFinance und Defino bauen Kooperation aus

Wie das Bewertungsportal WhoFinance und das Defino Institut für Finanznorm mitteilen, haben sie ihre beiden Portale eng miteinander vernetzt. Dadurch sollen Finanzberater und Vermittler künftig die Qualität ihrer Beratung noch besser im Internet darstellen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...